Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

“4th Hybrid Materials and Structures 2020” findet web-basiert statt

26.03.2020

Die ursprünglich für den Standort Karlsruhe avisierte „4th Hybrid Materials and Structures 2020” wird trotz des grassierenden Coronavirus über die Bühne gehen – im Internet. Davon unberührt bleibt das spannende und interessante Programm, welches mit hochkarätigen Plenarvorträgen aus der Industrie aufwartet.

Folgende Plenar-Redner konnten für die „4th Hybrid Materials and Structures 2020” gewonnen werden:


Hybrid lightweight design – made with laser
Marc Kirchhoff, TRUMPF Laser- und Systemtechnik GmbH, Ditzingen

Hybridisation of automotive components from a supplier´s perspective – current activities and future challenges regarding intrinsic manufacturing processes
Maximilian Koerdt, Brose Fahrzeugteile SE & Co. Kommanditgesellschaft, Bamberg

Electrochemical analysis as a useful tool for evaluating the risk of corrosion in multi-material design
Dr.-Ing. Simon Oberhauser, InnCoa GmbH, Neustadt an der Donau

In mehr als 45 Vorträgen und 7 Posterpräsentationen erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die Konferenzthemen der „4th Hybrid Materials and Structures 2020“.

Verpassen Sie nicht Ihre Gelegenheit, sich mit den Teilnehmern aus Industrie und Wissenschaft auf der „4th Hybrid Materials and Structures 2020" auszutauschen.

Die Konferenz deckt das gesamte Themenspektrum dieser Materialklasse ab – von den Grundwerkstoffen über das Design, die Produktion bis hin zur Anwendung – und bietet damit die Grundlage für ein vertieftes Verständnis des anwendungsspezifischen Material- und Bauteilverhaltens.

Das Vortragsprogramm ist auf der Konferenzhomepage online verfügbar.


Wir freuen uns darauf, mit Ihnen den Erkenntnistransfer gemeinsam voranzutreiben. Melden Sie sich daher schnellstmöglich über die Veranstaltungs-Website an!


Der Programmausschuss

Prof. Dr.-Ing. Joachim M. Hausmann, Institut für Verbundwerkstoffe GmbH (IVW), Kaiserslautern
Prof. Dr.-Ing. Marc Siebert, PFH Private Hochschule Göttingen
Dr.-Ing. Axel von Hehl, Leibniz-Institut für Werkstofforientierte Technologien – IWT, Bremen
Prof. Dr.-Ing. Kay André Weidenmann, Institut für Materials Resource Management, Universität Augsburg


Weitere Informationen zur Konferenz:

https://hybrid2020.dgm.de

Weitere Informationen:

Tagungsorganisation
DGM-Inventum GmbH
Marie-Curie-Straße 11 - 17
53757 Sankt Augustin
T +49 (0) 69 75306 788
http://hybrid@dgm.de
https://hybrid2020.dgm.de

Jörg Bähren | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wichtigste internationale Konferenz zu Learning Analytics findet statt – komplett online
23.03.2020 | DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation

nachricht UN World Water Day 22 March: Water and climate change - How cities and their inhabitants can counter the consequences
17.03.2020 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erdbeben auf Island über Telefonglasfaserkabel registriert

Am 12. März 2020, 10.26 Uhr, ereignete sich in Südwestisland, ca. 5 km nordöstlich von Grindavík, ein Erdbeben mit einer Magnitude von 4.7, während eines längeren Erdbebenschwarms. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Deutschen GeoForschungsZentrums GFZ haben jetzt dort ein neues Verfahren zur Überwachung des Untergrunds mithilfe von Telefonglasfaserkabeln getestet.

Ein von GFZ-Forschenden aus den Sektionen „Oberflächennahe Geophysik“ und „Geoenergie“ durchgeführtes Online-Monitoring, das Glasfaserkabel des isländischen...

Im Focus: Quantenoptiker zwingen Lichtteilchen, sich wie Elektronen zu verhalten

Auf der Basis theoretischer Überlegungen von Physikern der Universität Greifswald ist es Mitarbeitern der AG Festkörperoptik um Professor Alexander Szameit an der Universität Rostock gelungen, photonische topologische Isolatoren als Lichtwellenleiter zu realisieren, in denen sich Photonen wie Elektronen verhalten, und somit fermionische Eigenschaften zeigen. Ihre Entdeckung wurde jüngst im renommierten Fachblatt „Nature Materials“ veröffentlicht.

Dass es elektronische topologische Isolatoren gibt – Festkörper die im Innern den elektrischen Strom nicht leiten, dafür aber umso besser über die Oberfläche –...

Im Focus: Stammzellen und Nerven interagieren bei der Geweberegeneration und Krebsentwicklung

Forschende der Universität Zürich zeigen, dass verschiedene Stammzelltypen auf unterschiedliche Weise mit Nerven versehen werden. Das Wachstum von Nerven könnte entscheidend dafür sein, dass sich Gewebe korrekt regenerieren. Aber auch Krebsstammzellen stellen Kontakte zu Nervenzellen her. Die gezielte Beeinflussung des Nervenwachstums in Tumoren könnte neue Wege für die Krebstherapie eröffnen.

Stammzellen können eine Vielzahl von spezifischen Geweben erzeugen und werden medizinisch zunehmend für den Ersatz von Knochen oder Knorpeln eingesetzt.

Im Focus: Stem Cells and Nerves Interact in Tissue Regeneration and Cancer Progression

Researchers at the University of Zurich show that different stem cell populations are innervated in distinct ways. Innervation may therefore be crucial for proper tissue regeneration. They also demonstrate that cancer stem cells likewise establish contacts with nerves. Targeting tumour innervation could thus lead to new cancer therapies.

Stem cells can generate a variety of specific tissues and are increasingly used for clinical applications such as the replacement of bone or cartilage....

Im Focus: Doppelter Mini-Teilchenbeschleuniger mit Energie-Recycling

Ein DESY-Team hat einen zweistufigen Mini-Beschleuniger gebaut, der einen Teil der eingespeisten Laserenergie recycelt und damit die beschleunigten Teilchen ein zweites Mal anschiebt. Das Gerät arbeitet mit sogenannter Terahertz-Strahlung aus dem Wellenlängenbereich zwischen Infrarotlicht und Radiowellen. Jede einzelne Beschleunigerröhre ist lediglich 1,5 Zentimeter lang und hat 0,79 Millimeter Durchmesser. Hauptautor Dongfang Zhang und seine Kolleginnen und Kollegen von Center for Free-Electron Laser Science (CFEL) bei DESY stellen ihren experimentellen Teilchenbeschleuniger im Fachblatt „Physical Review X“ vor.

Terahertz-Strahlung hat eine rund tausendmal kürzere Wellenlänge als die in konventionellen Teilchenbeschleunigern verwendete Radiowellen, dadurch können alle...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Wichtigste internationale Konferenz zu Learning Analytics findet statt – komplett online

23.03.2020 | Veranstaltungen

UN World Water Day 22 March: Water and climate change - How cities and their inhabitants can counter the consequences

17.03.2020 | Veranstaltungen

Morgenstadt Werkstatt: das Innovations-Festival für digitale Zukunftskommunen in Baden-Württemberg

06.03.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Marburger Forscherinnen und Forscher entwickeln einfaches Beatmungsgerät

25.03.2020 | Medizintechnik

Komplexe Zelluloseobjekte drucken

25.03.2020 | Materialwissenschaften

Erdbeben auf Island über Telefonglasfaserkabel registriert

25.03.2020 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics