Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jülicher GMR-Exponat ab heute im NanoTruck unterwegs

19.02.2008
Nobelpreis-Thema zum Anfassen

Ab heute ist ein Exponat über den GMR-Effekt, für dessen Entdeckung der Physiker Peter A. Grünberg vom Forschungszentrum Jülich im vergangenen Jahr den Nobelpreis für Physik erhielt, in einer mobilen Nanotechnologie-Ausstellung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zu sehen.

Der so genannte „NanoTruck“ besucht unter anderem Veranstaltungen an Schulen, Universitäten und Forschungseinrichtungen. Durch den GMR-Effekt konnte die Speicherdichte von Festplatten enorm gesteigert werden. An der Entwicklung des Exponats, das das quantenphysikalische Phänomen auch für Laien im Wortsinne „begreifbar“ macht, waren Grünberg und ein Jülicher Team maßgeblich beteiligt.

„Die Ausstellung soll über die wissenschaftliche, gesellschaftliche und wirtschaftliche Bedeutung der Nanotechnologie aufklären und den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit fördern", so Grünberg. Er freut sich darüber, dass seine Arbeit in diesem Rahmen dazu beitragen kann. An der Konzeption des Exponats hat der Nobelpreisträger selbst mitgewirkt. Der Besucher kann eigenhändig, aber computerunterstützt ein Magnetfeld mit einem empfindlichen GMR-Sensor ausmessen. Ein weiteres Exponat über den GMR-Effekt ist bereits seit Dezember 2006 im Deutschen Museum in München zu sehen.

... mehr zu:
»Exponat »Nanotechnologie

Der Riesenmagnetowiderstands- oder kurz GMR-Effekt (englisch: Giant Magnetoresistance) findet sich heute in über 90 Prozent der produzierten Festplatten. Er dient zum präzisen Auslesen von Daten. Diese sind auf engstem Raum in winzigen Bereichen unterschiedlicher Magnetisierung gespeichert. Ein Sensor, der den GMR-Effekt nutzt, registriert diese Unterschiede als große messbare Änderung und arbeitet daher hochempfindlich.

Seit Januar 2004 schickt das BMBF den NanoTruck auf seine Reise durch Deutschland. Das Ausstellungsfahrzeug präsentiert einem breiten Publikum die komplexe und faszinierende Welt der Nanotechnologie. Die neu konzipierte Kampagne setzt ergänzend zur Vermittlung von Basiswissen in der Bevölkerung auf die Vertiefung vorhandener Kenntnisse über die Nanotechnologie insbesondere bei Schülern, angehenden Studenten, Lehrkräften sowie klein- und mittelständischen Unternehmen.

Links:
Informationen über den GMR-Effekt:
www.fz-juelich.de/portal/forschung/highlights/gmr_effekt
Forschungszentrum Jülich: www.fz-juelich.de
NanoTruck: www.nanotruck.de
Pressekontakt:
Angela Wenzik, Wissenschaftsjournalistin, Forschungszentrum Jülich, Institut für Festkörperforschung
52425 Jülich,
Tel. 02461 61-6048, E-Mail: a.wenzik@fz-juelich.de

| Forschungszentrum Jülich GmbH
Weitere Informationen:
http://www.nanotruck.de
http://www.fz-juelich.de
http://www.fz-juelich.de/portal/forschung/highlights/gmr_effekt

Weitere Berichte zu: Exponat Nanotechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wissenschaftliche Tagung zur Gesundheit von Meeressäugern
18.03.2019 | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

nachricht Tuberkulose - eine der ältesten Krankheiten der Menschheit eliminieren!
15.03.2019 | Robert Koch-Institut

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Oszillation im Muskelgewebe

Wenn ein Muskel wächst oder eine Verletzung in ihm ausheilt, verwandelt sich ein Teil seiner Stammzellen in neue Muskelzellen. Wie dieser Prozess über zwei oszillierend hergestellte Proteine gesteuert wird, beschreibt nun das MDC-Team um Carmen Birchmeier im Fachjournal „Genes & Development“.

Die Stammzellen des Muskels müssen jederzeit auf dem Sprung sein: Wird der Muskel beispielsweise beim Sport verletzt, ist es ihre Aufgabe, sich so rasch wie...

Im Focus: Das Geheimnis des Vakuums erstmals nachweisen

Neue Forschungsgruppe an der Universität Jena vereint Theorie und Experiment, um erstmals bestimmte physikalische Prozesse im Quantenvakuum nachzuweisen

Für die meisten Menschen ist das Vakuum ein leerer Raum. Die Quantenphysik hingegen geht davon aus, dass selbst in diesem Zustand niedrigster Energie noch...

Im Focus: Revealing the secret of the vacuum for the first time

New research group at the University of Jena combines theory and experiment to demonstrate for the first time certain physical processes in a quantum vacuum

For most people, a vacuum is an empty space. Quantum physics, on the other hand, assumes that even in this lowest-energy state, particles and antiparticles...

Im Focus: Test der Symmetrie der Raumzeit mit Atomuhren

Der Vergleich zweier optischer Atomuhren bestätigt ihre hohe Genauigkeit und eine Grundannahme der Relativitätstheorie - Nature-Veröffentlichung

Einstein formulierte in seiner Speziellen Relativitätstheorie die These, die Lichtgeschwindigkeit sei immer und unter allen Bedingungen gleich. Doch diese...

Im Focus: Energieeffizientes Supraleiterkabel für Zukunftstechnologien

Ob für die Anbindung von Windparks, für die Gleichstromversorgung auf Schiffen oder sogar für leichte und kompakte Hochstromleitungen in künftigen vollelektrischen Flugzeugen: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben ein vielseitiges Supraleiterkabel entwickelt, das auf einfache Weise industriell gefertigt werden kann. Bei moderater Kühlung transportiert es elektrische Energie nahezu verlustfrei.

Supraleiter übertragen elektrischen Strom bei tiefen Temperaturen nahezu verlustfrei – das macht sie für eine ganze Reihe energiesparender Technologien...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Wissenschaftliche Tagung zur Gesundheit von Meeressäugern

18.03.2019 | Veranstaltungen

Tuberkulose - eine der ältesten Krankheiten der Menschheit eliminieren!

15.03.2019 | Veranstaltungen

18. Fachtagung zu Rapid Prototyping

13.03.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der virtuelle Graue Star

18.03.2019 | Informationstechnologie

Objekt­erkennung für innovative Logistiksysteme

18.03.2019 | Verkehr Logistik

Forscher entwickeln Roboterarme biegsam wie Elefantenrüssel: für große Greifer und kleine Endoskope

18.03.2019 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics