Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2 Fälle + 18 Ärzte = 1 gemeinsame Sicht?

25.05.2010
Fallkonferenz zeigt am Beispiel Demenz den Dialog zwischen unterschiedlichen Sichtweisen von Schulmedizin und komplementärer Medizin

Am 23. Juni 2010 veranstaltet der Lehrstuhl für Medizintheorie, Integrative und Anthroposophische Medizin von 9.00 bis ca. 15.30 Uhr in der Universität Witten/Herdecke eine Fallkonferenz zum heute sehr aktuellen Thema Demenz.

Dabei werden zwei anonymisierte Fälle vorgestellt, zu denen Fachleute der Bereiche Gerontopsychiatrie, Allgemeinmedizin, Pflege, Anthroposophische Medizin, Traditionelle Chinesische Medizin sowie Naturheilkunde aus ihrer jeweiligen Sicht Stellung nehmen. Das Ziel ist, den fachlichen Dialog zwischen den verschiedenen medizinischen Richtungen zu fördern, voneinander zu lernen, und so zum Wohl der Patienten auf eine integrative Medizin hinzuarbeiten.

Die konventionelle, naturwissenschaftlich geprägte Hochschulmedizin kann viele noch vor wenigen Jahrzehnten tödliche Erkrankungen heilen und verbessert die Lebensqualität bei einem Teil der chronischen Erkrankungen deutlich. Parallel dazu ist der Zuspruch der Patienten zu komplementären medizinischen Verfahren seit vielen Jahrzehnten unverändert hoch. "Darin spiegelt sich die Tatsache wider, dass insbesondere chronische Krankheiten und Selbstheilungsvorgänge noch ungenügend verstanden und beeinflusst werden können, und dass hier ein Potenzial komplementärer Verfahren gesehen wird", erklärt Prof. Dr. Peter Heusser, Ausrichter der Tagung und Lehrstuhlinhaber für Medizintheorie, Integrative und Anthroposophische Medizin der UW/H zum Hintergrund. Die vorurteilsfreie und zugleich konstruktiv-kritische Auseinandersetzung zwischen unterschiedlichen medizinischen Richtungen gehört für ihn ebenso zu den Aufgaben der Ärzte wie die kritische Betrachtung der Fortschritte und Erfolge aller Therapieformen zu den Aufgaben der Ärzte. "Wir möchten mit dieser Veranstaltung die Verständigung zwischen Vertretern von teilweise recht unterschiedlichen Denkweisen in der Medizin befördern."

Die Veranstaltung ist nur für Fachleute öffentlich, Pressevertreter sind herzlich willkommen.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Marina Frieben, 02330 - 62 4761
Einen Flyer zu dieser Veranstaltung finden Sie im Internet unter
http://www.uni-wh.de/fileadmin/user_upload/modules/Fakultaeten/Fakultaet_
fuer_Medizin/Humanmedizin/Fallkonferenz_Integrative_Medizin_23_06_10.pdf

Kay Gropp | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-wh.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation
14.08.2018 | Hochschule Bochum

nachricht EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt
13.08.2018 | Universität zu Köln

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics