Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. Handelsblatt Jahrestagung: Customer 2009

17.02.2009
Personalisierter Service stimmt Kunden zufrieden
24. und 25. März 2009, InterContinental Düsseldorf
Mit dem Produkt allein kann sich ein Unternehmen heute nicht mehr profilieren und von der Konkurrenz absetzen. Vor diesem Hintergrund ist es umso wichtiger, ein enges Verhältnis zum Kunden aufzubauen.

Kontinuierlicher und individueller Service kann die Loyalität und Zufriedenheit der Kunden erhöhen. Guten Service kann jedoch nur das Unternehmen bieten, das seine Kundschaft und deren Gewohnheiten und Vorlieben kennt. Dabei helfen Kundenmanagement-Systeme, die Informationen archivieren und schnell zugänglich machen.

So können Kundenbeziehungen optimal gestaltet werden, damit aus Neukunden und Gelegenheitskunden Stammkunden werden. Auf der 2. Handelsblatt Jahrestagung „Customer 2009“ am 24. und 25 März 2009 im InterContinental Düsseldorf berichtet Experten aus verschiedenen Branchen über ihre Strategien und Erfahrungen im Kundenmanagement. Schwerpunkte der Tagung sind unter anderem Multi-Channel-Strategien für eine langfristige Kundenbindung, strategische Neukundengewinnung und bewährte sowie neue Kundenbindungstools.

Das Programm zur Jahrestagung ist im Internet abrufbar unter: www.konferenz.de/inno-customer09


Kundenbindungstools auf dem Prüfstand

Zahlen und Fakten zur Douglas Card in Deutschland liefert Benjamin Birker (Parfümerie Douglas) und berichtet, wie das bewährte Kundenbindungstool nun europaweit eingesetzt wird. Über die zielgruppengerechte Ansprache im Golden-Ager-Markt spricht Anja D. Traum (Kabel BW) und stellt Bedürfnisse und Wertestrukturen der Zielgruppe vor. Traum informiert über Methoden und Kanäle, die den kaufkräftigen Kundenstamm dauerhaft binden sollen. Dr. Hans-Peter Kleebinder (Mini Deutschland) referiert auf der Tagung über das erfolgreiche Community-Management der Marke Mini und schildert seine Vision, Kunden künftig durch C-to-C-Marketing für das Kultauto gewinnen zu können.

Best Practices des Kundenmanagements

„Für uns heißt Kundenorientierung, die Erwartungen jedes Kunden nicht nur zu erfüllen, sondern zu übertreffen“, erklärt Thomas Müller (QVC Deutschland). Mit der Strategie wurde der Teleshopping-Sender „Deutschlands Kundenchampion 2008“. Müller stellt den Qualitätsstandard des QVC-Kundenmanagements vor. Auf Kundenbindung und Personalführung mit unkonventionellen Mitteln setzt die Fitness-Studiokette McFit. Geschäftsführer Rainer Schaller berichtet, wie das Unternehmen Mitarbeiter entlastet und motiviert, damit sie sich vollkommen der Kundenbindung widmen können.

Den Vertrieb als Kundenbindungstool nutzen

Der mobile Vertrieb ist ein wichtiger Bestandteil einer Multikanal-Strategie. Heike Weden (Deutsche Postbank) spricht über das Zusammenspiel des mobilen Vertriebs mit weiteren Vertriebskanälen und den Erfolg von freien Handelsvertretern bei der Vertriebssteuerung. Auch das Heiztechnik- Unternehmen Viessmann hat seine Vertriebsorganisation neu ausgerichtet. Ein Schwerpunkt der Vertriebsarbeit ist die Neukundengewinnung. Michael Weber (Viessmann Deutschland) spricht über die operative Umsetzung der Neuausrichtung.


Ihr Ansprechpartner:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM, ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Konzeption und Organisation für Handelsblatt-Veranstaltungen
Telefon: +49 (0)2 11/ 96 86 - 33 81
Telefax: +49 (0)2 11/ 96 86 - 43 81
Mailto: presse@informa.com


EUROFORUM ist Exklusiv-Partner für Veranstaltungen des Handelsblatts sowie der WirtschaftsWoche. Gemeinsam werden Konzepte zu aktuellen und richtungsweisenden Themen erarbeitet. Die Vermarktung und Durchführung der Veranstaltungen erfolgt durch EUROFORUM.

EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM ist ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Julia Batzing | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.iir.de
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium AWK’21 findet am 10. und 11. Juni 2021 statt
06.04.2020 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Interdisziplinärer Austausch zum Design elektrochemischer Reaktoren
03.04.2020 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Belle II liefert erste Ergebnisse: Auf der Suche nach dem Z‘-Boson

Vor ziemlich genau einem Jahr ist das Belle II-Experiment angelaufen. Jetzt veröffentlicht das renommierte Journal Physical Review Letters die ersten Resultate des Detektors. Die Arbeit befasst sich mit einem neuen Teilchen im Zusammenhang mit der Dunklen Materie, die nach heutigem Kenntnisstand etwa 25 Prozent des Universums ausmacht.

Seit etwa einem Jahr nimmt das Belle II-Experiment Daten für physikalische Messungen. Sowohl der Elektron-Positron-Beschleuniger SuperKEKB als auch der...

Im Focus: Belle II yields the first results: In search of the Z′ boson

The Belle II experiment has been collecting data from physical measurements for about one year. After several years of rebuilding work, both the SuperKEKB electron–positron accelerator and the Belle II detector have been improved compared with their predecessors in order to achieve a 40-fold higher data rate.

Scientists at 12 institutes in Germany are involved in constructing and operating the detector, developing evaluation algorithms, and analyzing the data.

Im Focus: Wenn Ionen an ihrem Käfig rütteln

In vielen Bereichen spielen „Elektrolyte“ eine wichtige Rolle: Sie sind bei der Speicherung von Energie in unserem Körper wie auch in Batterien von großer Bedeutung. Um Energie freizusetzen, müssen sich Ionen – geladene Atome – in einer Flüssigkeit, wie bspw. Wasser, bewegen. Bisher war jedoch der präzise Mechanismus, wie genau sie sich durch die Atome und Moleküle der Elektrolyt-Flüssigkeit bewegen, weitgehend unverstanden. Wissenschaftler*innen des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung haben nun gezeigt, dass der durch die Bewegung von Ionen bestimmte elektrische Widerstand einer Elektrolyt-Flüssigkeit sich auf mikroskopische Schwingungen dieser gelösten Ionen zurückführen lässt.

Kochsalz wird in der Chemie auch als Natriumchlorid bezeichnet. Löst man Kochsalz in Wasser lösen sich Natrium und Chlorid als positiv bzw. negativ geladene...

Im Focus: When ions rattle their cage

Electrolytes play a key role in many areas: They are crucial for the storage of energy in our body as well as in batteries. In order to release energy, ions - charged atoms - must move in a liquid such as water. Until now the precise mechanism by which they move through the atoms and molecules of the electrolyte has, however, remained largely unknown. Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research have now shown that the electrical resistance of an electrolyte, which is determined by the motion of ions, can be traced back to microscopic vibrations of these dissolved ions.

In chemistry, common table salt is also known as sodium chloride. If this salt is dissolved in water, sodium and chloride atoms dissolve as positively or...

Im Focus: Den Regen für Hydrovoltaik nutzen

Wassertropfen, die auf Oberflächen fallen oder über sie gleiten, können Spuren elektrischer Ladung hinterlassen, so dass sich die Tropfen selbst aufladen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben dieses Phänomen, das uns auch in unserem Alltag begleitet, nun detailliert untersucht. Sie entwickelten eine Methode zur Quantifizierung der Ladungserzeugung und entwickelten zusätzlich ein theoretisches Modell zum besseren Verständnis. Nach Ansicht der Wissenschaftler könnte der beobachtete Effekt eine Möglichkeit zur Energieerzeugung und ein wichtiger Baustein zum Verständnis der Reibungselektrizität sein.

Wassertropfen, die über nicht leitende Oberflächen gleiten, sind überall in unserem Leben zu finden: Vom Tropfen einer Kaffeemaschine über eine Dusche bis hin...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium AWK’21 findet am 10. und 11. Juni 2021 statt

06.04.2020 | Veranstaltungen

Interdisziplinärer Austausch zum Design elektrochemischer Reaktoren

03.04.2020 | Veranstaltungen

13. »AKL – International Laser Technology Congress«: 4.–6. Mai 2022 in Aachen – Lasertechnik Live bereits früher!

02.04.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zacken in der Viruskrone

07.04.2020 | Biowissenschaften Chemie

Auf der Suche nach neuen Antibiotika

07.04.2020 | Biowissenschaften Chemie

Belle II liefert erste Ergebnisse: Auf der Suche nach dem Z‘-Boson

07.04.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics