Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

47. Kongress der Südwestdeutschen Gesellschaft für Innere Medizin in der Hochschule Pforzheim

21.06.2010
„Innere Medizin: Relevanz für die Praxis“ – lautet das Motto der diesjährigen Tagung der Südwestdeutschen Gesellschaft für Innere Medizin in der Hochschule Pforzheim. Als bewussten Kontrapunkt zu einer zunehmenden Spezialisierung nimmt der Kongress die Innere Medizin in ihrer ganzen Breite in den Blick.

Auf dem Programm stehen unter anderem aktuelle Versorgungsaspekte von Diabetespatienten, die Früherkennung von Nierenerkrankungen, die ambulante Therapie der koronaren Herzkrankheit oder die leitliniengerechte Therapie von Lungenerkrankungen.

Die fachübergreifende Sichtweise spiegelt sich auch im Profil der beiden Kongresspräsidenten, die die Medizinischen Kliniken I und II am Klinikum Pforzheim leiten. Professor Dr. med. Lorenz Theilmann vertritt schwerpunktmäßig die Fachgebiete Gastroenterologie, Diabetologie, Infektiologie und Hämato-Onkologie, während sein Kollege Professor Dr. med. Dipl.-Ing. Rainer Zimmermann die Kardiologie, Pulmologie und Angiologie repräsentiert.

Innerhalb von zwei Tagen bietet der Kongress einen Überblick über wichtige Krankheitsbilder der Inneren Medizin, ergänzt durch Aspekte der internistischen Bildgebung. Dabei legen die beiden Präsidenten besonderen Wert auf den konkreten Praxisbezug. Abgerundet wird das Programm durch praktische Ärzteseminare am Freitagvormittag, in denen die Teilnehmer spezielle Fertigkeiten in kleinen Gruppen trainieren. Ein Seminar bereitet gezielt auf den Einsatz auf der Intensivstation vor, zwei weitere widmen sich aktuellen Aspekten von Schilddrüsenerkrankungen sowie der Therapie bei Vorhofflimmern samt adäquater Antikoagulation. Die Zukunft der antithrombotischen Therapie bei kardiologischen Erkrankungen ist darüber hinaus Inhalt eines speziellen Lunchsymposiums am Samstagmittag, das mit freundlicher Unterstützung der Firma Lilly/DAIICHI SANKYO Deutschland GmbH stattfindet.

Patienten, Angehörige und interessierte Bürger haben am Samstagvormittag Gelegenheit, sich umfassend zum Thema Herzinfarkt, Krebstherapie oder Diabetes mellitus zu informieren (Sa. 11.09.10, 9.30 - 11.00 Uhr, Hochschule Pforzheim).

Traditionell werden beim Kongress wieder die Ludolf-Krehl-Preise verliehen - an Doktoranden, die auf dem Gebiet der Inneren Medizin mit besonderem Erfolg promoviert haben, und an Klinikärzte, die eine herausragende wissenschaftliche Publikation vorweisen können. Zusätzlich werden die besten Arbeiten der begleitenden wissenschaftlichen Posterausstellung prämiert.

Die Südwestdeutsche Gesellschaft für Innere Medizin wurde 1964 von Prof. Dr. Dr. h. c. Hans Erhard Bock, dem 2004 verstorbenen, ehemaligen Direktor der Medizinischen Universitätsklinik Tübingen, mitbegründet. Bock gilt als Pionier der Inneren Medizin und Nestor einer ganzen Schule von Internisten. Seit dieser Zeit veranstaltet die Gesellschaft jährlich an wechselnden Orten in Baden-Württemberg einen Jahreskongress, der von rund 400 Ärzten als Fortbildungsplattform genutzt wird.

Weitere Informationen:

Gabriele Schäfer
MedCongress GmbH
Postfach 70 01 49
70571 Stuttgart
Telefon: 0711 7207 12 0
Telefax: 0711 7207 12 29
gs@medcongress.de

Gabriele Schäfer | MedCongress GmbH
Weitere Informationen:
http://www.medcongress.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovationstage 2020 – digital
06.08.2020 | Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

nachricht Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital
04.08.2020 | Frankfurt University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

Eine entscheidende Ergänzung zum Stanzen von Kontakten erarbeiteten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT. Die Aachener haben im Rahmen des EFRE-Forschungsprojekts ScanCut zusammen mit Industriepartnern aus Nordrhein-Westfalen ein hybrides Fertigungsverfahren zum Laserschneiden von dünnwandigen Metallbändern entwickelt, wodurch auch winzige Details von Kontaktteilen umweltfreundlich, hochpräzise und effizient gefertigt werden können.

Sie sind unscheinbar und winzig, trotzdem steht und fällt der Einsatz eines modernen Fahrzeugs mit ihnen: Die Rede ist von mehreren Tausend Steckverbindern im...

Im Focus: ScanCut project completed: laser cutting enables more intricate plug connector designs

Scientists at the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT have come up with a striking new addition to contact stamping technologies in the ERDF research project ScanCut. In collaboration with industry partners from North Rhine-Westphalia, the Aachen-based team of researchers developed a hybrid manufacturing process for the laser cutting of thin-walled metal strips. This new process makes it possible to fabricate even the tiniest details of contact parts in an eco-friendly, high-precision and efficient manner.

Plug connectors are tiny and, at first glance, unremarkable – yet modern vehicles would be unable to function without them. Several thousand plug connectors...

Im Focus: Elektrogesponnene Vliese mit gerichteten Fasern für die Sehnen- und Bänderrekostruktion

Sportunfälle und der demografische Wandel sorgen für eine gesteigerte Nachfrage an neuen Möglichkeiten zur Regeneration von Bändern und Sehnen. Eine Kooperation aus italienischen und deutschen Wissenschaftler*innen forschen gemeinsam an neuen Materialien, um dieser Nachfrage gerecht zu werden.

Dem Team ist es gelungen elektrogesponnene Vliese mit hochgerichteten Fasern zu generieren, die eine geeignete Basis für Ersatzmaterialien für Sehnen und...

Im Focus: New Strategy Against Osteoporosis

An international research team has found a new approach that may be able to reduce bone loss in osteoporosis and maintain bone health.

Osteoporosis is the most common age-related bone disease which affects hundreds of millions of individuals worldwide. It is estimated that one in three women...

Im Focus: Neue Strategie gegen Osteoporose

Ein internationales Forschungsteam hat einen neuen Ansatzpunkt gefunden, über den man möglicherweise den Knochenabbau bei Osteoporose verringern und die Knochengesundheit erhalten kann.

Die Osteoporose ist die häufigste altersbedingte Knochenkrankheit. Weltweit sind hunderte Millionen Menschen davon betroffen. Es wird geschätzt, dass eine von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Innovationstage 2020 – digital

06.08.2020 | Veranstaltungen

Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital

04.08.2020 | Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der Türsteher im Gehirn

06.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Kognitive Energiesysteme: Neues Kompetenzzentrum sucht Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft

06.08.2020 | Energie und Elektrotechnik

Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

06.08.2020 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics