Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. Konferenz Laserpolieren LaP 2016 in Aachen

21.03.2016

Durch Umschmelzen einer dünnen Randschicht lassen sich viele Metalle und Gläser effektiv mit dem Laser polieren. Vorträge und praktische Vorführungen zu den verschiedenen Verfahren stehen im Mittelpunkt der zweitägigen Konferenz LaP 2016 am 26. und 27. April 2016 im Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT in Aachen.

Mit 70 Teilnehmern und 14 Vorträgen aus sechs Ländern startete die neue Konferenz Laser Polishing LaP vor zwei Jahren als großer Erfolg. Das Interesse an dem Thema ist seitdem weiter gestiegen, für dieses Jahr sind 22 Vorträge geplant. Die Referenten kommen aus verschiedenen europäischen Staaten, Russland, China und Nordamerika.


Bild 1: Mit dem Laser lassen sich auch Kanten glätten oder verrunden wie hier an Blöcken aus Quarzglas.

© Fraunhofer ILT, Aachen


Bild 2: Für das Laserpolieren sind inzwischen industrietaugliche Systeme verfügbar.

© Fraunhofer ILT, Aachen

Inhaltlich werden Erfahrungen mit verschiedenen Lasern von Faser- über Kurzpuls- bis hin zu CO2-Lasern präsentiert. Auch auf der Werkstoffseite ist das Spektrum sehr breit: Allein sieben Vorträge beschäftigen sich mit der Glasbearbeitung, in neun weiteren Vorträgen geht es um Metalloberflächen (Stahl, Aluminium, Titan u.a.). Auch die Nachbearbeitung von Oberflächen aus dem Laser Additive Manufacturing oder von Beschichtungen gehört zum Programm.

Laserpolieren in der industriellen Anwendung ist noch relativ neu. Im Vordergrund stehen derzeit die Bearbeitung optischer Komponenten, tribologisch beanspruchter Oberflächen sowie allgemeine Anwendungen im Werkzeugbau. Gerade im Werkzeugbau bietet das Laserpolieren die Chance, manuelle Prozesse durch automatisierte Verfahren zu ersetzen. Großes Interesse daran kommt zum Beispiel aus dem Automobilbau, der Luft- und Raumfahrt sowie der Medizintechnik.

Praktische Vorführungen

Ein wichtiger Teil der Konferenz sind die praktischen Vorführungen im Fraunhofer ILT am Nachmittag des ersten Tages. An neun verschiedenen Maschinen und Arbeitsstationen können die Besucher die Prozesse zum Teil live verfolgen und sehen, was die Technologie schon heute zu bieten hat.

Dazu zählen z.B. eine Laserpoliermaschine der Maschinenfabrik Arnold, die für Bauteile bis ca. 400 mm Kantenlänge ausgelegt ist, und auch die Demonstration der CAM-NC-Kette zur effizienten Programmierung der Laserpolitur von 3D-Bauteilen.

Networking und das Gespräch mit den jeweiligen Experten steht bei der Labtour im Vordergrund. Nach den praktischen Vorführungen am Fraunhofer ILT können die Teilnehmer ihre Gespräche beim Konferenz-Dinner fortsetzen.

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Edgar Willenborg
Gruppenleiter Polieren
Telefon +49 241 8906-213
edgar.willenborg@ilt.fraunhofer.de

Weitere Informationen:

http://www.ilt.fraunhofer.de/
http://s.fhg.de/EY5

Petra Nolis | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil
24.01.2020 | Haus der Technik e.V.

nachricht Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität
22.01.2020 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnellster hochpräziser 3D-Drucker

3D-Drucker, die im Millimeterbereich und größer drucken, finden derzeit Eingang in die unterschiedlichsten industriellen Produktionsprozesse. Viele Anwendungen benötigen jedoch einen präzisen Druck im Mikrometermaßstab und eine deutlich höhere Druckgeschwindigkeit. Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben ein System entwickelt, mit dem sich in bisher noch nicht erreichter Geschwindigkeit hochpräzise, zentimetergroße Objekte mit submikrometergroßen Details drucken lassen. Dieses System präsentieren sie in einem Sonderband der Zeitschrift Advanced Functional Materials. (DOI: 10.1002/adfm.201907795).

Um nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch die Zuverlässigkeit ihres Aufbaus zu demonstrieren, haben die Forscherinnen und Forscher eine 60 Kubikmillimeter...

Im Focus: Wie man ein Bild von einem Lichtpuls macht

Um die Form von Lichtpulsen zu messen, brauchte man bisher komplizierte Messanlagen. Ein Team von MPI Garching, LMU München und TU Wien schafft das nun viel einfacher.

Mit modernen Lasern lassen sich heute extrem kurze Lichtpulse erzeugen, mit denen man dann Materialien untersuchen oder sogar medizinische Diagnosen erstellen...

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lichtgetriebene Nanomotoren - Erfolgreich gekoppelt

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Warum Gesunde für Kranke so wichtig sind! – Vergleichsstudie geht Fibromyalgie-Syndrom auf den Grund

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Kiss and Run: Wie Zellen ihre Bestandteile trennen und recyceln

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics