Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Besser Leben durch Medical Wellness? - Deutscher Medical Wellness Kongress in Berlin

10.01.2008
Am Mittwoch, dem 23. Januar 2008, und Donnerstag, dem 24. Januar 2008, findet in der Messe Berlin zum zweiten Mal der "Deutsche Medical Wellness Kongress" statt (siehe Programm-Anhang).

Zu der öffentlichen Fachtagung, die unter dem diesjährigen Motto "Ernährung, Bewegung, Entspannung - besser Leben durch Medical Wellness?" steht, werden unter anderem der Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit, Dr. Klaus Theo Schröder, der Vorstandsvorsitzende der BARMER Ersatzkasse, Dr. Johannes Vöcking, sowie der Vorsitzende des Kuratoriums Gesundheitswirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Prof. Horst Klinkmann, erwartet.

Ziel der Veranstaltung ist es unter anderem, gelungene praktische Beispiele zu den Themen "Bewegung", "Ernährung" und "Entspannung" zu demonstrieren, sie in Foren auf ihren fachlich-theoretischen Gehalt zu prüfen und damit der Fachöffentlichkeit nachahmenswerte Beispiele zu präsentieren. So sollen für Anbieter als auch für gesundheitsorientierte Verbraucher praktische Orientierungshilfen entstehen.

Anfang 2007 haben die wichtigsten deutschen Fachverbände wie der "Deutsche Tourismusverband", der "Deutsche Heilbäderverband", der "Deutsche Medical Wellness Verband", die "Bundesvereinigung für Gesundheit" und der "Deutsche Turner-Bund" auf dem ersten "Medical Wellness Kongress" den Begriff "Medical Wellness" in einer gemeinsamen Kraftanstrengung definiert. Dies sollte die Basis zu einer notwendigen qualifizierten Debatte um Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten des Themas sein. Nach einem Jahr Praxis gilt es nun zu überprüfen, was aus dem vielversprechenden Ansatz geworden ist, wie die einzelnen Verbände mit dem Kompromissbegriff im Alltag umgehen, wo künftige Abstimmungsnotwendigkeiten und Handlungsstränge liegen.

Damals wie heute gilt: Das Thema Gesundheit entwickelt sich mehr und mehr zum Megatrend. Produkte und Angebote für Prophylaxe, Fitness und gesunde Ernährung haben Konjunktur. Aber nur auf seriöser medizinwissenschaftlicher Basis und gesicherter Qualität kann sich die Branche bei wachsender internationaler Konkurrenz positiv entwickeln.

Unter der Leitung von BioCon Valley als der Initiative für Life Science und Gesundheitswirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird der Kongress durch eine Vielzahl von Bundes- sowie Landesverbänden und Institutionen aus der Gesundheits-, Tourismus- und Freizeitbranche gestaltet. Durch das Fachprogramm führen hochrangige Referenten und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Die Präsentationen führender Unternehmen und Institutionen der Gesundheitswirtschaft in der Bundesrepublik sowie die angenehme Gesprächsatmosphäre in der Messe Berlin bieten Gelegenheit zum Meinungsaustausch und fachlichen Diskurs.

Weitere Informationen und Programm unter: http://www.medical-wellness-kongress.de

Besser Leben durch Medical Wellness? - Deutscher Medical Wellness Kongress in der Messe Berlin

Mittwoch/Donnerstag, 23. /24. Januar 2008
Messe Berlin, Halle 7, Ebene 3, Eingang Süd, Messedamm 22, 14055 Berlin
Programm Mittwoch, 23. Januar 2008
09:00-10:45 Uhr - Eröffnungsveranstaltung
Kongresseröffnung durch Tilo Braune, Staatssekretär a. D., Kongresspräsident
Einführung
Staatssekretär Dr. Klaus Theo Schröder,
Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit, Berlin
Statement
Minister Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin

Dr. Johannes Vöcking, Vorstandsvorsitzender der Barmer Ersatzkasse, Wuppertal

Dr. Thomas Wessinghage, Ärztlicher Direktor Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus

10:45-11:15 Uhr - P r e s s e k o n f e r e n z - parallel Brunchpause

11:15-12:45 Uhr

Workshop Bewegung

Richard Wiegert, Geschäftsführer Hotel Bornmühle GmbH & Co. KG, Groß Nemerow

Thomas Bank, Geschäftsführer SOLEMAR Wellness- und Gesundheitszentrum Kur und Bäder GmbH, Bad Dürrheim; Geschäftsführer der Deutschen Aqua-Fitness Akademie

Markus Hoppe, Geschäftsführer der Thermarium Bad Schönborn und der Deutschen Aqua-Fitness Akademie - Indoor Rowing und Team Rowing - Konzepte und Anwendung

Anna Gasse, Leiterin der Abteilungen Kundenbetreuung, Trainingsplanung, Ausbildungen bei Concept2 Rhein/Main,

13:00-14:30 Uhr - Plenarveranstaltung Bewegung

Podiumsdiskussion mit Frank Ebel, Staatssekretär a. D.,
Präsident des Berliner Turnerbund Verband für Turnen, Gymnastik, Freizeit- und Gesundheitssport e. V.

14:30-15:00 Uhr - Kaffeepause

15:00-16:30 Uhr - Workshop Entspannung

Susan Schäfer, Präventionscenterleiterin der IKK-Nord in Neubrandenburg Anti-Stress-Projekt

Dr. Josef Meier, Gründer des IBS Mentaltraining, München

Angela Miller, Mitbegründering des IBS - Institut für Bewusstseinsschulung und Mentaltraining, München Relax Berlin

Thomas Reformat, Geschäftsführer relax - Rehabilitation und Prophylaxe GbR

16:45-18:15 Uhr - Plenarveranstaltung Entspannung

Podiumsdiskussion mit Detlef Jarosch, Geschäftsführer des Europäischen Gesundheitszentrums für Naturheilverfahren am Sebastian Kneipp Institut, Bad Wörishofen

Stefanie Nordmann, M. A., Geschäftsführerin Denkfabrik - Personal- und Strategieberatung, Stralsund

18:30-19:00 Uhr - Zusammenfassung
Tilo Braune, Staatssekretär a. D., Kongresspräsident
19:30 Uhr - Abendempfang
Programm Donnerstag, 24. Januar 2008
09:00-10:00 Uhr - Plenarveranstaltung
Vortrag "Wein und Ernährung"
Prof. Dr. Klaus Jung, Leitung der Abteilung Sportmedizin im Fachbereich 02 Sozialwissenschaften, Medien und Sport der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

10:00-10:30 Uhr - Kaffeepause

10:30-12:00 Uhr - Workshop Ernährung & Alter

Blaue Lupine - Karin Petersen, BioCon Valley, Rostock

Fit im Alter - Ricarda Holtorf, Oecotrophologin; Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V., Bonn

12:00-13:00 Uhr - Pause

13:00-14:30 Uhr - Plenarveranstaltung Ernährung & Alter

Univ.-Prof. Dr. Helmut Heseker, Ernährungswissenschaftler an der Universität Paderborn; Vizepräsident der DGE Deutsche Gesellschaft für Ernährung

14:30-15:00 Uhr - Kaffeepause

15:00-16:30 Uhr
Plenarveranstaltung: Medical Wellness ein Jahr nach der Definition - wie geht es weiter?
Moderation
Tilo Braune, Staatssekretär a. D., Kongresspräsident
Kontakt
Medical Wellness Kongress
c/o Agentur WOK
Johanna Rosenkranz
Palisadenstraße 48, 10243 Berlin
T +49 30 49 85 50 24
F +49 30 49 85 50 40
E info@medical-wellness-kongress.de
Steinke + Hauptmann
PR- und Medienagentur GmbH
Hinrich Schnell
Alter Markt 15, 18055 Rostock
T +49 381 25 28 760
F +49 381 25 28 761
E info@steinke-hauptmann.de

Dr. Heinrich Cuypers | idw
Weitere Informationen:
http://www.medical-wellness-kongress.de

Weitere Berichte zu: Gesundheitswirtschaft Medical

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Analyse internationaler Finanzmärkte
10.12.2019 | Universität Heidelberg

nachricht QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien
04.12.2019 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hochgeladenes Ion bahnt den Weg zu neuer Physik

In einer experimentell-theoretischen Gemeinschaftsarbeit hat am Heidelberger MPI für Kernphysik ein internationales Physiker-Team erstmals eine Orbitalkreuzung im hochgeladenen Ion Pr9+ nachgewiesen. Mittels einer Elektronenstrahl-Ionenfalle haben sie optische Spektren aufgenommen und anhand von Atomstrukturrechnungen analysiert. Ein hierfür erwarteter Übergang von nHz-Breite wurde identifiziert und seine Energie mit hoher Präzision bestimmt. Die Theorie sagt für diese „Uhrenlinie“ eine sehr große Empfindlichkeit auf neue Physik und zugleich eine extrem geringe Anfälligkeit gegenüber externen Störungen voraus, was sie zu einem einzigartigen Kandidaten zukünftiger Präzisionsstudien macht.

Laserspektroskopie neutraler Atome und einfach geladener Ionen hat während der vergangenen Jahrzehnte Dank einer Serie technologischer Fortschritte eine...

Im Focus: Highly charged ion paves the way towards new physics

In a joint experimental and theoretical work performed at the Heidelberg Max Planck Institute for Nuclear Physics, an international team of physicists detected for the first time an orbital crossing in the highly charged ion Pr⁹⁺. Optical spectra were recorded employing an electron beam ion trap and analysed with the aid of atomic structure calculations. A proposed nHz-wide transition has been identified and its energy was determined with high precision. Theory predicts a very high sensitivity to new physics and extremely low susceptibility to external perturbations for this “clock line” making it a unique candidate for proposed precision studies.

Laser spectroscopy of neutral atoms and singly charged ions has reached astonishing precision by merit of a chain of technological advances during the past...

Im Focus: Ultrafast stimulated emission microscopy of single nanocrystals in Science

The ability to investigate the dynamics of single particle at the nano-scale and femtosecond level remained an unfathomed dream for years. It was not until the dawn of the 21st century that nanotechnology and femtoscience gradually merged together and the first ultrafast microscopy of individual quantum dots (QDs) and molecules was accomplished.

Ultrafast microscopy studies entirely rely on detecting nanoparticles or single molecules with luminescence techniques, which require efficient emitters to...

Im Focus: Wie Graphen-Nanostrukturen magnetisch werden

Graphen, eine zweidimensionale Struktur aus Kohlenstoff, ist ein Material mit hervorragenden mechanischen, elektronischen und optischen Eigenschaften. Doch für magnetische Anwendungen schien es bislang nicht nutzbar. Forschern der Empa ist es gemeinsam mit internationalen Partnern nun gelungen, ein in den 1970er Jahren vorhergesagtes Molekül zu synthetisieren, welches beweist, dass Graphen-Nanostrukturen in ganz bestimmten Formen magnetische Eigenschaften aufweisen, die künftige spintronische Anwendungen erlauben könnten. Die Ergebnisse sind eben im renommierten Fachmagazin Nature Nanotechnology erschienen.

Graphen-Nanostrukturen (auch Nanographene genannt) können, je nach Form und Ausrichtung der Ränder, ganz unterschiedliche Eigenschaften besitzen - zum Beispiel...

Im Focus: How to induce magnetism in graphene

Graphene, a two-dimensional structure made of carbon, is a material with excellent mechanical, electronic and optical properties. However, it did not seem suitable for magnetic applications. Together with international partners, Empa researchers have now succeeded in synthesizing a unique nanographene predicted in the 1970s, which conclusively demonstrates that carbon in very specific forms has magnetic properties that could permit future spintronic applications. The results have just been published in the renowned journal Nature Nanotechnology.

Depending on the shape and orientation of their edges, graphene nanostructures (also known as nanographenes) can have very different properties – for example,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Analyse internationaler Finanzmärkte

10.12.2019 | Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kein Seemannsgarn: Hochseeschifffahrt soll schadstoffärmer werden

11.12.2019 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Vernetzte Produktion in Echtzeit: Deutsch-schwedisches Testbed geht in die zweite Phase

11.12.2019 | Informationstechnologie

Verbesserte Architekturgläser durch Plasmabehandlung – Reinigung, Vorbehandlung & Haftungssteigerung

11.12.2019 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics