Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Besser Leben durch Medical Wellness? - Deutscher Medical Wellness Kongress in Berlin

10.01.2008
Am Mittwoch, dem 23. Januar 2008, und Donnerstag, dem 24. Januar 2008, findet in der Messe Berlin zum zweiten Mal der "Deutsche Medical Wellness Kongress" statt (siehe Programm-Anhang).

Zu der öffentlichen Fachtagung, die unter dem diesjährigen Motto "Ernährung, Bewegung, Entspannung - besser Leben durch Medical Wellness?" steht, werden unter anderem der Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit, Dr. Klaus Theo Schröder, der Vorstandsvorsitzende der BARMER Ersatzkasse, Dr. Johannes Vöcking, sowie der Vorsitzende des Kuratoriums Gesundheitswirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Prof. Horst Klinkmann, erwartet.

Ziel der Veranstaltung ist es unter anderem, gelungene praktische Beispiele zu den Themen "Bewegung", "Ernährung" und "Entspannung" zu demonstrieren, sie in Foren auf ihren fachlich-theoretischen Gehalt zu prüfen und damit der Fachöffentlichkeit nachahmenswerte Beispiele zu präsentieren. So sollen für Anbieter als auch für gesundheitsorientierte Verbraucher praktische Orientierungshilfen entstehen.

Anfang 2007 haben die wichtigsten deutschen Fachverbände wie der "Deutsche Tourismusverband", der "Deutsche Heilbäderverband", der "Deutsche Medical Wellness Verband", die "Bundesvereinigung für Gesundheit" und der "Deutsche Turner-Bund" auf dem ersten "Medical Wellness Kongress" den Begriff "Medical Wellness" in einer gemeinsamen Kraftanstrengung definiert. Dies sollte die Basis zu einer notwendigen qualifizierten Debatte um Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten des Themas sein. Nach einem Jahr Praxis gilt es nun zu überprüfen, was aus dem vielversprechenden Ansatz geworden ist, wie die einzelnen Verbände mit dem Kompromissbegriff im Alltag umgehen, wo künftige Abstimmungsnotwendigkeiten und Handlungsstränge liegen.

Damals wie heute gilt: Das Thema Gesundheit entwickelt sich mehr und mehr zum Megatrend. Produkte und Angebote für Prophylaxe, Fitness und gesunde Ernährung haben Konjunktur. Aber nur auf seriöser medizinwissenschaftlicher Basis und gesicherter Qualität kann sich die Branche bei wachsender internationaler Konkurrenz positiv entwickeln.

Unter der Leitung von BioCon Valley als der Initiative für Life Science und Gesundheitswirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird der Kongress durch eine Vielzahl von Bundes- sowie Landesverbänden und Institutionen aus der Gesundheits-, Tourismus- und Freizeitbranche gestaltet. Durch das Fachprogramm führen hochrangige Referenten und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Die Präsentationen führender Unternehmen und Institutionen der Gesundheitswirtschaft in der Bundesrepublik sowie die angenehme Gesprächsatmosphäre in der Messe Berlin bieten Gelegenheit zum Meinungsaustausch und fachlichen Diskurs.

Weitere Informationen und Programm unter: http://www.medical-wellness-kongress.de

Besser Leben durch Medical Wellness? - Deutscher Medical Wellness Kongress in der Messe Berlin

Mittwoch/Donnerstag, 23. /24. Januar 2008
Messe Berlin, Halle 7, Ebene 3, Eingang Süd, Messedamm 22, 14055 Berlin
Programm Mittwoch, 23. Januar 2008
09:00-10:45 Uhr - Eröffnungsveranstaltung
Kongresseröffnung durch Tilo Braune, Staatssekretär a. D., Kongresspräsident
Einführung
Staatssekretär Dr. Klaus Theo Schröder,
Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit, Berlin
Statement
Minister Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin

Dr. Johannes Vöcking, Vorstandsvorsitzender der Barmer Ersatzkasse, Wuppertal

Dr. Thomas Wessinghage, Ärztlicher Direktor Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus

10:45-11:15 Uhr - P r e s s e k o n f e r e n z - parallel Brunchpause

11:15-12:45 Uhr

Workshop Bewegung

Richard Wiegert, Geschäftsführer Hotel Bornmühle GmbH & Co. KG, Groß Nemerow

Thomas Bank, Geschäftsführer SOLEMAR Wellness- und Gesundheitszentrum Kur und Bäder GmbH, Bad Dürrheim; Geschäftsführer der Deutschen Aqua-Fitness Akademie

Markus Hoppe, Geschäftsführer der Thermarium Bad Schönborn und der Deutschen Aqua-Fitness Akademie - Indoor Rowing und Team Rowing - Konzepte und Anwendung

Anna Gasse, Leiterin der Abteilungen Kundenbetreuung, Trainingsplanung, Ausbildungen bei Concept2 Rhein/Main,

13:00-14:30 Uhr - Plenarveranstaltung Bewegung

Podiumsdiskussion mit Frank Ebel, Staatssekretär a. D.,
Präsident des Berliner Turnerbund Verband für Turnen, Gymnastik, Freizeit- und Gesundheitssport e. V.

14:30-15:00 Uhr - Kaffeepause

15:00-16:30 Uhr - Workshop Entspannung

Susan Schäfer, Präventionscenterleiterin der IKK-Nord in Neubrandenburg Anti-Stress-Projekt

Dr. Josef Meier, Gründer des IBS Mentaltraining, München

Angela Miller, Mitbegründering des IBS - Institut für Bewusstseinsschulung und Mentaltraining, München Relax Berlin

Thomas Reformat, Geschäftsführer relax - Rehabilitation und Prophylaxe GbR

16:45-18:15 Uhr - Plenarveranstaltung Entspannung

Podiumsdiskussion mit Detlef Jarosch, Geschäftsführer des Europäischen Gesundheitszentrums für Naturheilverfahren am Sebastian Kneipp Institut, Bad Wörishofen

Stefanie Nordmann, M. A., Geschäftsführerin Denkfabrik - Personal- und Strategieberatung, Stralsund

18:30-19:00 Uhr - Zusammenfassung
Tilo Braune, Staatssekretär a. D., Kongresspräsident
19:30 Uhr - Abendempfang
Programm Donnerstag, 24. Januar 2008
09:00-10:00 Uhr - Plenarveranstaltung
Vortrag "Wein und Ernährung"
Prof. Dr. Klaus Jung, Leitung der Abteilung Sportmedizin im Fachbereich 02 Sozialwissenschaften, Medien und Sport der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

10:00-10:30 Uhr - Kaffeepause

10:30-12:00 Uhr - Workshop Ernährung & Alter

Blaue Lupine - Karin Petersen, BioCon Valley, Rostock

Fit im Alter - Ricarda Holtorf, Oecotrophologin; Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V., Bonn

12:00-13:00 Uhr - Pause

13:00-14:30 Uhr - Plenarveranstaltung Ernährung & Alter

Univ.-Prof. Dr. Helmut Heseker, Ernährungswissenschaftler an der Universität Paderborn; Vizepräsident der DGE Deutsche Gesellschaft für Ernährung

14:30-15:00 Uhr - Kaffeepause

15:00-16:30 Uhr
Plenarveranstaltung: Medical Wellness ein Jahr nach der Definition - wie geht es weiter?
Moderation
Tilo Braune, Staatssekretär a. D., Kongresspräsident
Kontakt
Medical Wellness Kongress
c/o Agentur WOK
Johanna Rosenkranz
Palisadenstraße 48, 10243 Berlin
T +49 30 49 85 50 24
F +49 30 49 85 50 40
E info@medical-wellness-kongress.de
Steinke + Hauptmann
PR- und Medienagentur GmbH
Hinrich Schnell
Alter Markt 15, 18055 Rostock
T +49 381 25 28 760
F +49 381 25 28 761
E info@steinke-hauptmann.de

Dr. Heinrich Cuypers | idw
Weitere Informationen:
http://www.medical-wellness-kongress.de

Weitere Berichte zu: Gesundheitswirtschaft Medical

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen
19.07.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Innovation – the name of the game
18.07.2018 | Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Im Focus: Was passiert, wenn wir das Atomgitter eines Magneten plötzlich aufheizen?

„Wir haben jetzt ein klares Bild davon, wie das heiße Atomgitter und die kalten magnetischen Spins eines ferrimagnetischen Nichtleiters miteinander ins Gleichgewicht gelangen“, sagt Ilie Radu, Wissenschaftler am Max-Born-Institut in Berlin. Das internationale Forscherteam fand heraus, dass eine Energieübertragung sehr schnell stattfindet und zu einem neuartigen Zustand der Materie führt, in dem die Spins zwar heiß sind, aber noch nicht ihr gesamtes magnetisches Moment verringert haben. Dieser „Spinüberdruck“ wird durch wesentlich langsamere Prozesse abgebaut, die eine Abgabe von Drehimpuls an das Gitter ermöglichen. Die Forschungsergebnisse sind jetzt in "Science Advances" erschienen.

Magnete faszinieren die Menschheit bereits seit mehreren tausend Jahren und sind im Zeitalter der digitalen Datenspeicherung von großer praktischer Bedeutung....

Im Focus: Erste Beweise für Quelle extragalaktischer Teilchen

Zum ersten Mal ist es gelungen, die kosmische Herkunft höchstenergetischer Neutrinos zu bestimmen. Eine Forschungsgruppe um IceCube-Wissenschaftlerin Elisa Resconi, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB1258 an der Technischen Universität München (TUM), liefert ein wichtiges Indiz in der Beweiskette, dass die vom Neutrino-Teleskop IceCube am Südpol detektierten Teilchen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Galaxie in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung stammen.

Um andere Ursprünge mit Gewissheit auszuschließen, untersuchte das Team um die Neutrino-Physikerin Elisa Resconi von der TU München und den Astronom und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Europaweit erste Patientin mit neuem Hybridgerät zur Strahlentherapie behandelt

19.07.2018 | Medizintechnik

Waldrand oder mittendrin: Das Erbgut von Mausmakis unterscheidet sich je nach Lebensraum

19.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Automatisiertes Befüllen von Regalen im Einzelhandel

19.07.2018 | Verkehr Logistik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics