Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktionstag der Länder zur biologischen Vielfalt

27.02.2008
Die Deutsche Umwelthilfe und der Deutsche Naturschutzring rufen alle Naturschutzverbände auf, sich am bundesweiten Länderaktionstag zur biologischen Vielfalt am 4. April zu beteiligen. Die Bundesländer beginnen an diesem Tag eine Reihe von Veranstaltungen, mit denen sie auf ihr Engagement zum Schutz der biologischen Vielfalt und deren Bedeutung für den Menschen hinweisen.

Die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) und der Deutsche Naturschutzring (DNR) unterstützen das politische Handeln für den Erhalt der Biodiversität in Deutschland und laden alle Umwelt- und Naturschutzverbände dazu ein, am 4. April den Artenreichtum regional erlebbar zu machen.

Alle Verbände und Schulen sind dazu aufgerufen, sich aktiv am Länderaktionstag zur biologischen Vielfalt zu beteiligen und vor Ort zu zeigen, wie vielfältig Flora und Fauna vor der Haustüre sind. Denn nur, wenn die Natur- und Artenschutzverbände es schaffen, den Menschen die Natur nahezubringen, wird die Natur in der Nähe des Menschen überleben. Artenschutz beginnt, wie wir alle wissen, vor der Haustür und er ist dringender erforderlich denn je: 60 Prozent der Vögel sind in Deutschland vom Aussterben bedroht, 80 Prozent der Amphibien und Reptilien sind extrem gefährdet, weil ihr Lebensraum vernichtet wird.

Den Ideen für Veranstaltungen und Ausflüge sind keine Grenzen
gesetzt:
- Veranstalten Sie Ihr eigenes Fest der Artenvielfalt.
- Präsentieren Sie Natur zum Anfassen im Stadtwald, im örtlichen Naturschutzgebiet oder am Straßenrand.

- Zeigen Sie mit dem ökologischen Fußabdruck, was jeder Einzelne zum Schutz biologischer Vielfalt leisten kann.

- Veranstalten Sie Vorträge in Schulen und öffentlichen Einrichtungen zu einem Natur- oder Artenschutz-Thema.

- Schreiben Sie einen Foto- oder Mal-Wettbewerb zum Thema biologische Vielfalt aus, bei dem die besten Einsendungen im Rathaus der Stadt ausgestellt werden.

- Bauen Sie einen Informationsstand auf dem Marktplatz auf und informieren Sie die örtliche Bevölkerung über biologische Vielfalt.

Ziel des gemeinsamen Aufrufs ist es die Bundesländer zu ermutigen, der von der Weltnaturschutzorganisation IUCN ins Leben gerufenen Initiative "Countdown 2010" beizutreten. Mit dieser Initiative sollen die Länder an die Verpflichtung erinnert werden, bis 2010 konkrete Maßnahmen zum Schutz der Umwelt und zum Erhalt der Artenvielfalt zu ergreifen, um den Rückgang biologischer Vielfalt zu stoppen oder zumindest signifikant zu verlangsamen. Bis heute sind nur wenige Bundesländer der Verpflichtung "Countdown 2010" beigetreten.

Alle Veranstaltungen rund um den 4. April 2008 wird die DUH auf der interaktiven Deutschlandkarte auf www.biodive.de verlinken. Bitte melden Sie also Ihre Veranstaltungen an die DUH unter info@biodive.de.

Die DUH veranstaltet gemeinsam mit zahlreichen Naturschutz-Initiativen, Organisationen und Institutionen am 19. April 2008 ein großes Fest zur biologischen Vielfalt. Mit dem "Tag der biologischen Vielfalt" in der Mitte Berlins beginnt die Deutsche Umwelthilfe ihre Aktivitäten im Vorfeld der 9. UN-Konferenz über die biologische Vielfalt, die vom 19. - 30. Mai stattfindet. Über 5.000 Vertreter von UN-Vertragsstaaten und Nichtregierungsorganisationen werden in Bonn über die vertragliche Ausgestaltung des Schutzes und einer nachhaltigen Nutzung der biologischen Vielfalt, ein globales Schutzgebietssystem sowie die Rechte und den finanziellen Ausgleich für indigene Völker und Entwicklungsländer verhandeln.

Das Projekt wird finanziell vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und vom Bundesamt für Naturschutz finanziell gefördert. Das Bundesumweltministerium führt seinerseits eine Kampagne zur biologischen Vielfalt durch - im Vorfeld der UN-Naturschutzkonferenz im Mai 2008. Weitere Informationen unter www.naturallianz.de.

Ulrike Fokken | Deutsche Umwelthilfe e.V.
Weitere Informationen:
http://www.duh.de
http://www.naturallianz.de

Weitere Berichte zu: DUH Naturschutz biologische Vielfalt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material
18.10.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht 11. Jenaer Lasertagung
16.10.2018 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Größter Galaxien-Proto-Superhaufen entdeckt

Astronomen enttarnen mit dem ESO Very Large Telescope einen kosmischen Titanen, der im frühen Universum lauert

Ein Team von Astronomen unter der Leitung von Olga Cucciati vom Istituto Nazionale di Astrofisica (INAF) Bologna hat mit dem VIMOS-Instrument am Very Large...

Im Focus: Auf Wiedersehen, Silizium? Auf dem Weg zu neuen Materalien für die Elektronik

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben zusammen mit Wissenschaftlern aus Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgarien) und Madrid (Spanien) ein neues, metall-organisches Material entwickelt, welches ähnliche Eigenschaften wie kristallines Silizium aufweist. Das mit einfachen Mitteln bei Raumtemperatur herstellbare Material könnte in Zukunft als Ersatz für konventionelle nicht-organische Materialien dienen, die in der Optoelektronik genutzt werden.

Bei der Herstellung von elektronischen Komponenten wie Solarzellen, LEDs oder Computerchips wird heutzutage vorrangig Silizium eingesetzt. Für diese...

Im Focus: Goodbye, silicon? On the way to new electronic materials with metal-organic networks

Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz (Germany) together with scientists from Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgaria) and Madrid (Spain) have now developed and characterized a novel, metal-organic material which displays electrical properties mimicking those of highly crystalline silicon. The material which can easily be fabricated at room temperature could serve as a replacement for expensive conventional inorganic materials used in optoelectronics.

Silicon, a so called semiconductor, is currently widely employed for the development of components such as solar cells, LEDs or computer chips. High purity...

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018

16.10.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz in der Medizin

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Datenspeicher der Zukunft: Extrem kleine magnetische Nanostrukturen mit Tarnkappen beobachtet

18.10.2018 | Physik Astronomie

Einblicke in das Tarnverhalten von Sepien

18.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Test zeigt Erfolgsaussichten von Heuschnupfen-Therapien

18.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics