Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

6. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schaden- & Leistungsmanagement"

28.08.2012
am 08. und 09. November 2012 in Köln – Das Top-Event der Schadenwelt!
>> Treffpunkt der Schaden-Verantwortlichen aus Versicherungswirtschaft (Kfz, Personenschaden, Sach), Automobilindustrie, Assisteure, Service-Betriebe und Dienstleister aus Kraftfahrt, Reha, Assistance, Sach

Aktives Schadenmanagement ist ein Milliardengeschäft, nach wie vor, bereits seit vielen Jahren. Schadenmanagement hat sich bereits als ein Instrument zur Kostenreduzierung, Effizienzsteigerung und ein Wettbewerbsfaktor erfolgreich behauptet und ist aus der Strategie der Versicherer, der Automobilindustrie und der Schaden-Dienstleister in verschiedenen Sparten nicht mehr wegzudenken.
Vor dem Hintergrund der herrschenden Schuldenkrise und des Niedrigzinsmarkts, welche sowohl die Versicherer, wie auch zahlreiche Unternehmen und ganze Branchen weiterhin belasten, kommt dem aktiven Schadenmanagement jedoch eine noch viel größere Bedeutung zu, als jemals zuvor. Die Versicherer müssen sparen. Die Kostensenkungsmaßnahmen scheinen unausweichlich. Die Organisation und das Schadenmanagement müssen Kostensenkung und Ertragsverbesserungen bringen. Von den Auswirkungen sind sowohl die Versicherungsunternehmen selbst, wie auch viele andere in dem Schaden-Bereich agierende Branchen betroffen.

Gleichzeitig kommen auf die in dem Schadenumfeld aktiven Unternehmen neue Herausforderungen und Entwicklungen zu. eCall im Kraftfahrtbereich / Automotive ist bereits jetzt ein Streitthema zwischen der Assekuranz und der Automobilindustrie, an dem der Vertrieb, die Kundenbindung, die Steuerung der Unfallschäden – und somit die gesamte Strategie der Unternehmen und deren Wettbewerbspositionierung im Markt – profitieren oder scheitern können. Der Wettkampf um den Kunden und um den Unfallschaden ist bereits jetzt voll entbrannt.

Auch die neuen Mobilitätskonzepte und Bedürfnisse der Autofahrer, die zunehmende Flatrate-Mentalität und uneingeschränkte Mobilität, stellen für die beteiligten Branchen Chancen und Herausforderungen dar. Auf der Schadenseite müssen daher entsprechende zukunftsweisende Lösungen, sowohl in der Kfz-Versicherung, im Automobil- und Assistance-Bereich, konzipiert und vermarktet werden, die diesen Bedürfnissen genügen.

In dem Sachschadenmanagement steht die Branche ebenso mitten in einem Umbruch. Präventive Risikoerfassung und Tarifierung, Steigerung der Steuerungsquoten in Sach, Effizienzsteigerung in Handwerkernetzen, Partner- und Dienstleistermanagement sowie Maßnahmen für ein Turnaround und Rückkehr zur schwarzen Zahlen in der Sparte beschäftigen aktuell die Experten.

Auch im Personenschaden-/REHA-Management und Assistance ist viel zu tun. Kostensenkungsmaßnahmen, Effizienzsteigerung und Qualitätssicherung stehen auf dem Prüfstand. Es ist Zeit, hier eine Bilanz zu ziehen und in die Zukunft zu blicken.

Diskutieren Sie auf dem BF21-Kongress mit den ausgewiesenen Experten der Schadenwelt darüber, wie Sie zukunftsweisende Instrumente zur erfolgreichen Wettbewerbspositionierung, Effizienzsteigerung, Kostensenkung und Ertragsverbesserung gezielt einsetzen können, um Ihre Marktposition zu stärken und sie auszubauen. Treffen Sie vor Ort Ihre Fachkollegen und Experten aus u.a. folgenden Unternehmen:

Allianz Versicherungs-AG ● HUK-COBURG Versicherungsgruppe ● Generali Deutschland Holding AG ● AXA Versicherung AG ● HDI-Gerling ● Talanx-Konzern ● BMW Group ● Daimler AG ● ZDK – Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V. ● ADAC e.V. ● EU-Kommission ● Nürnberger Versicherungsgruppe ● Mercedes-Benz Bank AG ● Zentralverband Karosserie und Fahrzeugtechnik e. V. - ZKF ● Automobilclub von Deutschland e.V. ● rechtundraeder ● rechtsrad – Das Rechtsanwaltsnetzwerk für die Kfz-Branche ● LVM Versicherungen ● Generali Deutschland Schadenmanagement GmbH ● DARAG Deutsche Versicherungs- und Rückversicherungs-AG ● General Reinsurance AG ● Verband öffentlicher Versicherer ● UNIQA Österreich ● Württembergische Versicherung AG ● R+V Allgemeine Versicherung AG ● ARAG Allgemeine Versicherung AG ● Allianz Handwerker Services GmbH ● AXA Winterthur ● SIGNAL IDUNA Gruppe ●
SV SparkassenVersicherung ● Allianz Global Assistance Deutschland GmbH ●

und viele weitere.

Zahlreiche Dienstleistungsunternehmen, Service- und Produktanbieter aus dem Kraftfahrt, Reha-, Sachschadenbereich und Assistance präsentieren vor Ort Ihre Produkte und Lösungen für zukunftsweisendes Schadenmanagement.

Nutzen Sie die Plattform für Erfahrungsaustausch, Networking und persönliche Gespräche mit Vertretern zahlreicher im Schadenbereich aktiver Branchen. Wir freuen uns, Sie auf dem

6. BusinessForum21-Kongress & Messe „Aktives Schaden- und Leistungsmanagement“
am 08. und 09. November 2012 in Köln zu begrüßen. Seien Sie dabei!

Das vollständige Programm der Konferenz finden Sie unter: www.bf21.com

Weitere Informationen:

BusinessForum21
Frau Anna Bergmann
Tel.: 0231/9500-751
Fax: 0231/9500-752
Email: anna.bergmann@bf21.com

Anna Bergmann | BusinessForum21
Weitere Informationen:
http://www.businessforum21.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Natürlich intelligent
19.10.2018 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material
18.10.2018 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Auf dem Weg zu maßgeschneiderten Naturstoffen

Biotechnologen entschlüsseln Struktur und Funktion von Docking Domänen bei der Biosynthese von Peptid-Wirkstoffen

Mikroorganismen bauen Naturstoffe oft wie am Fließband zusammen. Dabei spielen bestimmte Enzyme, die nicht-ribosomalen Peptid Synthetasen (NRPS), eine...

Im Focus: Größter Galaxien-Proto-Superhaufen entdeckt

Astronomen enttarnen mit dem ESO Very Large Telescope einen kosmischen Titanen, der im frühen Universum lauert

Ein Team von Astronomen unter der Leitung von Olga Cucciati vom Istituto Nazionale di Astrofisica (INAF) Bologna hat mit dem VIMOS-Instrument am Very Large...

Im Focus: Auf Wiedersehen, Silizium? Auf dem Weg zu neuen Materalien für die Elektronik

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben zusammen mit Wissenschaftlern aus Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgarien) und Madrid (Spanien) ein neues, metall-organisches Material entwickelt, welches ähnliche Eigenschaften wie kristallines Silizium aufweist. Das mit einfachen Mitteln bei Raumtemperatur herstellbare Material könnte in Zukunft als Ersatz für konventionelle nicht-organische Materialien dienen, die in der Optoelektronik genutzt werden.

Bei der Herstellung von elektronischen Komponenten wie Solarzellen, LEDs oder Computerchips wird heutzutage vorrangig Silizium eingesetzt. Für diese...

Im Focus: Goodbye, silicon? On the way to new electronic materials with metal-organic networks

Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz (Germany) together with scientists from Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgaria) and Madrid (Spain) have now developed and characterized a novel, metal-organic material which displays electrical properties mimicking those of highly crystalline silicon. The material which can easily be fabricated at room temperature could serve as a replacement for expensive conventional inorganic materials used in optoelectronics.

Silicon, a so called semiconductor, is currently widely employed for the development of components such as solar cells, LEDs or computer chips. High purity...

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Natürlich intelligent

19.10.2018 | Veranstaltungen

Rettungsdienst und Feuerwehr - Beschaffung von Rettungsdienstfahrzeugen, -Geräten und -Material

18.10.2018 | Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ultraleichte und belastbare HighEnd-Kunststoffe ermöglichen den energieeffizienten Verkehr

19.10.2018 | Materialwissenschaften

IMMUNOQUANT: Bessere Krebstherapien als Ziel

19.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

Raum für Bildung: Physik völlig schwerelos

19.10.2018 | Bildung Wissenschaft

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics