Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EAM bringt Ordnung in IT-Infrastrukturen

29.02.2008
IIR-Forum „Enterprise Architecture Management“ vom 15. bis 18. April 2008 in den Rhein-Main-Hallen, Wiesbaden
Die IT-Infrastrukturen in Unternehmen werden immer komplexer und vielfältiger. Zugleich sollen IT-Systeme eine schnelle und flexible Umsetzung neuer Geschäftsstrategien ermöglichen. Etwa 90 Prozent der 500 größten Unternehmen begegneten diesen Herausforderungen mit Enterprise Architecture Management (EAM), so die Schätzung des Marktforschungsunternehmens Forrester Research (Computerwoche, 9.7.2007).

Auf dem IIR-Forum „Enterprise Architecture Management“ (15. bis 18. April 2008, Wiesbaden) berichten IT-Verantwortliche von unter anderem Kühne + Nagel, Novartis und der Deutschen Telekom, mit welchen EAM-Methoden sie die IT-Architektur in ihren Unternehmen planen, überwachen und steuern.

EAM bei der Deutschen Telekom
Für Gernot Sauerborn von der Deutschen Telekom ist EAM die wichtigste Voraussetzung für eine optimale Unterstützung der Geschäftstrategie durch die IT. Um aber ein EAM-Projekt einführen zu können, sei ein fundiertes Business-IT-Alignment unerlässlich, so der Leiter der konzernweiten IT-Strategie und -Architektur gegenüber IIR. Auf dem Enterprise Architecture Management Forum berichtet er, wie die Deutsche Telekom ihre Geschäftsprozesse mit EAM unterstützt.

Praxisbeispiel Fraport: EAM in einem Großflughafen
145 000 Passagiere zählt der Flughafen Frankfurt jeden Tag, 5 600 Tonnen Fracht und 72 900 Gepäckstücke werden täglich befördert. Auf 19 Quadratmetern Fläche werden derzeit 83 Flugbewegungen pro Stunde gezählt. Und nach dem geplanten Ausbau des Flughafens könnten sowohl die Kapazität der Flugbewegungen als auch die Anzahl der Fluggäste weiter steigen. Laut Dr. Karsten Weronek, Head of Corporate Information Management, ist die Fraport darauf vorbereitet: „Bei uns greifen die Prozesse perfekt ineinander“, sagte er im Dezember 2007 in einer Rede an der Universität Augsburg. „Die IT ist das Nervensystem eines Airports.“ Auf dem IIR-Forum erläutert er die Rolle der Enterprise Architecture (EA) im Rahmen von IT-Governance und IT-Compliance.

Eine navigierbare Architekturkarte setzt die Novartis Pharma AG ein, um ihre Architekturlandschaft abzubilden. Über Erfolge und Stolpersteine bei der Umsetzung dieses Tools berichtet Enterprise Architect Martin Semrau.

Auch das Logistikunternehmen Kühne + Nagel geht sein Architekturmanagement strategisch an: Wie Alexander Krähenbühl, Head of Corporate Systems Architecture, im Vorfeld des EAM-Forums erklärte, erstellen er und sein Team bestimmte Architekturprinzipien und leiten davon Messgrößen ab, um diese anschließend auszuwerten und zu virtualisieren. Einzelheiten dieser Strategie wird Krähenbühl in seinem Vortrag erläutern.

Eine Fallstudie zur Einführung von EAM präsentiert die SBB AG, und BMW stellt EAM als Treiber für eine Strategieumsetzung vor. Auch Evonik Industries, Amazon.com, S.Oliver, die Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft und die TeamBank sind mit Praxisbeiträgen vertreten.

Laut Forrester Research gibt es derzeit über 35 Hersteller, die Produkte für Enterprise Architecture Management anbieten. Für Organisationen, die eine breit angelegte strategische EA-Initiative mit einem Top-down-Ansatz planten, eigne sich nach Prüfung von Forrester das Werkzeug Aris von IDS Scheer. Was die Software leistet und in welchen Fällen sie eingesetzt werden kann, berichtet der IDS-Product Manager Kilian Heinz.

Weitere Informationen sind abrufbar im Internet unter:
www.konferenz.de/inno-eam08

Kontakt:
Romy König
Pressereferentin
IIR Deutschland GmbH – ein Unternehmen der Informa Group
Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt am Main
Tel.:++49 (0)69 / 244 327 - 3391
Fax: ++ 49 (0)69 / 244 327 - 4391
E-Mail: romy.koenig@informa.com

Romy König | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.iir.de

Weitere Berichte zu: EAM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Diabetes Kongress 2019: „Diabetes – Nicht nur eine Typ-Frage“
21.05.2019 | Deutsches Diabetes-Zentrum

nachricht Nachwuchskräfte aufgepasst! „Traumjobs live“ bei der Friedhelm Loh Group
20.05.2019 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Chaperone halten das Tumorsuppressor-Protein p53 in Schach: Komplexer Regelkreis schützt vor Krebs

Über Leben und Tod einer Zelle entscheidet das Anti-Tumor-Protein p53: Erkennt es Schäden im Erbgut, treibt es die Zelle in den Selbstmord. Eine neue Forschungsarbeit an der Technischen Universität München (TUM) zeigt, dass diese körpereigene Krebsabwehr nur funktioniert, wenn bestimmte Proteine, die Chaperone, dies zulassen.

Eine Krebstherapie ohne Nebenwirkungen, die gezielt nur Tumorzellen angreift – noch können Ärzte und Patienten davon nur träumen. Dabei hat die Natur ein...

Im Focus: Wasserstoff – Energieträger der Zukunft?

Fraunhofer-Allianz Energie auf Berliner Energietagen

Im Pariser Klimaabkommen beschloss die Weltgemeinschaft, dass die weltweite Wirtschaft zwischen 2050 und 2100 treibhausgasneutral werden soll. Um die...

Im Focus: Quanten-Cloud-Computing mit Selbstcheck

Mit einem Quanten-Coprozessor in der Cloud stoßen Innsbrucker Physiker die Tür zur Simulation von bisher kaum lösbaren Fragestellungen in der Chemie, Materialforschung oder Hochenergiephysik weit auf. Die Forschungsgruppen um Rainer Blatt und Peter Zoller berichten in der Fachzeitschrift Nature, wie sie Phänomene der Teilchenphysik auf 20 Quantenbits simuliert haben und wie der Quantensimulator das Ergebnis erstmals selbständig überprüft hat.

Aktuell beschäftigen sich viele Wissenschaftler mit der Frage, wie die „Quantenüberlegenheit“ auf heute schon verfügbarer Hardware genutzt werden kann.

Im Focus: Self-repairing batteries

UTokyo engineers develop a way to create high-capacity long-life batteries

Engineers at the University of Tokyo continually pioneer new ways to improve battery technology. Professor Atsuo Yamada and his team recently developed a...

Im Focus: Quantum Cloud Computing with Self-Check

With a quantum coprocessor in the cloud, physicists from Innsbruck, Austria, open the door to the simulation of previously unsolvable problems in chemistry, materials research or high-energy physics. The research groups led by Rainer Blatt and Peter Zoller report in the journal Nature how they simulated particle physics phenomena on 20 quantum bits and how the quantum simulator self-verified the result for the first time.

Many scientists are currently working on investigating how quantum advantage can be exploited on hardware already available today. Three years ago, physicists...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2019: „Diabetes – Nicht nur eine Typ-Frage“

21.05.2019 | Veranstaltungen

Nachwuchskräfte aufgepasst! „Traumjobs live“ bei der Friedhelm Loh Group

20.05.2019 | Veranstaltungen

MS Wissenschaft startet Deutschlandtour mit Fraunhofer-KI an Bord

17.05.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neues Messinstrument: Kohlenstoffdioxid als Geothermometer

21.05.2019 | Geowissenschaften

Forschungsprojekt zum Insektenschwund in Naturschutzgebieten startet

21.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

Das programmierte Material

21.05.2019 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics