Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

20. Chemnitzer Linux-Tage: „Jeder fängt mal an.“

09.02.2018

Programm der größten Veranstaltung rund um Linux und freie Software in Deutschland ist online - 100 Vorträge, zwölf Workshops und ein Junior-Programm warten am 10. und 11. März 2018 auf die Gäste

Das nichtkommerzielle Betriebssystem Linux wurde zu seiner Geburtsstunde von vielen Skeptikern belächelt. Heute ist es fester Bestandteil unseres digitalen Alltags. Es gibt kaum eine Aufgabe, der Linux nicht gewachsen ist – ob im Handy oder auf dem Server.


Der glückliche Pinguin "Tux", das Maskottchen des freien Betriebssystems Linux, darf natürlich auch beim 20. Geburtstag nicht fehlen.

Grafik: TU Chemnitz/Sebastian Pettke

Technische Neuentwicklungen, aber auch die Schnelligkeit, mit der diese auf den Markt drängen, stellen jedoch Software-Entwickler immer wieder vor Herausforderungen. Die ständig steigende Vielfalt des offenen Betriebssystems und das permanente Wachsen der Open-Source-Community verlangen zunehmend nach Synergien. Das meinen auch die Veranstalter der Chemnitzer Linux-Tage:

Unter dem Motto „Jeder fängt mal an.“ feiern sie am 10. und 11. März 2018 im Hörsaalgebäude der TU Chemnitz an der Reichenhainer Straße ihren 20. Geburtstag. Sie haben dafür aus so vielen Einreichungen wie noch nie ein besonderes Jubiläumsprogramm zusammengestellt, das Ein- und Umsteiger genauso ansprechen soll wie langjährige Open-Source-Fans.

... mehr zu:
»Linux »Linux-Tage »Multimedia »Rechner

Von einem „Anfang“ der besonderen Art berichtet Frank Karlitschek am Samstag in der Keynote. Der einstige Gründer des bekannten Filehosting-Projekts ownCloud startete 2016 mit dem Fork Nextcloud neu durch. Bei den Chemnitzer Linux-Tagen spricht er darüber, warum ownCloud als Open-Source-Projekt gegründet wurde und gewährt Einblicke in verschiedene Open-Source-Geschäftsmodelle.

Ganz im Zeichen des Mottos der diesjährigen Linux-Tage „Jeder fängt mal an.“ wird in den Vorträgen und im Aussteller-Bereich unter anderem der Frage nachgegangen, wie man an Open-Source-Projekten mitarbeiten kann. Aber auch Themen wie Sicherheit, Recht, Programmierung, Multimedia oder Datenbanken rücken in den Fokus.

Das Einsteigerforum hält zudem eine Einführung in den Linux-Desktop bereit.„Beim Betriebssystem mit dem Pinguin haben viele nur die Kommandozeile vor Augen“, meint Referent Daniel Klaffenbach. "Bei uns kann man sich live davon überzeugen, dass mit dem Klick auf ein Icon auch unter Linux passende Programme für allerlei Alltagsaufgaben am Rechner geöffnet werden.“

In mehreren Workshops können Interessierte tiefer in die Themen eintauchen und das neu erworbene Wissen am eigenen Rechner ausprobieren. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen beispielsweise, die Grafiksoftware Blender für animierte Fotopräsentationen zu nutzen oder mit künstlichen neuronalen Netzen verschiedene alltägliche Aufgaben zu lösen.

Auf die jungen Besucher warten ebenso spannende Angebote im Rahmen von „CLT-Junior“, einem eigens für Kinder und Jugendliche gestalteten Workshop-Programm. Beim Steuern von LEDs mit Mikrocontrollern, der Programmierung eigener Musikstücke mit Sonic Pi oder der Entwicklung eines Augmented-Reality-Spiels ist Spaß am Wissenserwerb garantiert.

Am Samstagabend lädt die Chemnitzer Linux-Nacht ab 18 Uhr zum Retrogaming-Turnier und einer Chiptune-Party in die Bar Lokomov, Augustusburger Straße 102, ein. In entspannter Atmosphäre kann man dort den Abend ausklingen lassen, bevor es am Sonntag in die zweite Veranstaltungsrunde geht.

Zum Programm gehören auch in diesem Jahr das Business-Forum als Kontaktmöglichkeit für Firmen und Projekte, die LPI-Prüfungen als anerkannte Bestätigung der eigenen Linux-Kenntnisse, eine Keysigning-Party und die Praxis Dr. Tux. Neu dabei ist ein „Backdoor-Contest“, bei dem Teams Hintertüren in ein System einbauen bzw. diese entdecken und entfernen müssen. Wie es sich für ein Jubiläum gehört, warten auch ein paar Überraschungen auf die Gäste.

Details zu allen Angeboten, Anmeldeformulare sowie Informationen zu Anfahrt und Übernachtungsmöglichkeiten bietet die Homepage der Chemnitzer Linux-Tage unter https://chemnitzer.linux-tage.de.

Los geht es am Samstag, dem 10. März 2018 um 8:30 Uhr, am Sonntag um 9:00 Uhr; das Programm endet jeweils 18:00 Uhr. Der Eintritt für das gesamte Wochenende beträgt 10 Euro pro Person (ermäßigt: 5 Euro).

Stichwort: 20 Jahre Chemnitzer Linux-Tage

Aller Anfang ist schwer – und auch die Chemnitzer Linux-Tage fingen einmal klein an. Startschuss war am 6. März 1999 mit 24 Vorträgen, einer Install-Party und einigen Vorführungen. Im März 2017 zeigte sich den 3.000 Besucherinnen und Besuchern ein völlig anderes Bild: 90 Vorträge, ein umfangreiches Workshop-Programm, ein gefülltes Foyer mit Ausstellern von Projekten und Firmen im Bereich Linux-Live und dem „CLT Junior“-Angebot mit Workshops für Kinder und Jugendliche. Heute sind die Chemnitzer Linux-Tage die größte Veranstaltung ihrer Art im deutschsprachigen Raum.

Diese Erfolgsgeschichte ist in der Welt von Linux und freier Software nicht selbstverständlich. Viele Projekte für Linux und Open Source entstehen oft aus einer spontanen Idee heraus. Die Beteiligten bringen zumeist einen Großteil ihrer Freizeit dafür auf. Der Erfolg ist daher wesentlich von einer breiten und gut organisierten Entwicklergemeinde abhängig. Manchmal beginnt ein Vorhaben voller Enthusiasmus, wächst, wird erweitert und kann dann aus unterschiedlichen Gründen nicht fortgeführt werden.

Dipl.-Ing. Mario Steinebach | Technische Universität Chemnitz
Weitere Informationen:
http://www.tu-chemnitz.de/

Weitere Berichte zu: Linux Linux-Tage Multimedia Rechner

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics