Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

500 Kommunikatoren zu Gast in Braunschweig

20.11.2017

Wie kommt Wissenschaft ins Gespräch mit der Öffentlichkeit? Bei einer Fachtagung der Initiative Wissenschaft im Dialog geht es Ende November um aktuelle Trends und Themen der Wissenschaftskommunikation

Rund 500 Kommunikatoren aus Wissenschaft und Forschung sind Ende November zu Gast in Braunschweig. Unter dem Motto „Was erreicht wen? – Techniken und Werkzeuge der Wissenschaftskommunikation“ diskutieren sie auf dem 10. Forum Wissenschaftskommunikation aktuelle Strategien zur Vermittlung von Themen aus der Forschung.


Wissenschaft im Dialog (WiD) organisiert diese größte Fachtagung für Wissenschaftskommunikation im deutschsprachigen Raum vom 27. bis 29. November 2017 in Braunschweig. Das Forum Wissenschaftskommunikation richtet sich an Wissenschaftler, Journalisten, Vertreter von Hochschulen und Forschungseinrichtungen und bringt all jene zusammen, deren Interesse der Vermittlung von Wissenschaft gilt.

„Wir Wissenschaftskommunikatoren möchten interessierte Menschen erreichen und den Austausch zwischen Gesellschaft und Wissenschaft fördern. In Zeiten wachsender Skepsis gegenüber Fakten und Experten ist es besonders wichtig, zu zeigen wie Wissenschaft funktioniert und welchen Mehrwert gesicherte Erkenntnisse für die Gesellschaft darstellen“, sagt Markus Weißkopf, Geschäftsführer von Wissenschaft im Dialog.

„Die Frage, mit welchen Formaten und über welche Kanäle welche Zielgruppen erreicht werden können, ist dabei zentral. Deshalb liegt ein Schwerpunkt des Forum Wissenschaftskommunikation in diesem Jahr auf verschiedenen Techniken der Wissenschaftskommunikation.“ Sessions, Workshops und verschiedene andere Diskussionsformate bieten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Einblicke in neue Trends und Themen.

WiD ist mit dem Forum Wissenschaftskommunikation in diesem Jahr Gast in einer der forschungsintensivsten Regionen Europas. Auch Forscherinnen und Forscher aus Braunschweig beteiligen sich: In der Session „Fake News in der Wissenschaft“ gehen die Medienwissenschaftlerin Prof. Dr. Monika Taddicken von TU Braunschweig, Prof. Dr. Harald Rau vom Institut für Medienmanagement der Ostfalia Hochschule und Prof. Dr. Rolf Nohr, Medienforscher an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, der Frage nach, wie die Wissenschaft auf Falschmeldungen reagieren kann und ob wir eine „Fake-News-Polizei“ brauchen.

Das Satellitenprogramm des Forums bietet Einblicke in Braunschweiger Forschungseinrichtungen: Bei einer Führung in der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt erfahren die interessierten Kommunikatoren, wie präzise Atomuhren sind. Am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung geht es um Antibiotika-Resistenzen und den Wettlauf mit Bakterien.

Am Julius-Kühn-Institut erklären Wissenschaftler, wie Satellitenbilder die Zukunft der Landwirtschaft beeinflussen. Und bei einer Führung durch den größten Krankhausbunker Deutschlands erfahren die Forumsteilnehmer anhand von Zeitzeugenberichten wie die Braunschweiger während des Zweiten Weltkriegs dort Schutz fanden.

Das 10. Forum Wissenschaftskommunikation wird gefördert von der Klaus Tschira Stiftung und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Die Veranstaltung wird unterstützt von Braunschweig Stadtmarketing GmbH, Stadt Braunschweig, academics, Die Zeit, DUZ Verlags- und Medienhaus GmbH und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung/Wissenschaftsjahr 2018.

Information und Anmeldung: www.forum-wissenschaftskommunikation.de

Weitere Informationen:

http://www.forum-wissenschaftskommunikation.de

Dorothee Menhart | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg
18.01.2019 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht 16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“
17.01.2019 | BusinessForum21

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klassisches Doppelspalt-Experiment in neuem Licht

Internationale Forschergruppe entwickelt neue Röntgenspektroskopie-Methode basierend auf dem klassischen Doppelspalt-Experiment, um neue Erkenntnisse über die physikalischen Eigenschaften von Festkörpern zu gewinnen.

Einem internationalen Forscherteam unter Führung von Physikern des Sonderforschungsbereichs 1238 der Universität zu Köln ist es gelungen, eine neue Variante...

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg

18.01.2019 | Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Erstmalig in Nürnberg: Tagung „HR-Trends 2019“

17.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neues Material soll Grenzen der Silicium-Elektronik überwinden

21.01.2019 | Energie und Elektrotechnik

water meets....Future - Abwasser nachhaltig nutzen

21.01.2019 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Inbetriebnahme eines 3D-Bewegungssimulators am "kunststoffcampus bayern“ in Weißenburg

21.01.2019 | Verkehr Logistik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics