Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationaler Kongress Urbio 2008 zu biologischer Vielfalt und nachhaltiger Stadtgestaltung

16.04.2008
Internationaler Kongress Urbio 2008 zu biologischer Vielfalt und nachhaltiger Stadtgestaltung
CBD-Exekutiv-Sekretär: "Der Kampf um das Leben auf der Erde wird sich in
Städten entscheiden"
Nach Ansicht von Dr. Ahmed Djoghlaf wird sich der "Kampf um das Leben auf der Erde in Städten entscheiden". Der Exekutiv-Sekretär der UN-Biodiversitätskonvention (CBD) ist Schirmherr des internationalen Kongresses "Biologische Vielfalt und nachhaltige Stadtgestaltung" (Urban Biodiversity and Design - Urbio2008), der vom 21. bis 24. Mai 2008 in Erfurt gemeinsam von der Fachhochschule Erfurt und Natural England im Auftrag des Kompetenznetzwerkes Stadtökologie (CONTUREC) veranstaltet wird.

Der Kongress wird vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) aus Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) gefördert. Erwartet werden über 400 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der ganzen Welt, die sich mit Fragen beschäftigen, wie dem Verlust der Biologischen Vielfalt in Städten begegnet werden kann.

Ziel des Kongresses Urbio 2008, der parallel zur 9. Vertragsstaatenkonferenz der CBD in Bonn (19.-30. Mai 2008) stattfindet, ist es, die Aufmerksamkeit der CBD-Vertragsstaaten auf das Thema "Biologische Vielfalt und Nachhaltige Stadtentwicklung" zu lenken und in Zukunft auf das Arbeitsprogramm der CBD zu setzen, gleichzeitig fließen die Ergebnisse in das Weltbürgermeisterforum (ICLEI) ein, das vom 26. bis 28.5. ebenfalls in Bonn tagt.

... mehr zu:
»BfN »CBD »Klimawandel »Stadtgestaltung

Die globalen Herausforderungen - Klimawandel, Verlust biologischer Vielfalt und rapides Wachstum von Städten - sind eng miteinander verknüpft: Städte nehmen zwar nur 2 % der Erdoberfläche ein, nutzen aber über 75 % der globalen Ressourcen. Das unbegrenzte Wachstum der Städte ist damit ein Hauptverursacher für den Klimawandel und den Verlust biologischer Vielfalt weltweit, gleichzeitig bieten strukturreiche Städte aber auch vielen Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum und die Ausstattung mit Grünstrukturen ist ein wesentlicher Einflussfaktor auf die Lebensqualität in Städten.

Im Jahre 2050 werden zwei Drittel der Weltbevölkerung in Städten leben - in Europa sind es bereits heute 80 %. Bislang wurden die Risiken, die von Städten ausgehen, in der internationalen Umweltpolitik wie der UN-Klimakonvention und UN-Biodiversitätskonvention (CBD) zwar häufig diskutiert. Die Chancen und Herausforderungen, die sich daraus für eine nachhaltige Stadtgestaltung ergeben, wurden aber bislang kaum thematisiert.

"Die enorm hohe Nachfrage im Vorfeld des Kongresses macht deutlich, dass dieses Thema bereits lange in Wissenschaft und Politik überfällig war. Der Erfurter Kongress wird wesentliche Impulse für eine neue Ausrichtung bei der Grüngestaltung und Planung in Städten unter dem Vorzeichen der globalen Herausforderungen Klimawandel und Verlust der Biologischen Vielfalt geben" - so der Hauptorganisator des Kongresses, der Stadtökologe Prof. Dr. Norbert Müller von der Fachhochschule Erfurt.

Neben seinen Mitorganisatoren David Knight (Natural England) und Peter Werner (Institut Wohnen und Umwelt, Darmstadt) sind weitere 20 Wissenschaftler aus der ganzen Welt in die Vorbereitung des Kongresses involviert, der als 3. Tagung des Kompetenznetzwerkes Stadtökologie (www.conturec.de) ausgerichtet wird.

Prof. Dr. Beate Jessel, Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz sagte: "Wir werden die in Erfurt erzielten Ergebnisse unmittelbar in die Vertragstaatenkonferenz der CBD einspeisen.

Damit es aber gelingt Chancen und Risiken, die mit dem anhaltenden Wachstum der Städte weltweit verbunden sind, wieder auf die Agenda der CBD zu bringen, ist natürlich auch das Engagement auf lokaler Ebene, in den Städten selbst erforderlich." Dieses Engagement will das BfN im Mai in Bonn wecken und unterstützt neben dem wissenschaftlichen Kongress in Erfurt auch das schon genannte Weltbürgermeisterforum in Bonn .

Denn die Zeit drängt: Der rapide Verlust an biologischer Vielfalt soll bis zum Jahr 2010 wenigstens gebremst werden (2010-Ziel). Das haben die Staats- und Regierungschefs aus aller Welt beim Weltgipfel in Johannesburg beschlossen, in Bonn wird Zwischenbilanz gezogen und das weitere Handlungsprogramm festgelegt.

Weitere Informationen zum Erfurter Naturschutzkongress "Urban Biodiversity and Design - Implementing the Convention on Biological Diversity in towns and cities"; Erfurt, 21.-24. Mai 2008 und online Registrierung: www.urbio2008.com

Hinweis:
Das BfN führt im Rahmenprogramm der UN-Naturschutzkonferenz den "NATURATHLON 2008 - Der Lauf der Welt" durch. Hierfür können sich internationale Freizeitsportler unter www.NATURATHLON.de bewerben.

Franz August Emde | idw
Weitere Informationen:
http://www.bfn.de
http://www.naturallianz.de

Weitere Berichte zu: BfN CBD Klimawandel Stadtgestaltung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovationstage 2020 – digital
06.08.2020 | Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

nachricht Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital
04.08.2020 | Frankfurt University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

Eine entscheidende Ergänzung zum Stanzen von Kontakten erarbeiteten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT. Die Aachener haben im Rahmen des EFRE-Forschungsprojekts ScanCut zusammen mit Industriepartnern aus Nordrhein-Westfalen ein hybrides Fertigungsverfahren zum Laserschneiden von dünnwandigen Metallbändern entwickelt, wodurch auch winzige Details von Kontaktteilen umweltfreundlich, hochpräzise und effizient gefertigt werden können.

Sie sind unscheinbar und winzig, trotzdem steht und fällt der Einsatz eines modernen Fahrzeugs mit ihnen: Die Rede ist von mehreren Tausend Steckverbindern im...

Im Focus: ScanCut project completed: laser cutting enables more intricate plug connector designs

Scientists at the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT have come up with a striking new addition to contact stamping technologies in the ERDF research project ScanCut. In collaboration with industry partners from North Rhine-Westphalia, the Aachen-based team of researchers developed a hybrid manufacturing process for the laser cutting of thin-walled metal strips. This new process makes it possible to fabricate even the tiniest details of contact parts in an eco-friendly, high-precision and efficient manner.

Plug connectors are tiny and, at first glance, unremarkable – yet modern vehicles would be unable to function without them. Several thousand plug connectors...

Im Focus: Elektrogesponnene Vliese mit gerichteten Fasern für die Sehnen- und Bänderrekostruktion

Sportunfälle und der demografische Wandel sorgen für eine gesteigerte Nachfrage an neuen Möglichkeiten zur Regeneration von Bändern und Sehnen. Eine Kooperation aus italienischen und deutschen Wissenschaftler*innen forschen gemeinsam an neuen Materialien, um dieser Nachfrage gerecht zu werden.

Dem Team ist es gelungen elektrogesponnene Vliese mit hochgerichteten Fasern zu generieren, die eine geeignete Basis für Ersatzmaterialien für Sehnen und...

Im Focus: New Strategy Against Osteoporosis

An international research team has found a new approach that may be able to reduce bone loss in osteoporosis and maintain bone health.

Osteoporosis is the most common age-related bone disease which affects hundreds of millions of individuals worldwide. It is estimated that one in three women...

Im Focus: Neue Strategie gegen Osteoporose

Ein internationales Forschungsteam hat einen neuen Ansatzpunkt gefunden, über den man möglicherweise den Knochenabbau bei Osteoporose verringern und die Knochengesundheit erhalten kann.

Die Osteoporose ist die häufigste altersbedingte Knochenkrankheit. Weltweit sind hunderte Millionen Menschen davon betroffen. Es wird geschätzt, dass eine von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Innovationstage 2020 – digital

06.08.2020 | Veranstaltungen

Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital

04.08.2020 | Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der Türsteher im Gehirn

06.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Kognitive Energiesysteme: Neues Kompetenzzentrum sucht Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft

06.08.2020 | Energie und Elektrotechnik

Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

06.08.2020 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics