Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

500 Studierende aus aller Welt simulieren UN-Konferenzen an der Universität Hamburg

27.11.2017

„Speak up, Stand up – Be the change“, so lautet das Motto der 19. Hamburg Model United Nations (HamMUN), die vom 30. November bis 3. Dezember 2017 an der Universität Hamburg stattfindet. Mehr als 500 Studierende aus aller Welt simulieren UN-Konferenzen, unter anderem Gremien des United Nations Security Council (UNSC) oder des United Nations Framework Convention on Climate Change (UNFCCC), dessen Original vom 6. bis zum 17. November 2017 in Bonn in getagt hat.

Neben den UN-Komitees werden auch regionale Ausschüsse simuliert wie z. B. Gremien der North Atlantic Treaty Organisation (NATO) oder der African Union (AU). Die Studierenden diskutieren dabei internationale politische Fragen, verhandeln Lösungen und erarbeiten Resolutionen.


Abstimmung im simulierten Komitee des United Nations Security Council

HamMUN

Als Gastredner werden Carola Veit, Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft, und Richard Yoneoka, Generalkonsul der Vereinigten Staaten, erwartet auf der

Eröffnungszeremonie
am Freitag, dem 1. Dezember, um 10.00 Uhr
im Hamburger Rathaus, Festsaal, Rathausmarkt 1, 20095 Hamburg.

... mehr zu:
»NATO »UN-Simulation

Medienvertreter/innen sind zur Eröffnungszeremonie und den Sessions herzlich eingeladen.

Mehr Informationen zur Konferenz unter: http://hammun.de

Die englischsprachige HamMUN ist die größte UN-Simulation in ganz Deutschland und genießt europaweit große Anerkennung. Hamburg Model United Nations wird von dem gemeinnützigen, studentischen HanseMUN e.V. ausgerichtet und von der Universität Hamburg durch die Bereitstellung von Räumlichkeiten unterstützt. Organisationsleiter der HamMUN 2017 sind Erik Buhmann und Peer Vogler.

Für Rückfragen:

Merel Neuheuser
Universität Hamburg
Referentin des Präsidenten für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 40 42838-1809
E-Mail: merel.neuheuser@uni-hamburg.de

Leah Mathiesen
Hamburg Model United Nations
Marketing
Tel.: 0177 866 42 43
E-Mail: marketing@hammun.de

Weitere Informationen:

http://hammun.de - Hamburg Model United Nations (HamMUN)

Birgit Kruse | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: NATO UN-Simulation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Können Roboter im Alter Spaß machen?
14.11.2018 | Frankfurt University of Applied Sciences

nachricht Tagung informiert über künstliche Intelligenz
13.11.2018 | Leibniz Universität Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Die Umgebung macht das Molekül zum Schalter

14.11.2018 | Physik Astronomie

Mit Gold Krankheiten aufspüren

14.11.2018 | Medizintechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics