Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

7. EUROFORUM-Konferenz: Update Gesundheitskarte

10.03.2008
Gesundheitskarte steht vor dem Rollout
20. und 21. Mai 2008, Holiday Inn München-Schwabing
„Wir kommen bei der Gesundheitskarte voran“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf der Cebit und berichtete von „schon gut funktionierenden Modellversuchen“ bei der Einführung. (www.bundesregierung.de, 3.3.2008)

Während das Bundesgesundheitsministerium (BMG) noch in diesem Jahr die schrittweise Einführung der Karte (eGK) erwartet, lehnen Datenschützer sowie Patienten- und Ärzteverbände das Projekt weiterhin ab. (dpa/apotheke adhoc, 5.3.2008) Die eGK bringe keine Einsparungen, höhle die ärztliche Schweigepflicht aus und gefährde die intimsten Daten der Patienten, so die Kritiker. (heise online, 25.1.2008)

Auf der 7. EUROFORUM-Konferenz „Update Gesundheitskarte“ (20. und 21. Mai 2008 in München) informieren Gesundheitsexperten über den aktuellen Stand des IT-Großprojekts, Haftungs- und Datenschutzfragen und die künftige logistische und technische Vernetzung der eGK innerhalb des Gesundheitswesens.

Ein Vertreter des BMG berichtet über den aktuellen Projektstand und erläutert, warum nach Ansicht des Ministeriums die eGK die aktive Mitwirkung der Patienten stärke.

Die Betreibergesellschaft Gematik (Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH) stellt Ergebnisse ihrer Offline-Tests vor und beschreibt den Aufbau der Telematikinfrastruktur für die Online-Testphasen.

Als „doppelte Herausforderung“ bezeichnet Andreas Reisen, Ministerialrat im Bundesinnenministerium, die geplanten Projekte eGK und elektronischer Personalausweis. Auf der Konferenz stellt er den aktuellen Stand der Vorbereitungen und die Roadmap zum ePersonalausweis vor und zeigt Probleme und Anwendungen beider Kartenprojekte auf.

Ein Vertreter von T-Systems erläutert den Aufbau des Zugangsnetzes für die Gesundheitskarte und zeigt, welche Technologien für das Projekt geeignet sind.
Prof. Dr. h. c. Herbert Rebscher, Vorsitzender der Deutschen Angestellten Krankenkasse (DAK), forderte kürzlich, die Komplexität von Einzelverträgen müsse auf den Bildschirmen abbildbar sein, es müsse „anders administriert werden als früher“. Die Einführung der eGK sei nötig, um den „bürokratischen Overkill zu vermeiden“. (Deutsches Ärzteblatt, Januar 2008) Auf der EUROFORUM-Konferenz wird Rebscher die Auswirkungen der Gesundheitskarte auf die gesetzlichen Krankenversicherungen erläutern.

Auch die AOK befürwortet die Gesundheitskarte. Sie gewährleiste eine bessere Versorgung, indem sie Doppeluntersuchungen vermeide und dem Arzt ermögliche, verschriebene Arzneimittel besser aufeinander abzustimmen, so Anne Strobel vom AOK Bundesverband. (Die Welt, 3.3.2008) Ihr Kollege Evert Jan van Lente (Stabsbereich Medizin – Leiter DMP, AOK Bundesverband) stellt auf der Tagung den indikationsübergreifenden Ansatz e-DMP vor, der ab 1. Juli eingeführt werden soll.

Ein telemedizinisches Betreuungskonzept für Diabetes Mellitus präsentiert Prof. Dr. Harald Korb, Ärztlicher Direktor der vitaphone GmbH.

Wie die Karte künftig in die Struktur des Gesundheitswesens eingebunden werden soll, diskutieren Vertreter des BMG, der ABDA und des Bundesverbands Medizin. Auch Erfahrungsberichte aus der Modellregion Sachsen sowie Vorträge über Haftung und Datenschutz stehen auf der Agenda.

Das vollständige Programm ist im Internet abrufbar unter:
www.euroforum.com/inno-gkarte08

Weitere Informationen:
Romy König
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69/244-327-3391
Fax: +49 (0) 69/244-327-4391
Mailto:romy.koenig@informa.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Romy König | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.informa.com

Weitere Berichte zu: Gesundheitskarte

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur
17.04.2019 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

nachricht Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck
17.04.2019 | Bayern Innovativ - Bayerische Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics