Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

6. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schaden- & Leistungsmanagement"

28.08.2012
am 08. und 09. November 2012 in Köln – Das Top-Event der Schadenwelt!
>> Treffpunkt der Schaden-Verantwortlichen aus Versicherungswirtschaft (Kfz, Personenschaden, Sach), Automobilindustrie, Assisteure, Service-Betriebe und Dienstleister aus Kraftfahrt, Reha, Assistance, Sach

Aktives Schadenmanagement ist ein Milliardengeschäft, nach wie vor, bereits seit vielen Jahren. Schadenmanagement hat sich bereits als ein Instrument zur Kostenreduzierung, Effizienzsteigerung und ein Wettbewerbsfaktor erfolgreich behauptet und ist aus der Strategie der Versicherer, der Automobilindustrie und der Schaden-Dienstleister in verschiedenen Sparten nicht mehr wegzudenken.
Vor dem Hintergrund der herrschenden Schuldenkrise und des Niedrigzinsmarkts, welche sowohl die Versicherer, wie auch zahlreiche Unternehmen und ganze Branchen weiterhin belasten, kommt dem aktiven Schadenmanagement jedoch eine noch viel größere Bedeutung zu, als jemals zuvor. Die Versicherer müssen sparen. Die Kostensenkungsmaßnahmen scheinen unausweichlich. Die Organisation und das Schadenmanagement müssen Kostensenkung und Ertragsverbesserungen bringen. Von den Auswirkungen sind sowohl die Versicherungsunternehmen selbst, wie auch viele andere in dem Schaden-Bereich agierende Branchen betroffen.

Gleichzeitig kommen auf die in dem Schadenumfeld aktiven Unternehmen neue Herausforderungen und Entwicklungen zu. eCall im Kraftfahrtbereich / Automotive ist bereits jetzt ein Streitthema zwischen der Assekuranz und der Automobilindustrie, an dem der Vertrieb, die Kundenbindung, die Steuerung der Unfallschäden – und somit die gesamte Strategie der Unternehmen und deren Wettbewerbspositionierung im Markt – profitieren oder scheitern können. Der Wettkampf um den Kunden und um den Unfallschaden ist bereits jetzt voll entbrannt.

Auch die neuen Mobilitätskonzepte und Bedürfnisse der Autofahrer, die zunehmende Flatrate-Mentalität und uneingeschränkte Mobilität, stellen für die beteiligten Branchen Chancen und Herausforderungen dar. Auf der Schadenseite müssen daher entsprechende zukunftsweisende Lösungen, sowohl in der Kfz-Versicherung, im Automobil- und Assistance-Bereich, konzipiert und vermarktet werden, die diesen Bedürfnissen genügen.

In dem Sachschadenmanagement steht die Branche ebenso mitten in einem Umbruch. Präventive Risikoerfassung und Tarifierung, Steigerung der Steuerungsquoten in Sach, Effizienzsteigerung in Handwerkernetzen, Partner- und Dienstleistermanagement sowie Maßnahmen für ein Turnaround und Rückkehr zur schwarzen Zahlen in der Sparte beschäftigen aktuell die Experten.

Auch im Personenschaden-/REHA-Management und Assistance ist viel zu tun. Kostensenkungsmaßnahmen, Effizienzsteigerung und Qualitätssicherung stehen auf dem Prüfstand. Es ist Zeit, hier eine Bilanz zu ziehen und in die Zukunft zu blicken.

Diskutieren Sie auf dem BF21-Kongress mit den ausgewiesenen Experten der Schadenwelt darüber, wie Sie zukunftsweisende Instrumente zur erfolgreichen Wettbewerbspositionierung, Effizienzsteigerung, Kostensenkung und Ertragsverbesserung gezielt einsetzen können, um Ihre Marktposition zu stärken und sie auszubauen. Treffen Sie vor Ort Ihre Fachkollegen und Experten aus u.a. folgenden Unternehmen:

Allianz Versicherungs-AG ● HUK-COBURG Versicherungsgruppe ● Generali Deutschland Holding AG ● AXA Versicherung AG ● HDI-Gerling ● Talanx-Konzern ● BMW Group ● Daimler AG ● ZDK – Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e. V. ● ADAC e.V. ● EU-Kommission ● Nürnberger Versicherungsgruppe ● Mercedes-Benz Bank AG ● Zentralverband Karosserie und Fahrzeugtechnik e. V. - ZKF ● Automobilclub von Deutschland e.V. ● rechtundraeder ● rechtsrad – Das Rechtsanwaltsnetzwerk für die Kfz-Branche ● LVM Versicherungen ● Generali Deutschland Schadenmanagement GmbH ● DARAG Deutsche Versicherungs- und Rückversicherungs-AG ● General Reinsurance AG ● Verband öffentlicher Versicherer ● UNIQA Österreich ● Württembergische Versicherung AG ● R+V Allgemeine Versicherung AG ● ARAG Allgemeine Versicherung AG ● Allianz Handwerker Services GmbH ● AXA Winterthur ● SIGNAL IDUNA Gruppe ●
SV SparkassenVersicherung ● Allianz Global Assistance Deutschland GmbH ●

und viele weitere.

Zahlreiche Dienstleistungsunternehmen, Service- und Produktanbieter aus dem Kraftfahrt, Reha-, Sachschadenbereich und Assistance präsentieren vor Ort Ihre Produkte und Lösungen für zukunftsweisendes Schadenmanagement.

Nutzen Sie die Plattform für Erfahrungsaustausch, Networking und persönliche Gespräche mit Vertretern zahlreicher im Schadenbereich aktiver Branchen. Wir freuen uns, Sie auf dem

6. BusinessForum21-Kongress & Messe „Aktives Schaden- und Leistungsmanagement“
am 08. und 09. November 2012 in Köln zu begrüßen. Seien Sie dabei!

Das vollständige Programm der Konferenz finden Sie unter: www.bf21.com

Weitere Informationen:

BusinessForum21
Frau Anna Bergmann
Tel.: 0231/9500-751
Fax: 0231/9500-752
Email: anna.bergmann@bf21.com

Anna Bergmann | BusinessForum21
Weitere Informationen:
http://www.businessforum21.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics