Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Asiatische Metropolen: Bevölkerungsexplosion verlangt zukunftsfähige Baukonzepte

18.03.2013
Internationale Konferenz von TU Graz und Konfuzius-Institut der Uni Graz

In China leben bereits in 86 Städten über fünf Millionen Menschen: Die rasant steigenden Einwohnerzahlen in asiatischen Metropolen stellen Stadtentwicklung und Wohnbau vor große Herausforderungen.

Im Rahmen der internationalen Konferenz „High Density & Living Comfort“ thematisieren Wissenschafter, wie sich Klimaschutz und Wohnkomfort in asiatischen Städten auf engstem Raum in Einklang bringen lassen. Die Konferenz des Instituts für Architekturtechnologie der TU Graz in Partnerschaft mit dem Konfuzius-Institut der Uni Graz findet von 21. bis 22. März 2013 statt – Medienvertreter sind herzlich willkommen.

In Wolkenkratzern integrierte Gärten, Balkone in 150 Metern Höhe und winddurchlässige Fassadensysteme: Das rasante Wachstum dicht besiedelter Städte in Asien erfordert zukunftsfähige Architektur- und Stadtplanungskonzepte. Mit dem Boom asiatischer Metropolen gehen zahlreiche Probleme einher, beispielsweise ein steigender Energieverbrauch und ein erhöhter CO2-Ausstoß.

In den südostchinesischen Ballungsgebieten herrscht ein feuchtes subtropisches Klima mit fast 100 Prozent Luftfeuchte und Temperaturen um die 40 Grad Celsius. Im Gebäudeinneren ist ein Wohnklima mit 50 Prozent Luftfeuchte und 22 Grad Celsius angenehm – der immense Energiebedarf für Klimaanlagen wird hier zur unvorstellbaren Umweltbelastung.

Ressourcenschonende Architekturkonzepte

Wo Grünflächen und öffentlicher Raum immer mehr Wolkenkratzern weichen müssen und der private Wohnbereich sehr beengt ist, ist auch das reibungslose Zusammenleben von Millionen von Menschen eine große Herausforderung. Architektonische Zukunftsstrategien für asiatische Metropolen zum Thema zu machen, ist daher das Ziel der gemeinsamen Konferenz „High Density & Living Comfort“ der TU Graz und der Uni Graz: „Wir müssen jetzt beginnen, uns konkrete Zukunftsstrategien für diese boomenden Metropolen zu überlegen.

Der Wissensaustausch mit asiatischen Expertinnen und Experten steht bei unserer Konferenz im Mittelpunkt mit der Intention, gemeinsam ressourcenschonende Architekturkonzepte voranzutreiben“, erklärt Ferdinand Oswald vom Institut für Architekturtechnologie der TU Graz, das unter der Leitung von Roger Riewe auch für die inhaltliche Koordination der Konferenz verantwortlich ist.

Das Konfuzius-Institut unterstützt die Vernetzung sowohl nach China als auch am Standort Graz. „Neben dem kulturellen Angebot wollen wir verstärkt wissenschaftliche Akzente setzen“, unterstreicht Institutsleiterin Daniela Unger-Ullmann.

Drei Ebenen der Zukunft

Internationale Expertinnen und Experten – aus China, Deutschland, Großbritannien, Kanada, Schweiz, Singapur, Südkorea und Österreich – bündeln bei der Grazer Tagung ihr Fachwissen und wollen gemeinsam neue Lösungen zum Thema Bauen auf engem Raum entwickeln. Die Konferenz nähert sich auf drei Ebenen den verdichteten Stadt- und Siedlungsstrukturen: Stadtplanung, Wohntypologien und Gebäude- und Fassadentechnologien. Das Programm der Tagung umfasst zehn öffentlich zugängliche Vorträge und anschließende interne Workshops, in denen internationale Doktoratsstudierende mit den Expertinnen und Experten an konkreten Forschungsfragen arbeiten.
Neue Wege der Architektur

Im Rahmen der Tagung findet auch die Ausstellung „Structure & Facade“ statt, die innovative Architekturkonzepte und Fassadensysteme des TU-Instituts für Architekturtechnologie in den Mittelpunkt rückt. „Mit der Konferenz ist die Arbeit an zukunftsfähigen Bautechnologien für asiatische Großstädte natürlich noch nicht getan: Die Erkenntnisse der Tagung fließen in unsere Forschungsprojekte ‚Sustainable facade and construction design strategies‘ und „Sustainable Living in High Density Structures“ mit der Chinesischen Universität Hongkong ein“, so Oswald.

„High Density & Living Comfort“
Termin: 21. - 22.März 2013
Orte: Aula der TU Graz, Rechbauerstraße 12
Rückfragen:
Dipl.-Ing. Ferdinand Oswald
Institut für Architekturtechnologie
Tel.: +43 316 873 6802
E-Mail: ferdinand.oswald@tugraz.at

Alice Senarclens de Grancy | idw
Weitere Informationen:
http://www.cn-at2013.tugraz.at

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics