Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

7. European Bioplastics Konferenz: Programm 2012 steht

11.09.2012
ÜBER 30 EXPERTEN SPRECHEN BEI EUROPAS FÜHRENDEM BRANCHENTREFFEN

Die Sprecher und Beiträge der 7. European Bioplastics Konferenz stehen fest. Zertifizierer, Recycler und Markeninhaber – mehr als 30 Experten der gesamten Biokunststoff-Wertschöpfungskette werden ihr Wissen mit den Teilnehmern teilen. Die 7. European Bioplastics Konferenz findet am 6. und 7. November 2012 im Maritim proArte Hotel in Berlin statt.

Im Zuge des Eintritts von Biokunststoffen in den Massenmarkt greift Europas führende Biokunststoff-Veranstaltung offene Fragen und relevante Trends dieser wichtigen Marktphase auf. Einer dieser Trends, der immer mehr an Profil gewinnt und durch mehrere Vorträge im diesjährigen Programm vertreten ist, ist das Recyceln von Biokunststoffen.

Dr. Alfredo Aguilar-Romanillos, Europäische Kommission, Generaldirektorat Forschung und Innovation, wird eine der Eröffnungsreden halten. Darüber hinaus sprechen Clemens Neumann vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (Deutschland), und John Williams von NNFCC zu den Themen Investitionen, Forschung und neue Materialien. Als einen weiteren Höhepunkt wird das Bioplastics Magazine auf der 7. European Bioplastics Konferenz den ‚Annual Global Bioplastics Award 2012’ vergeben. Weitere Informationen hierzu sind unter folgendem Link erhältlich: www.bioplasticsmagazine.de/award.

Vortragende Firmen der 7. European Bioplastics Konferenz 2012 sind:
Altuglas, BASF, BioAmber, Braskem, Coca-Cola, DIN CERTCO, DuPont, EuPR - European Plastics Recyclers, Europäische Kommission, Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, HTP, Innovia, Materia Nova, NatureWorks, NNFCC, Novamont, PE International, Pöyry, Purac, Reclay Holding, Rhein Chemie, Roquette, SusTech Consult, Uhde Inventa-Fischer, UL International Thermoplastics Testing Center, Fachhochschule Hannover, Universität Rostock, Vinçotte, Virent.

Das vollständige Programm können Sie unter folgendem Link herunterladen: www.european-bioplastics.org/conference_2012/Final_Programme.pdf.

Bis zum 19. September 2012 haben Teilnehmer die Möglichkeit, Zimmer zu einem reduzierten Preis im Maritim proArte zu buchen (gültig bis das Kontingent erschöpft ist). Dies ist per Email an das Hotel oder über die Konferenz-Webseite möglich: http://en.european-bioplastics.org/conference2012/home/venue/.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung, zum Sponsoring und Registrierungsprozess finden Sie unter folgendem Link: http://en.european-bioplastics.org/conference2012/.

European Bioplastics ist die Interessenvertretung der europäischen Biokunststoffindustrie. Zu ihren Mitgliedern zählen Unternehmen der gesamten Wertschöpfungskette. Die Mitglieder produzieren, verarbeiten und vertreiben Kunststoffe, die aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen oder kompostierbar sind; oder beide Eigenschaften in sich vereinen. Weitere Informationen stehen für Sie auf der Website www.european-bioplastics.org zur Verfügung.

Pressekontakt:
Kristy-Barbara Lange, Leitung Kommunikation, European Bioplastics, Marienstr. 19/20, 10117 Berlin, Tel: +49 (0) 30 28482 356, Fax: +49 (0)30 284 82 359, presse@european-bioplastics.org

Kristy-Barbara Lange | European Bioplastics
Weitere Informationen:
http://www.european-bioplastics.org
http://en.european-bioplastics.org/conference2012
http://www.european-bioplastics.org/conference_2012/Final_Programme.pdf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 11. Jenaer Lasertagung
16.10.2018 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018
16.10.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018

16.10.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz in der Medizin

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Multiresistente Keime aus Abwasser filtern

16.10.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Pilz schlägt sich mit eigenen Waffen

16.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics