Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Trusted-Computing-Projekt Turaya mit neuen Piloten "on Tour"

28.01.2008
Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderte Forschungs- und Entwicklungsprojekt EMSCB (European Multilaterally Secure Computing Base) stellt mit "Turaya" eine Sicherheitsplattform zur Verfügung, welche die Trusted-Computing-Technologie für mehr Sicherheit und hohe Vertrauenswürdigkeit einsetzt. Die neuen Anwendungen "Enterprise Rights Management", "Embedded Systems" und "Trusted Network Connect" werden im Februar 2008 auf einer Roadshow vorgestellt.
Turaya wurde als "vertrauenswürdige, faire und offene Sicherheitsplattform" von der gebündelten deutschen Kompetenz im Bereich Trusted Computing und

IT-Sicherheit geschaffen. Die Projektpartner aus Wirtschaft und Wissenschaft entwickelten die einzelnen Bausteine der Trusted-Computing-Technologie auf Open Source Basis, damit alle potentiellen Anwender sie für ihre Zwecke nutzen können - unabhängig von Herstellern.

Auf der Roadshow durch drei deutsche Städte werden die Pilotprojekte vorgestellt. Live Hackings zeigen die Probleme auf, zu deren Lösung EMSCB neue Konzepte entwickelte. Die Pilot-Anwendungen "Enterprise Rights Management" und "Embedded Systems" wurden zusammen mit den Projektpartnern SAP und Bosch/Blaupunkt entwickelt. Zusätzlich wird die TC-Technologie "Trusted Network Connect" für sichere und vertrauenswürdige Netzwerkverbindungen vorgestellt. Im letzten Jahr präsentierte EMSCB die Piloten Turaya.Crypt (Verschlüsselung für Speichergeräte) und Turaya.VPN (IPSec VPN-Client).

... mehr zu:
»EMSCB

Indem sie eine standardisierte Technologie für herkömmliche Betriebssysteme liefert, unterstützt die Sicherheitsplattform Turaya die deutsche Industrie. Damit festigt sie den Standort Deutschland als Technologieführer auf dem Gebiet der IT-Sicherheit.

Partner des Projektes EMSCB sind das Europäische Zentrum für IT-Sicherheit eurobits, die Ruhruniversität Bochum (Professor Dr.-Ing. Ahmad-Reza Sadeghi), das Institut für Internet-Sicherheit, die FH Gelsenkirchen (Professor Dr. Norbert Pohlmann), das Institut für Systemarchitektur, die TU Dresden (Professor Dr. Hermann Härtig), die Sirrix AG security technologies, Saarbrücken, und die escrypt GmbH, Bochum. Als strategische Industriepartner arbeiten SAP und Bosch/Blaupunkt im Kompetenzteam mit.

"Trusted Computing" bietet sich als technische Lösung für den Dauerbrenner Internet-Sicherheit an. Die Internetkriminalität hat auch im Jahr 2007 weiter bedrohlich zugenommen: Viren, Würmer, Trojaner, Hacker und Phishing waren beinahe täglich Schlagworte in den Nachrichten. Missbrauchsmeldungen über Online Banking, Ebay und andere elektronische Dienste häuften sich (Weitere Informationen unter www.emscb.de).

Termine:
Gelsenkirchen: 08.02.2008, FH Gelsenkirchen, Institut für Internet-Sicherheit
Berlin: 18.02.2008, SAP
Ort und Zeit wird noch bekannt gegeben.
Anmeldung unter: http://www.roadshow.emscb.com
Ansprechpartner:
Prof. Dr. Norbert Pohlmann
norbert.pohlmann@informatik.fh-ge.de
Prof. Dr.-Ing. Ahmad-Reza Sadeghi
sadeghi@crypto.rub.de
Ammar Alkassar
a.alkassar@sirrix.com

| BMWi-Tagesnachrichten
Weitere Informationen:
http://www.bmwi.de
http://www.roadshow.emscb.com

Weitere Berichte zu: EMSCB

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 11. Jenaer Lasertagung
16.10.2018 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018
16.10.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Größter Galaxien-Proto-Superhaufen entdeckt

Astronomen enttarnen mit dem ESO Very Large Telescope einen kosmischen Titanen, der im frühen Universum lauert

Ein Team von Astronomen unter der Leitung von Olga Cucciati vom Istituto Nazionale di Astrofisica (INAF) Bologna hat mit dem VIMOS-Instrument am Very Large...

Im Focus: Auf Wiedersehen, Silizium? Auf dem Weg zu neuen Materalien für die Elektronik

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben zusammen mit Wissenschaftlern aus Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgarien) und Madrid (Spanien) ein neues, metall-organisches Material entwickelt, welches ähnliche Eigenschaften wie kristallines Silizium aufweist. Das mit einfachen Mitteln bei Raumtemperatur herstellbare Material könnte in Zukunft als Ersatz für konventionelle nicht-organische Materialien dienen, die in der Optoelektronik genutzt werden.

Bei der Herstellung von elektronischen Komponenten wie Solarzellen, LEDs oder Computerchips wird heutzutage vorrangig Silizium eingesetzt. Für diese...

Im Focus: Goodbye, silicon? On the way to new electronic materials with metal-organic networks

Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz (Germany) together with scientists from Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgaria) and Madrid (Spain) have now developed and characterized a novel, metal-organic material which displays electrical properties mimicking those of highly crystalline silicon. The material which can easily be fabricated at room temperature could serve as a replacement for expensive conventional inorganic materials used in optoelectronics.

Silicon, a so called semiconductor, is currently widely employed for the development of components such as solar cells, LEDs or computer chips. High purity...

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018

16.10.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz in der Medizin

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Größter Galaxien-Proto-Superhaufen entdeckt

18.10.2018 | Physik Astronomie

Fehlerzustände frühzeitig erkennen dank innovativer akustischer Verfahren zur Qualitätsprüfung

18.10.2018 | Verfahrenstechnologie

Pflanzen stoßen das Treibhausgas Lachgas in klimarelevanten Mengen aus

18.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics