Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Moodle-Konferenz in Heidelberg trifft auf großes Interesse

11.01.2008
Treffen der Anwender der beliebten Online-Lernplattform im März 2008

Die Open-Source Lernplattform Moodle wird an den meisten deutschen Hochschulen, tausenden von Schulen, in öffentlichen Verwaltungen und Unternehmen eingesetzt.

Regelmäßige Konferenzen der Anwender bieten erfahrenen Nutzern und Neueinsteigern eine gute Gelegenheit, sich einen Überblick zu verschaffen, ihre Kompetenzen zu vertiefen und Erfahrungen untereinander auszutauschen. Vom 11.-13. März 2008 findet an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg die dritte deutsche Moodle-Konferenz statt.

Bereits der öffentliche Call-for-Papers hat mit über 100 eingereichten Beiträgen alle Rekorde gesprengt. Nach der Veröffentlichung des Programms ist nun auch die Anmeldung zur Veranstaltung möglich.

... mehr zu:
»MoodleMoot »Pädagogik

Erstmals wird der Begründer der Moodle Entwicklung, Martin Dougiamas aus Perth (Australien), in Deutschland neueste Entwicklungen und Zusammenhänge darstellen. Er wird in Heidelberg einen Keynotevortrag halten und damit dem Anliegen der MoodleMoot 2008, aktuelle Entwicklungen rund um Pädagogik und Technik der Lernplattform vorzustellen, besonderen Nachdruck verleihen. Erfreulich ist das große nationale und internationale Angebot an vielversprechenden Beiträgen in Form von zwei Keynotes, acht Einführungs- und 60 Kurzvorträgen sowie 21 Workshops, die ein breites Spektrum der Arbeit mit Moodle abdecken.

Das Programm bietet Veranstaltungen für Teilnehmer aus den Bereichen Schule, Hochschule, Unternehmen, für Techniker und Pädagogen, für Einsteiger und Professionelle. Die Vorträge umfassen Praxisberichte aus unterschiedlichsten Themenfeldern vom Sprachunterricht über die Juristenausbildung bis zum Wissensmanagement im Unternehmen. Der didaktische Einsatz einzelner Werkzeuge ist ebenso Thema wie der Einsatz komplexer Lernszenarien in multikulturellen Projekten. Trotz des gedrängten Programms wird es ausreichend Raum zum direkten Austausch, zur Diskussion und zum praktischen Aneignen neuen Wissens in Workshops geben.

Tagungsstruktur:
11. März Preworkshops
12.-13. März Hauptkonferenz
Kosten:
Die Kosten für die Teilnahme an der Tagung betragen 60,- € für Frühbucher bis zum 31. Januar 2008, danach 80,- €. Darin enthalten sind zwei Mittagessen und die Pausenbewirtung. Reisekosten sowie Kosten für Unterkunft können nicht übernommen werden.
Anmeldung:
Die Anmeldung zu MoodleMoot 2008 erfolgt online (http://moodlemoot.de/). Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine rasche Anmeldung.
Veranstalter:
Die MoodleMoot 2008 in Heidelberg wird veranstaltet von der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, MoodleSchule e.V. und der DIALOGE Beratungsgesellschaft. Die MoodleMoot 2008 wird gefördert vom Goethe-Institut, der Heidelberger Druckmaschinen AG und von der Vereinigung der Freunde und Förderer der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Ministers für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg, Herrn Helmut Rau MdL.
Veranstaltungsort:
Pädagogische Hochschule Heidelberg. Genaue Informationen ab Januar auf der Webseite.
Kontakt:
Barbara Ruhnau
Institut für Weiterbildung
Keplerstr. 87
69120 Heidelberg
Tel.: +49 (0)6221-477 520
Fax: +49 (0)6221-477 437
E-Mail: moodlemoot@moodle.de
http://moodlemoot.de/
http://www.ph-heidelberg.de/
http://www10.ph-heidelberg.de/org/allgemein/mds.0.html
http://moodleschule.de/
http://www.moodle.de/

Nico Lindenthal | idw
Weitere Informationen:
http://moodlemoot.de

Weitere Berichte zu: MoodleMoot Pädagogik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen
19.07.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Innovation – the name of the game
18.07.2018 | Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 467 km/h in Los Angeles: TUM-Hyperloop-Team bleibt Weltmeister

Mit grandiosen 467 Stundenkilometern ist die dritte Kapsel des WARR-Hyperloop-Teams in Los Angeles durch die Teströhre auf dem Firmengelände von SpaceX gerast. Die Studierenden der Technischen Universität München (TUM) bleiben damit auch im dritten Hyperloop Pod Wettbewerb in Los Angeles ungeschlagen und halten den Geschwindigkeitsrekord für den Hyperloop Prototyp.

Der SpaceX-Gründer Elon Musk hatte die „Hyperloop Pod Competition“ 2015 ins Leben gerufen. Der Hyperloop ist das Konzept eines Transportsystems, bei dem sich...

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Menge der abgegebenen Antibiotika in der Tiermedizin sinkt weiter

23.07.2018 | Medizin Gesundheit

467 km/h in Los Angeles: TUM-Hyperloop-Team bleibt Weltmeister

23.07.2018 | Verkehr Logistik

Sichere Schraubverbindungen mit standardisiertem Ultraschallverfahren

23.07.2018 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics