Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktin bewegt das Leben - Internationale Tagung nimmt das vielfältige Protein in den Blick

07.09.2012
Ganz gleich, ob man schwere Umzugskisten schleppt, einen Marathon läuft oder einfach nur im wahrsten Wortsinn Däumchen dreht: Immer ist Aktin beteiligt.

Das Protein kommt in allen Zellen unseres Körpers vor, in Muskelzellen ist sogar jedes zehnte Proteinmolekül ein Aktinmolekül. Innerhalb der Zellen bildet Aktin bewegliche Protein-Fäden (Aktinfilamente), die dafür verantwortlich sind, dass sich Muskeln zusammenziehen, Stabilisierung und Bewegung biologischer Zellen gewährleistet wird oder Transportprozesse in den Zellen stattfinden.

Viele Muskelerkrankungen oder andere ernsthafte Leiden lassen sich darauf zurückführen, dass Veränderungen in den Genen vorliegen, deren Produkte die Aktin-Funktion regulieren.

Die Erforschung der verschiedenen Aufgaben des Aktin-Proteins steht im Zentrum des „2nd International Meeting on Actin Dynamics“ der Deutschen Gesellschaft für Zellbiologie (DGZ). Die Tagung findet vom 12. bis zum 15. September 2012 im Kongress- und Kulturzentrum Kolpinghaus Regensburg (Adolph-Kolping-Straße 1, 93047 Regensburg) statt. Organisiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Eugen Kerkhoff aus der Neurologie an der Universität Regensburg in Kooperation mit Prof. Dr. Klemens Rottner vom Institut für Genetik der Universität Bonn und Prof. Dr. Theresia Stradal vom Institut für Molekulare Zellbiologie der Universität Münster.

Zahlreiche Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler und Studierende aus dem In- und Ausland werden zur Tagung in Regensburg erwartet. Renommierte Experten – beispielsweise aus den USA, Großbritannien, Japan, Singapur, der Schweiz und Deutschland – präsentieren ihre neuesten Forschungsergebnisse im Rahmen von Vorträgen. Die einzelnen Themenschwerpunkte der Tagung befassen sich unter anderem mit dem Aufbau von Aktinfilamenten, modernsten elektronenmikroskopischen Verfahren zu ihrer Strukturaufklärung, der Wechselwirkung von Aktin mit seinen Regulatoren oder der Veränderung der Aktindynamik bei bakteriellen Infektionen.

Die interessierte Öffentlichkeit ist zur Tagung eingeladen: Für die Teilnahme ist noch eine Anmeldung an der Tagungsrezeption vor Ort möglich (weiter Informationen: http://www.actindynamics.org/cms/index.php?page=programme-description).

Im Anschluss an die Tagung findet zudem vom 29. September bis zum 5. Oktober 2012 die „Summer School on Actin Dynamics 2012“ für Studierende, Doktorandinnen und Doktoranden am Universitätsklinikum Regensburg statt. Die Summer School wird von der DGZ und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Schwerpunktprogramms SPP 1464 organisiert, das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert wird und Aktinkomplexe erforscht.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind sowohl bei der internationalen Tagung als auch bei der Summer School herzlich willkommen.

Weiterführende Informationen zur internationalen Tagung, zur Summer School und zum Schwerpunktprogramm sind zu finden unter:
www.actindynamics.org

Ansprechpartner für Medienvertreter:
Prof. Dr. Eugen Kerkhoff
Universität Regensburg
Neurologie
Tel.: 0941 944-8920
E-mail: eugen.kerkhoff@klinik.uni-regensburg.de

Alexander Schlaak | idw
Weitere Informationen:
http://www.actindynamics.org/cms/index.php?page=programme-description

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Können Roboter im Alter Spaß machen?
14.11.2018 | Frankfurt University of Applied Sciences

nachricht Tagung informiert über künstliche Intelligenz
13.11.2018 | Leibniz Universität Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Was das Meer zur Klimaregulierung beiträgt: Neue Erkenntnisse helfen bei der Berechnung

14.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Die Umgebung macht das Molekül zum Schalter

14.11.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics