Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Asiens größte und weltweit die zweitgrößte Veranstaltung zu Offshore-Wind

30.05.2012
Die Konferenz und Ausstellung Offshore Wind China 2012 findet Ende dieses Monats in Shanghai statt

Die Konferenz und Ausstellung Offshore Wind China 2012, die größte Veranstaltung zur Windkraft in Asien und die zweitgrößte der Welt, findet zwischen dem 30. Mai und dem 1. Juni 2012 in Shanghai statt.

Das Ziel der Veranstaltung ist es, die Entwicklung von Offshore-Windkraft nicht nur lokal im Gebiet Shanghai sondern auch weltweit zu fördern. Die Ausstellung findet im Shanghai New International Expo Center statt, während die Tagung im Shangri-La's Kerry Hotel Pudong durchgeführt wird. Die führenden Unternehmen der Branche aus China und aus dem Ausland werden an dieser bisher größten Veranstaltung ihrer Art teilnehmen.

Die Veranstaltung wird gemeinsam vom Fachkomitee für Erneuerbare Energie der China Association of Resource Comprehensive Utilization, dem Chinesischem Komitee der Erneuerbaren Energiebranche, dem Zentrum für Nationale Erneuerbare Energie China und dem Unternehmen Shanghai International Exhibition Co., Ltd. (ein Tochterunternehmen des Council for the Promotion of International Trade Shanghai) organisiert. Sinovel Wind Group Co., Ltd. ist der Sponsor.

China plant die Entwicklung der Offshore-Windkrafttechnologie und zugehöriger Anlagen durch eine Reihe von beispielhaften Bauprojekten voranzutreiben, womit der Weg zu einer soliden Entwicklung von Offshore-Windkraftanlagen entsprechend des Windkraftentwicklungsplans für die nächsten fünf Jahre des Landes vorangetrieben wird. Mit dem primären Fokus auf der Entwicklung von Projekten in den Provinzen Hebei, Jiangsu und Shandong ist es das Ziel des Landes, die Entwicklung der Offshore-Windkraft entlang der Küste der Provinzen Zhejiang, Fujian, Guangxi und Hainan sowie in Shanghai voranzutreiben.

Es ist vorgesehen, dass bis zum Jahr 2015 Windkraftanlagen mit einer Kapazität von 5 Millionen KW in Betrieb genommen werden, während gleichzeitig zusätzliche Bauprojekte mit einer Kapazität von 5 Millionen KW realisiert werden. Damit wird ein umfangreiches Angebot an Offshore-Winkrafttechnologien und eine von unten nach oben funktionierende Produktionskette geschaffen.

Mit der Massenproduktion von Offshore-Windkraftanlagen und den hochmodernen Technologien in China wird erwartet, dass das Land in den Jahren nach

2015 zu einem der führenden Märkte für Offshore-Windkraft weltweit avanciert. Es wird erwartet, dass die im Land installierte Kapazität bis zum Jahr 2020 30 Millionen KW erreichen wird. Basierend auf Schätzungen wird China zum weltweit größten Markt für Offshore-Windkraft werden. Mit dem Fokus auf der Entwicklung von Offshore-Windkraft wird Shanghai den Bau von großen Windkraftanlagen laut Plänen, die bereits für den Zeitraum 2011-2015 vorgestellt worden, schneller vorantreiben.

Shanghai wird bis 2015 die Fertigstellung von Offshore-Anlagen in Donghai Bridge, Lingang und Fengxian verzeichnen können, während die Windkraftanlagen auf dem Land in Chongming, Changxing und Laogang erweitert werden. Zurzeit wird erwartet, dass die installierte Windkraftkapazität der Stadt 1 Millionen KW erreichen wird.

Li Junfeng, Leiter der Nationalen Strategischen Forschung zum Klimawandel und des Internationalen Kooperationszentrums sowie Vorsitzender des Fachkomitees für Erneuerbare Energie der China Association of Resource Comprehensive Utilization, erklärte in einem Interview, dass China sich mehr um die Verbesserung des Energiemixes des Landes bemühen werde, um die Energiesicherheit sicherzustellen und Lösungen in Reaktion auf den Klimawandel anzubieten, während gleichzeitig die Windkraftentwicklung vorangetrieben werde.

Er fügte hinzu, dass die Entwicklung der Offshore-Windkraft in China in eine kritische Phase eintrete und daher könne man nicht einfach nur reden, sondern müsse auch handeln. Es sei für das Land angebracht, praktische Lösungen zu entwickeln, welche ökologische, politische und unternehmerische Belange berücksichtigen. Weiterhin müsse ein koordinierter Ansatz entwickelt werden, der sich dieser Belange annehme und nach denen gehandelt werden müsse.

Um die Entwicklung der Branche voranzutreiben, wird die Konferenz und die Ausstellung Offshore Wind China 2012 eine genauere Analyse der aktuellen Situation, der Herausforderungen und der Lösungen anbieten, wobei der Fokus auf inländische und ausländische Entwicklungen in der Windkraftbranche mit Hinblick auf vollständige Offshore-Installationen, von der Auslieferung und Installation der Anlagen bis hin zu Offshore-Standorten und dem Betrieb und der Wartung sowie dem Anschluss an das Netz und der Energieeinsparung liegen wird. Die Veranstaltung wird eine ideale Plattform darstellen, um Informationen auszutauschen, Kooperationen anzuregen und um eine gesunde Entwicklung der Offshore-Windkraftbranche in China anzuregen.

Höhepunkte der Veranstaltung:

Erster Höhepunkt: Teilnahme führender Windkraftunternehmen aus der ganzen Welt

Es werden die weltweit größten Hersteller für Offshore-Windanlagen und Zulieferer des gesamten Offshore-Windkraft-Ökosystems teilnehmen, eingeschlossen Sinovel, Vestas, Guodian United Power, Shanghai Electric, Siemens, HE-GE Wind Energy, China Ming Yang Wind Power, Xiangtan Electric Manufacturing, CSIC Haizhuang Windpower Equipment, Gamesa und Shandong Changxing Group.

An der Veranstaltung werden über 95 Gastredner teilnehmen, unter anderem von der Nationalen Energieverwaltung, der Staatlichen Ozeanverwaltung, von regionalen Büros der Nationalen Entwicklungs- und Reformkommission, von Entwicklungsunternehmen, Forschungseinrichtungen, Weiterbildungsunternehmen und marktführenden Unternehmen. Gemeinsam werden sie ihr technisches Know-how diskutieren und austauschen, unter anderem in Bezug auf die Produktion, die technische Entwicklung und das Design, die Konstruktion und Installation sowie den Betrieb und die Wartung von Windkraftanlagen. Insgesamt werden fünfzehn Sitzungen stattfinden, eingeschlossen einer Podiumsdiskussion mit verschiedenen Entwicklern von Windkraftprojekten. Darüber hinaus wird es während der Veranstaltung Sondersitzungen über den Erfahrungsaustausch bezüglich bestehender inländischer und ausländischer Offshore-Windparks, über komplette Windkraftanlagen, über Betrieb und Wartung, über Turbinenblätter und deren Konstruktionsmaterialien, über den Bau von Offshore-Einheiten, über Lager und Getriebe, über den Umgang mit Korrosion von Offshore-Anlagen, über Zertifizierung, über Energieübertragung und -verteilung sowie über Investition und Finanzierung geben, um die Entwicklung von Offshore-Windkraft, die technische Entwicklung, die technische Planung und die technischen Fähigkeiten zu fördern und zu untersuchen, die in der gesamter Windkraft-Produktionskette und für die allgemeine Wettbewerbsfähigkeit der Offshore-Windkraftbranche nötig sind. Es wird erwartet, dass die Veranstaltung über 600 registrierte Besucher anzieht, wobei 40 % der Teilnehmer aus dem Ausland anreisen werden.

Zweiter Höhepunkt: Starke Unterstützung der chinesischen Regierung

Chinas Nationale Energieverwaltung und Staatliche Ozeanverwaltung werden die Bemühungen zahlreicher lokaler Regierungsbehörden, eingeschlossen der Kommunalentwicklung und Reformkommission Shanghais, der Wirtschaftlichen und Informationstechnischen Kommission Shanghais, der Wissenschafts- und Technologiekommission der Stadtverwaltung Shanghais, der Jiangsu Provinzialbehörde für Energie, der Zhejiang Provinzialbehörde für Energie, der Shandong Provinzialentwicklung und Reformkommission, der Guangdong Provinzialentwicklung und Reformkommission und der Zhejiang

Wirtschafts- und Informationstechnikkommission anführen, um die Veranstaltung zu unterstützen.

Dritter Höhepunkt: Internationale Behörden und Organisationen leisten ihren Beitrag

Organisationen aus Ländern deren Windkraftbranchen bereits gut etabliert sind, eingeschlossen des Global Wind Energy Council (GWEC), des Holland Home of Wind Energy (HHWE), des Dänische Exportverbands, der UK Trade & Investment (UKTI), der Scottish Development International, die Delegation der German Industry & Commerce und das Generalkonsulat der Vereinigten Staaten Shanghai (China), werden nationale Delegationen zusammenstellen, die an der Ausstellung teilnehmen werden. Mehr als 40 Prozent der Aussteller werden aus dem Ausland anreisen.

Vierter Höhepunkt: Weiterer Ausbau der Veranstaltung als Handelsplattform

Vier der weltweit führenden Windturbinenhersteller, Sinovel, Vestas, Shanghai Electric und Harbin Electric GE Wind Power (Jiangsu), werden spezielle Beschaffungsteams senden, um eine Handelsmesse für Aussteller von vollständigen Windkraftanlagen und Ersatzteilen auf der Ausstellung zu organisieren. Damit soll die Rolle der Veranstaltung als Handelsplattform weiter ausgebaut werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Website unter www.offshorewindchina.com [http://www.offshorewindchina.com/].

ANSPRECHPARTNER:
Song Jia
Shanghai International Exhibition Co., Ltd.
Adresse: 8th Floor, No. 841, Middle Yan'an Road, Shanghai (200040)
Tel.: +86-021-62792828
Fax: +86-021-65455124
E-Mail: songj@siec-ccpit.com

Song Jia | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.offshorewindchina.com/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics