Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klinische Forschung in vulnerablen Populationen

26.03.2008
"Klinische Forschung in vulnerablen Populationen", 3.-4. April 2008, englischsprachige Konferenz der Europäischen Akademie Bad Neuenahr-Ahrweiler GmbH und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Berlin

Die Forschung an vulnerablen Personen, beispielsweise bei Minderjährigen und Unmündigen, wird zu einem zunehmend drängenden Problem.

Beispielsweise ist ein großer Teil der bei Kindern und Adoleszenten angewandten Arzneimittel für diese Patienten nicht zugelassen, in anderen Fällen steht die Entwicklung von wirksamen Medikamenten noch aus (z. B. Demenz-Erkrankungen).

Zur Behebung dieses Misstandes sind in letzter Zeit auch auf politischer Ebene Maßnahmen ergriffen worden - etwa die EU-Verordnung 1901/2006 über Kinderarzneimittel. Die Umsetzung dieser Maßnahmen bereitet allerdings eine Reihe moralischer, rechtlicher und ökonomischer Probleme. Zum einen ist umstritten, in welchem Umfang und auf welcher moralischen und rechtlichen Grundlage risikoreiche Forschung an nicht oder möglicherweise nur eingeschränkt einwilligungsfähigen Probanden überhaupt zulässig ist.

Zum anderen ist die Durchführung von klinischen Studien an kleineren Patientengruppen (Säuglingen, Kindern, Jugendlichen) in ökonomischer Hinsicht sehr aufwendig, so dass sich die Frage stellt, ob die etablierten Wege der Arzneimittelentwicklung überhaupt geeignet sind, den gesellschaftlichen Auftrag umzusetzen.

Diese und weitere Fragen werden internationale Experten aus den Gebieten Pädiatrie, Psychiatrie, Pharmakologie, Ethik, Recht und Ökonomie auf der englischsprachigen Tagung am 3. und 4. April in Berlin diskutieren.

Ort:
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin
Beginn: 3.4., 13.00 Uhr
Ende: 4.4., 12.45 Uhr
Eine Anmeldung ist erforderlich.
Weitere Informationen:
Europäische Akademie GmbH
Wilhelmstraße 56
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Fon: +49 (0) 2641 973-300
Fax: +49 (0) 2641 973-320
E-Mail: europaeische.akademie@ea-aw.de
Wissenschaftliche Koordination:
- Professor Dr. med. Jörg Fegert
Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie
der Universität Ulm
- Professor Dr. med. Dr. h.c. Günter Stock
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin
- Dr. med. Felix Thiele
Europäische Akademie GmbH, Bad Neuenahr-Ahrweiler

Katharina Mader | idw
Weitere Informationen:
http://www.ea-aw.de
http://www.bbaw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil
24.01.2020 | Haus der Technik e.V.

nachricht Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität
22.01.2020 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Minutiöse Einblicke in das zelluläre Geschehen

24.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

24.01.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics