Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Symposium Logistik Innovativ 2008

04.03.2008
Das Symposium Logistik Innovativ hat sich seit seiner ersten Ausrichtung im Jahr 1998 zu Süddeutschlands bedeutendstem Kongress für Entscheider aus allen Bereichen der Logistikbranche entwickelt. Logistik Innovativ 2008 konzentriert sich auf aktuelle Trends und Entwicklungen für eine nachhaltige Logistik in einem globalen Marktgeschehen. Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik präsentieren jüngst realisierte Logistikkonzepte und adressieren zukünftige Potenziale.

Schwerpunkte des ersten Kongresstages bilden die politischen Rahmenbedingungen für den weiteren Ausbau der Verkehrsträger Wasser, Schiene und Straße sowie die optimale Umsetzung neuester Logistikkonzepte auf regionaler, nationaler uns internationaler Ebene: Aus Sicht eines globalen Logistikdienstleisters stellt Dr. Norbert Bensel, Vorstand der Deutschen Bahn AG, Strategien für die Märkte Europa, Nordamerika und Asien vor.

Effizienter Ressourceneinsatz und praxisorientierte neue Technologien stehen im Fokus des zweiten Kongresstages. Logistik Innovativ 2008 bietet dazu Einblicke in aktuellste Entwicklungen des europäischen Satellitennavigationsprogramms Galileo, den Einsatz der Erdmagnetfeldsensorik für dynamische Lkw-Parkleitsysteme oder eine -gegen den Trend - innovative Lageroptimierung ohne RFID-Technologie.

Auszug aus dem Logistik Innovativ 2008-Programm:

... mehr zu:
»Logistik

o Markus Sackmann, Staatssekretär, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, München: Politik für eine zukunftsorientierte Logistik

o Karin Roth, Parlamentarische Staatssekretärin, Bundesministerin für Verkehr,
Bau und Stadtentwicklung, Berlin: Die Bedeutung der Bundeswasserstraßen für eine integrierte Verkehrspolitik

o Christa Kranzl, Staatssekretärin im Infrastrukturministerium, Österreichisches Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Wien, Österreich: Nachhaltige Verkehrskonzepte am Beispiel des Donauausbaus in Österreich

o Dr. Josef Keller, Volkswirtschaftsdirektor, Mitglied der Regierung Kanton
St. Gallen, Schweiz: Rollende Autobahn am Beispiel der Schweizer Neuen Eisenbahn Alpentransversalen NEAT (Arbeitstitel)
o Dr. Norbert Bensel, Vorstand Transport und Logistik, Deutsche Bahn AG, Berlin: Strategien eines globalen Logistik-Unternehmens in Europa, Nordamerika

und Asien

o Bernhard Simon, Sprecher der Geschäftsleitung, Dachser GmbH & Co. KG, Kempten: Optimierungsmöglichkeiten in der Transport- und Kontraktlogistik

o Dr. Carsten Intra, Leiter der Geschäftseinheit, MAN Nutzfahrzeuge AG, München: Umweltgerechte Logistik - Herausforderung im Nutzfahrzeug-Markt

o Karl Fischer, Geschäftsführer, Logistik Kompetenz Zentrum, Prien: Europäische Projekte zur Optimierung des grenzüberschreitenden Schienengüterverkehrs

o Prof. Dr.-Ing. Uwe Clausen, Institutsleiter, Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik, Dortmund/Prien: Galileo kommt - Chancen für die Logistik durch Satellitennavigation

Einen feierlichen Höhepunkt des Symposiums bildet der traditionelle Staatsempfang im Spiegelsaal auf Schloss Herrenchiemsee, den Bayerns Wirtschaftsministerin Emilia Müller am Abend des 7. Mai 2008 für Kongressteilnehmer und Repräsentanten der Region geben wird.

Die Überfahrt per Schiff und die herausragende Atmosphäre des einstigen Königsschlosses bieten Gelegenheit, die Erfahrungen des ersten Kongresstages zu vertiefen und Kontakte für künftige Partnerschaften zu knüpfen.

Logistik Innovativ 2008 wird von der für das Management des Cluster Logistik verantwortlichen Bayern Innovativ GmbH konzipiert und organisiert - in Zusammenarbeit mit dem Logistik-Kompetenz-Zentrum (LKZ) Prien am Chiemsee und mit umfassender Unterstützung durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie.

Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Leser in Print- und Onlinemedien über Termin und Programm des Symposiums Logistik Innovativ 2008 informieren und möchten Sie bereits an dieser Stelle herzlich als Pressevertreter zu "Logistik Innovativ 2008" einladen.

Ansprechpartner:

Marc Lügger
Bayern Innovativ GmbH
Cluster Logistik,
Tel.: 0911-20671-169,
luegger@bayern-innovativ.de
Christoph Kirsch
Bayern Innovativ GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Tel. 0911-20671-151,
kirsch@bayern-innovativ.de

Christoph Kirsch | idw
Weitere Informationen:
http://www.bayern-innovativ.de/logistik-innovativ08

Weitere Berichte zu: Logistik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Können Roboter im Alter Spaß machen?
14.11.2018 | Frankfurt University of Applied Sciences

nachricht Tagung informiert über künstliche Intelligenz
13.11.2018 | Leibniz Universität Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Was das Meer zur Klimaregulierung beiträgt: Neue Erkenntnisse helfen bei der Berechnung

14.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Die Umgebung macht das Molekül zum Schalter

14.11.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics