Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Musiktherapie - Heilen mit Musik?

29.01.2008
Das ist eines der Themen auf dem 6. Leipziger Symposium zur Kinder- und Jugendstimme, das unter dem Motto "Hören - Wahrnehmen - (Aus)Üben" steht.

Von der Wahrnehmung des Gehörten über den Zusammenhang zwischen gehörtem und gesungenem Ton bis zu musiktherapeutischen Behandlungskonzepten reicht die Spanne der Themen, mit denen sich die Symposiumsteilnehmer beschäftigen.

Zeit: 22. Februar 2008 bis 24. Februar 2008
Ort: Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelsohn Bartholdy"
Grassistr.8
Einladung zur Pressekonferenz (s.u.)
Wie funktioniert unser Hörsinn? Was passiert mit dem Gehörten im Gehirn? Welcher Zusammenhang besteht zwischen Hören und Singen? Welche Ursachen und welche Folgen hat Schwerhörigkeit? Warum kann die Verarbeitung des Gehörten gestört sein? Was ist und was kann Musiktherapie? - Das sind nur einige Fragen, mit denen sich die Symposiumsteilnehmer auseinandersetzen. Teilnehmer sind Wissenschaftler und Musiker, praktizierende Mediziner und Gesangspädagogen sowie alle interessierten Personen, die sich mit singenden Kindern und Jugendlichen beschäftigen.

In den Workshops der Veranstaltung soll einiges von dem, was in den Vorträgen theoretisch angesprochen wird, praktisch erprobt werden. Dort geht es um Stimmklanglauschen und Hörtraining, um den spielerischen Umgang mit der Stimme, um die Kunst, stimmig zu kommunizieren, damit Missverständnisse gar nicht erst auftreten.

... mehr zu:
»Musiktherapie

In diesem Jahr unterstützen die Teilnehmer der Konferenz die Aktion "Stadt für Kinder": Leipzig ist UNICEF-Stadt 2008, indem sie CDs von Leipziger Kinder- und Jugendchören zur Verfügung stellen.

Kooperationspartner des Symposiums sind: Der Arbeitskreis Musik in der Jugend; die Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig; der Bundesverband Deutscher Gesangspädagogen.

Die Themen auf der Pressekonferenz sind:

1. Vom gehörten zum gesungenen Ton

Dr. Michael Fuchs, Wissenschaftlicher Leiter des Symposiums und Leiter der Abteilung für Stimm-, Sprach- und Hörstörungen an der Universität Leipzig gibt einen Überblick über die Veranstaltungen des Symposiums und erklärt, wie man vom gehörten zum gesungenem Ton kommt.

2. Kindliche Hörstörungen: Zahlen und Fakten

Kindliche Hörstörungen von Schwerhörigkeit bis Verarbeitungsstörungen, die Folgen, wenn sie nicht oder zu spät erkannt werden, therapeutische Optionen, Zahlen und Fakten - Darüber berichtet Prof. Dr. med. Rainer Schönweiler, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Sprach- und Stimmheilkunde (DGSS) und Leiter der Abt. für Stimm-, Sprach- und kindliche Hörstörungen am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck. Professor Schönweiler ist es jetzt gelungen, das Hörscreening in Schleswig-Holstein als erstem deutschen Bundesland bei praktisch jedem Säugling einzuführen. Für Sachsen steht das noch aus.

3. Musiktherapie - Heilen mit Musik?

Was ist eigentlich Musiktherapie? Wann ist sie sinnvoll? Was kann man erreichen? Wie ist die Erfolgsrate? Diese Fragen beantwortet Professor Hans Volker Bolay, Dekan der Fakultät für Musiktherapie an der Fachhochschule Heidelberg.

weitere Informationen

Dr. Michael Fuchs
Telefon: 0341 97-21800
E-Mail: michael.fuchs@medizin.uni-leipzig.de
www.uni-leipzig.de/~hno
Einladung zur Pressekonferenz
Einige der interessanten Themen behandeln wir auf einer Pressekonferenz zum Symposium, zu dem wir Sie herzlich einladen.
Zeit: 22. Februar 2008, 12:00 Uhr
Ort: Hochschule für Musik "Felix Mendelsohn Bartholdy"
Grassistraße 8, 04107 Leipzig
Orchesterprobensaal, 2. Etage
Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme unter: adams@uni-leipzig.de oder telefonisch unter 0341 97 35 022.

Dr. Bärbel Adams | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de/~hno

Weitere Berichte zu: Musiktherapie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Industrie 4.0 - Herausforderungen & Wege in der Ingenieurausbildung
26.03.2019 | Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.

nachricht 6. Magdeburger Brand- und Explosionsschutztage vom 25. bis 26.3. 2019
21.03.2019 | Hochschule Magdeburg-Stendal

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neues Gen mit möglicher Rolle bei Metastasierung identifiziert

Gen nach römischer Göttin Minerva benannt, da Immunzellen im Kopf der Fruchtfliege stecken bleiben

Weisen Tumore eine bestimmte Kombination von Zuckern – das sogenannte T-Antigen – auf, breiten sie sich mit größerer Wahrscheinlichkeit im Körper aus und töten...

Im Focus: New gene potentially involved in metastasis identified

Gene named after Roman goddess Minerva as immune cells get stuck in the fruit fly’s head

Cancers that display a specific combination of sugars, called T-antigen, are more likely to spread through the body and kill a patient. However, what regulates...

Im Focus: Saxony5 und Industrie 4.0 Modellfabrik präsentieren sich auf Hannover Messe

Vom 1. bis 4. April 2019 ist die HTW Dresden mit der Industrie 4.0 Modellfabrik und dem Projekt Saxony5 auf der Hannover Messe vertreten. Am Gemeinschaftstand der sächsischen Hochschulen für angewandte Forschung (HAW) „Forschung für die Zukunft“ stellen die Dresdner Forscher aktuelle Projekte zum kollaborativen Arbeiten und deren Anwendungen in der Industrie vor.

Virtuell können die Besucher von Hannover aus auf dem Tablet ihre Züge gegen den kollaborativen Roboter YuMi, der in der Modellfabrik in Dresden steht, setzen....

Im Focus: Hochdruckwasserstrahlen zum flächigen Materialabtrag von hochfesten Werkstoffen erprobt

Beim Fräsen hochfester Werkstoffe wie Oxidkeramik oder Sondermetalle – und besonders bei der Schruppbearbeitung – verschleißen Werkzeuge schnell. Für Unternehmen ist die Bearbeitung dieser Werkstoffe deshalb mit hohen Kosten verbunden. Im Projekt »HydroMill« hat das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen mit seinen Projektpartnern nun gezeigt, dass sich der Hochdruckwasserstrahl zum flächigen Materialabtrag von hochfesten Werkstoffen eignet. War der Einsatz von Wasserstrahlen bislang auf die Schneidbearbeitung beschränkt, zeigen die Projektergebnisse, wie sich hochfeste Werkstoffe kosten- und ressourcenschonender als bisher flächig abtragen lassen.

Diese neue und zur konventionellen Schruppbearbeitung alternative Anwendung der Wasserstrahlbearbeitung untersuchten die Aachener Ingenieure gemeinsam mit...

Im Focus: Die Zähmung der Lichtschraube

Wissenschaftler vom DESY und MPSD erzeugen in Festkörpern hohe-Harmonische Lichtpulse mit geregeltem Polarisationszustand, indem sie sich die Kristallsymmetrie und attosekundenschnelle Elektronendynamik zunutze machen. Die neu etablierte Technik könnte faszinierende Anwendungen in der ultraschnellen Petahertz-Elektronik und in spektroskopischen Untersuchungen neuartiger Quantenmaterialien finden.

Der nichtlineare Prozess der Erzeugung hoher Harmonischer (HHG) in Gasen ist einer der Grundsteine der Attosekundenwissenschaft (eine Attosekunde ist ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Industrie 4.0 - Herausforderungen & Wege in der Ingenieurausbildung

26.03.2019 | Veranstaltungen

Größte nationale Tagung 2019 für Nuklearmedizin in Bremen

21.03.2019 | Veranstaltungen

6. Magdeburger Brand- und Explosionsschutztage vom 25. bis 26.3. 2019

21.03.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Künstliche Intelligenz forscht mit

26.03.2019 | Informationstechnologie

Neues Gen mit möglicher Rolle bei Metastasierung identifiziert

26.03.2019 | Biowissenschaften Chemie

Im nicht mehr ewigen Eis – Rostocker Forscher untersuchen Leben in der Antarktis

26.03.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics