Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Abenteuer Vielfalt: Interkulturalität als Chance

11.03.2010
Renommierte Wissenschaftler, Medienexperten und Praktiker diskutieren auf der Bildungsmessen-Sonderschau von Schulen ans Netz über Integration und Interkulturalität in der Bildung. 18. März, didacta - die Bildungsmesse, Köln.

Wie kann man die Chancen von Menschen mit einer Einwanderungsgeschichte in Schule und Ausbildung stärken? Wie kann das öffentliche Bewusstsein für Fragen der Interkulturalität sensibilisiert werden?

Auf der didacta-Sonderschau von Schulen ans Netz werden am Donnerstag, 18. März, Integrationskonzepte erörtert und Praxisbeispiele vorgestellt. Im Fokus steht dabei die Frage, welche Rolle die digitalen Medien in interkulturellen Bildungsprozessen spielen können.

Der Thementag beginnt mit einer hochkarätig besetzten Expertenrunde: Asli Sevindim, WDR-Moderatorin der Aktuellen Stunde und künstlerische Direktorin der Kulturhauptstadt Ruhr.2010, leitet ab 11.00 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema "Wie kann Integration gelingen? Zukunftschancen durch Bildung". Auf dem Podium diskutieren Ulla Ohlms (Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW), Prof. Ursula Boos-Nünning (Universität Duisburg-Essen), Christiane Meisenburg (eTwinning-Lehrerin, Berlin), Maria Brosch (Geschäftsführender Vorstand Schulen ans Netz) sowie Serdar Akin (E-Mentor beim Portal Mixopolis).

Ab 12.00 Uhr wird Asli Sevindim dann einige Jugendlichen auf die Bühne bitten, die als "E-Mentoren" beim Projekt Mixopolis ihre Erfahrung in Ausbildung und Beruf an andere Jugendliche weitergeben. Unter dem Motto "Virtuell und doch real" wird Sevindim mit den E-Mentoren ein originelles Rollenspiel rund um das Thema Vorstellungsgespräch und Berufswahl durchführen.

Um "Kochen ohne Grenzen" mit eTwinning dreht sich der Programmpunkt ab 13.00 Uhr: Steffi Feldhaus vom Albrecht-Dürer-Berufskolleg Düsseldorf stellt gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern das Projekt "How to become a chef in Europe" vor. Berufsschüler aus ganz Europa tauschen ihre Erfahrungen im Rahmen einer virtuellen Schulpartnerschaft aus. In Form eines Live-Flash-Meetings werden Partnerschulen aus der Tschechischen Republik und aus Frankreich live zugeschaltet!

Gast auf der Sonderschau von Schulen ans Netz ist ab 14.00 Uhr das Goethe Institut: Klaus-Thomas Frick, Leiter des Bereichs Fortbildung und Bildungskooperation, stellt Integrationskurse vor, die das Goethe Institut zur Qualifizierung von Lehrkräften anbietet. Im Anschluss an seinen Impulsvortrag diskutiert er mit Dr. Kemal Bozay von Schulen ans Netz über Integrationsprozesse in der Bildung.

"Abenteuer Vielfalt - Interkulturalität als Chance." 18. März, auf der Sonderschau von Schulen ans Netz e. V., didacta 2010, Halle 10, E-088.

Auf der Sonderschau "Kompetenz fördern, Qualifizierung stärken, Orientierung vermitteln: Medienbildung 2.0" stellt Schulen ans Netz vom 16.-20. März in der Halle "Ausbildung/Qualifikation" mit einem täglich wechselnden Rahmenprogramm seine Angebote vor: In spannenden Vorträgen, anregenden Diskussionen und anschaulichen Präsentationen werden die Dimensionen von Medienbildung im Zeitalter von Web 2.0 deutlich. Die Besucherinnen und Besucher werden ferner eingeladen, sich an attraktiven Mitmachaktionen zu beteiligen.

Mehr zum Programm auf der Sonderschau von Schulen ans Netz unter http://www.schulen-ans-netz.de

Dr. Dirk Frank | idw
Weitere Informationen:
http://www.mixopolis.de
http://www.etwinning.de
http://www.schulen-ans-netz.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte
10.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Fachforum über intelligente Datenanalyse
10.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

Von „Frequenzkämmen“ spricht man bei speziellem Laserlicht, das sich optimal für chemische Sensoren eignet. Eine revolutionäre Technik der TU Wien erzeugt dieses Licht nun viel einfacher und robuster als bisher.

Ein gewöhnlicher Laser hat genau eine Farbe. Alle Photonen, die er abstrahlt, haben genau dieselbe Wellenlänge. Es gibt allerdings auch Laser, deren Licht...

Im Focus: Neue Methode verpasst Mikroskop einen Auflösungsschub

Verspiegelte Objektträger ermöglichen jetzt deutlich schärfere Bilder / 20fach bessere Auflösung als ein gewöhnliches Lichtmikroskop - Zwei Forschungsteams der Universität Würzburg haben dem Hochleistungs-Lichtmikroskop einen Auflösungsschub verpasst. Dazu bedampften sie den Glasträger, auf dem das beobachtete Objekt liegt, mit maßgeschneiderten biokompatiblen Nanoschichten, die einen „Spiegeleffekt“ bewirken. Mit dieser einfachen Methode konnten sie die Bildauflösung signifikant erhöhen und einzelne Molekülkomplexe auflösen, die sich mit einem normalen Lichtmikroskop nicht abbilden lassen. Die Studie wurde in der NATURE Zeitschrift „Light: Science and Applications“ veröffentlicht.

Die Schärfe von Lichtmikroskopen ist aus physikalischen Gründen begrenzt: Strukturen, die näher beieinander liegen als 0,2 tausendstel Millimeter, verschwimmen...

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Im Focus: Researchers develop method to transfer entire 2D circuits to any smooth surface

What if a sensor sensing a thing could be part of the thing itself? Rice University engineers believe they have a two-dimensional solution to do just that.

Rice engineers led by materials scientists Pulickel Ajayan and Jun Lou have developed a method to make atom-flat sensors that seamlessly integrate with devices...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

Fachforum über intelligente Datenanalyse

10.12.2018 | Veranstaltungen

Plastics Economy Investor Forum: Treffpunkt für Innovationen

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Magische kolloidale Cluster

11.12.2018 | Biowissenschaften Chemie

Kupferverbindung als Recheneinheit in Quantencomputern

11.12.2018 | Biowissenschaften Chemie

Kraftwerke erzeugen mehr Ultrafeinstaub als Verkehr

11.12.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics