Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3. EUROFORUM-Konferenz: Krise-Notfall-Blackout in EVU

19.03.2008
Klimadebatten und Versorgungslücken als Image-Killer
15. und 16. April 2008, Lindner Congress Hotel Düsseldorf
Die Liste der Kommunikationswidersprüche in der Energiewirtschaft ist lang. Explodierende Strom- und Gaspreise bei immer höheren Konzerngewinnen, Störungen in Atomkraftwerken bei gleichzeitigen Forderungen nach Verlängerungen der Laufzeiten, intransparente Netzentgelte bei ausfallenden Netzen.

Das Image der Energieversorger könnte kaum schlechter sein und stellt die Bemühungen der Branche für Klimaschutz und Versorgungssicherheit in den Schatten. Ein effektives Krisenmanagement wird von Energieversorgern nicht mehr nur bei Ernstfällen wie Kraftwerks- oder Netzausfällen gefordert, sondern auch bei ihren wirtschaftlichen und politischen Entscheidungen.

Die 3. EUROFORUM-Konferenz „Krise – Notfall – Blackout in EVU“ (15. und 16. April 2008, Düsseldorf) stellt unterschiedliche Krisenszenarien für Energieversorger vor und zeigt Strategien für ein effektives Krisenmanagement auf. Neben direkten Handlungsoptionen im Ernstfall werden Kommunikationsstrategien sowie rechtliche und versicherungstechnische Fragen von erfahrenen Praktikern erläutert und diskutiert.

Der ehemalige ZDF-Meterologe Uwe Wesp definiert die Bedeutung des Klimawandels und dessen Auswirkungen und erläutert die Wahrscheinlichkeiten extremer Wetterlagen. „Ist schlechtes Image auch eine Krise?“ fragt Dr. Holger Krawinkel (Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.) und geht auf die Konsequenzen der aktuellen Imagekrise der Energieversorger ein.

Auf die besonderen Ernstfall-Szenarien im Gas- und Wasserbereich berichtet unter anderem Torsten Bayer (Ontras – VNG Ganstransport GmbH). Über die Erfahrungen und Konsequenzen von Vattenfall bei den Notfällen in den Atomkraftwerken Brunsbüttel und Krümmel im letzten Jahr spricht Ivo Banek (Vattenfall Europe Nuclear Energy GmbH). Er analysiert, wie die beiden „Null-Ereignisse“ zu einem Kommunikationsgau für sein Unternehmen werden konnten und stellt die Kampagne „Vattenfall stellt sich Ihren Fragen“ vor. Die Möglichkeiten, über ein Krisen- und Notfallmanagement auch präventiv auf Ernstfälle vorbereitet zu sein, diskutieren Erich Reichertz (RWE Energy AG) und Brigitte Neumann (Stadtwerke Hannover AG).

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/inno-krise08


Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.euroforum.de/presse/krise08
http://www.euroforum.de/energie.htm

Weitere Berichte zu: Atomkraftwerk EVU Energieversorger

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wissensparcour bei der time4you gestartet
22.05.2019 | time4you GmbH

nachricht Kindermediziner tagen in Leipzig
22.05.2019 | Universitätsklinikum Leipzig AöR

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Optische Superlinsen aus Gold

Oldenburger Forscher entwickeln neues optisches Mikroskop mit extrem hoher Auflösung

Eine kegelförmige Spitze aus Gold bildet das Kernstück eines neuen, extrem leistungsfähigen optischen Mikroskops, das Oldenburger Wissenschaftler in der...

Im Focus: Impfen über die Haut – Gezielter Wirkstofftransport mit Hilfe von Nanopartikeln

Forschenden am Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam ist es gelungen Nanopartikel so weiterzuentwickeln, dass sie von speziellen Zellen der menschlichen Haut aufgenommen werden können. Diese sogenannten Langerhans Zellen koordinieren die Immunantwort und alarmieren den Körper, wenn Erreger oder Tumore im Organismus auftreten. Mit dieser neuen Technologieplattform könnten nun gezielt Wirkstoffe, zum Beispiel Impfstoffe oder Medikamente, in Langerhans Zellen eingebracht werden, um eine kontrollierte Immunantwort zu erreichen.

Die Haut ist ein besonders attraktiver Ort für die Applikation vieler Medikamente, die das Immunsystem beeinflussen. Die geeigneten Zielzellen liegen in der...

Im Focus: Chaperone halten das Tumorsuppressor-Protein p53 in Schach: Komplexer Regelkreis schützt vor Krebs

Über Leben und Tod einer Zelle entscheidet das Anti-Tumor-Protein p53: Erkennt es Schäden im Erbgut, treibt es die Zelle in den Selbstmord. Eine neue Forschungsarbeit an der Technischen Universität München (TUM) zeigt, dass diese körpereigene Krebsabwehr nur funktioniert, wenn bestimmte Proteine, die Chaperone, dies zulassen.

Eine Krebstherapie ohne Nebenwirkungen, die gezielt nur Tumorzellen angreift – noch können Ärzte und Patienten davon nur träumen. Dabei hat die Natur ein...

Im Focus: Wasserstoff – Energieträger der Zukunft?

Fraunhofer-Allianz Energie auf Berliner Energietagen

Im Pariser Klimaabkommen beschloss die Weltgemeinschaft, dass die weltweite Wirtschaft zwischen 2050 und 2100 treibhausgasneutral werden soll. Um die...

Im Focus: Quanten-Cloud-Computing mit Selbstcheck

Mit einem Quanten-Coprozessor in der Cloud stoßen Innsbrucker Physiker die Tür zur Simulation von bisher kaum lösbaren Fragestellungen in der Chemie, Materialforschung oder Hochenergiephysik weit auf. Die Forschungsgruppen um Rainer Blatt und Peter Zoller berichten in der Fachzeitschrift Nature, wie sie Phänomene der Teilchenphysik auf 20 Quantenbits simuliert haben und wie der Quantensimulator das Ergebnis erstmals selbständig überprüft hat.

Aktuell beschäftigen sich viele Wissenschaftler mit der Frage, wie die „Quantenüberlegenheit“ auf heute schon verfügbarer Hardware genutzt werden kann.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kindermediziner tagen in Leipzig

22.05.2019 | Veranstaltungen

Jubiläumskongress zur Radiologie der Zukunft

22.05.2019 | Veranstaltungen

Wissensparcour bei der time4you gestartet

22.05.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

18 erdgroße Exoplaneten entdeckt

22.05.2019 | Physik Astronomie

Erreger Helicobacter pylori - Evolution im Magen

22.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

Fraunhofer HHI beteiligt sich an BMBF-geförderter Großinitiative für die Quantenkommunikation

22.05.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics