Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Benutzerfreundliche Technik im Automobil

23.07.2013
Auf der 7. VDI-Tagung „Der Fahrer im 21. Jahrhundert“ am 5. und 6. November 2013 in Braunschweig diskutieren Ingenieure und Psychologen über aktuelle Konzepte der Fahrerunterstützung und Bedienbarkeit

Statistiken zeigen, dass menschliches Versagen die Ursache für mehr als 90 Prozent der Verkehrsunfälle ist. Wie können technische Systeme sinnvoll den Fahrer unterstützen? Welche psychologischen und soziologischen Aspekte sind besonders relevant? Wann sind Fahrerassistenzsysteme menschengerecht? Diese und weitere Fragen thematisiert die 7. VDI-Tagung „Der Fahrer im 21. Jahrhundert“ am 5. und 6. November 2013 in Braunschweig unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Karsten Lemmer vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR).

In einem Einführungsvortrag präsentiert Gustav Hofmann, Leiter des Interface Designs bei Volkswagen, aktuelle Gestaltungsprinzipien beim automobilen Schnittstellendesign. Auf der Tagung betrachten Fachleute die Interaktion zwischen Mensch und Maschine im Fahrzeug aus weiteren Blickwinkeln.

Sie charakterisieren den durchschnittlichen Fahrer und diskutieren, wie sein Verhalten die Systemauslegung und den Fahrerarbeitsplatz beeinflusst. Fahrerassistenzsysteme so zu gestalten, dass der Fahrer sie akzeptiert und effizient nutzt, ist eine Herausforderung, mit der sich die Experten befassen. Daher setzen sie sich mit aktuellen Erkenntnissen zum Fahrverhalten in kritischen Situationen und zur visuellen Wahrnehmung auseinander.

Welche Herausforderungen bestehen, um Fahrer auszubilden und wo die Grenzen liegen, um Fahrzeuge zu beherrschen und zu kontrollieren sind weitere Fragen, die Fachleute auf der Tagung erläutern. Die Verkehrssicherheit im urbanen Raum zu erhöhen, ist dabei eines ihrer Ziele. Die Vortragenden kommen unter anderem von Daimler, Audi und dem Würzburger Institut für Verkehrswissenschaften (WIVW). Zum Abschluss der Tagung gibt Eelco Spoelder von Continental einen Ausblick auf die Evolution der Mensch-Maschine-Schnittstelle auf dem Weg zum automatisierten Fahren.

Während der Tagung präsentiert eine umfangreiche Poster-Ausstellung aktuelle Forschungsprojekte. Darüber hinaus verleiht der Programmausschuss einen Best Paper Award an einen der Nachwuchswissenschaftler.

Die Veranstaltung der VDI Wissensforum GmbH richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen der Forschung und Entwicklung mit den Schwerpunkten HMI, Ergonomie, Fahrerassistenz, Fahrerinformation sowie Cockpit.

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/fahrer21 oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-2 01, Telefax: -154.

Über das VDI Wissensforum
Das VDI Wissensforum mit Sitz in Düsseldorf gehört zur Unternehmensgruppe des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) und ist seit mehr als 50 Jahren der führende Weiterbildungsspezialist für Ingenieure, für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Es vermittelt das Wissen aus allen automobilrelevanten Technikdisziplinen und bietet eine umfassende Themenvielfalt rund um die Fahrzeugindustrie. Fragen zu aktuellen Antriebsaggregaten, zur Fahrzeugelektronik und Fahrerassistenzsystemen stehen im Fokus neben Themen wie Anforderungen zur Fahrzeugsicherheit, Komfortoptimierung oder auch Lösungen zur CO2-Reduktion und Nachhaltigkeit des Automobils.

Das Unternehmen bietet eines der größten Automobilindustrie-Netzwerke mit weltmarktführenden Herstellern, Zulieferern und Dienstleistern sowie international renommierten Wissenschaftlern. Die Veranstaltungen des VDI Wissensforums sind unverzichtbar für die Automobilindustrie.

Jennifer Rittermeier | VDI Wissensforum GmbH
Weitere Informationen:
http://www.vdi.de/fahrer21
http://www.vdi-wissensforum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation
14.08.2018 | Hochschule Bochum

nachricht EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt
13.08.2018 | Universität zu Köln

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics