Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

18. Weltwasserstoffkonferenz (WHEC) 2010

10.05.2010
Wasserstoff zum Anfassen in und um Essen

Brennstoffzellen und Wasserstoff zum Anfassen, Brennstoffzellenautos für Probefahrten und die „Alsterwasser“, ein Brennstoffzellenboot aus Hamburg, die zehn Tage lang ihre Runden auf dem Baldeneysee dreht.

Das sind die Höhepunkte der drei Begleitveranstaltungen für die Öffentlichkeit bei der Weltwasserstoffkonferenz WHEC 2010. Internet: http://www.whec2010.com

Die 18. Weltwasserstoffkonferenz (World Hydrogen Energy Conference / WHEC 2010) findet mit 1500 Experten unter der Schirmherrschaft der International Association for Hydrogen Energy (IAHE ) vom 16. bis 21. Mai 2010 in der Messe Essen statt. Sie wird mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen von der EnergieAgentur.NRW organisiert.

Beim „Bürgertag“ am Sonntag, den 16. Mai gibt es die Möglichkeit, Brennstoffzellentechnik live zu „erfahren“. So ist ein Pendelverkehr mit Brennstoffzellenbussen zwischen Grugahalle und Baldeneysee geplant. Am See werden dann beim Regattaturm Probefahrten mit brennstoffzellen-betriebenen Fahrzeugen organisiert. Auf dem Baldeneysee werden die Besucher mit der „Alsterwasser“ kostenlose Rundfahrten machen und dabei das „Ruhratoll“ (http://www.ruhr2010.de) ansteuern können. In einem Zelt werden zahlreiche Informationen rund um die Wasserstoffnutzung angeboten.

Die Jugend soll im Rahmen des „Schüler- und Lehrertages“ am Montag, den 17. Mai die Faszination Wasserstoff und Brennstoffzellentechnologie näher kennen lernen (Messe Essen Congress Center Süd) Sie soll auf eine „Reise“ durch die Welt der H2-Technologie mit Experimenten und Gesprächen mit Experten aus Wissenschaft sowie Wirtschaft mitgenommen werden. Darüber hinaus erfolgt die Preisverleihung und Teampräsentation eines internationalen Schülerwettbewerbs zur Brennstoffzellentechnologie.

Auch Studenten soll die Zukunft der Wasserstofftechnologie näher gebracht werden, am Dienstag, den 18. Mai (Messe Essen Congress Center Ost). Ausgewählte Forscher werden über den Stand der Technik und ihre Forschungen berichten und für Diskussionen bereit stehen. Eine Arbeits- und Informationsbörse für Studien-, Diplom- und Doktorarbeiten soll das Programm entsprechend ergänzen. Ein geführter Besuch der Ausstellung rundet auch hier das Angebot ab.

Programm und Anmeldung im Internet: http://www.whec2010.com
Anmeldeschluss für Teilnahme Lehrer, Schüler und Studententagen:14. April.
Im Rahmen der begleitenden internationalen Fachmesse (17. – 19.05.2010) gibt es einen deutschen sowie mehrere Länderpavillons in Halle 3 der Messe Essen. Den Besuchern werden die aktuellsten Entwicklungen aus Industrie und Forschung gezeigt.

Dr. Frank-Michael Baumann, Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW, ist überzeugt: „Wasserstoff ist die Basis für eine weltweite klimafreundliche Energiewirtschaft. Die WHEC 2010 bietet der internationalen Energiewirtschaft eine Plattform, um Märkte zu erkennen, internationale Kooperationen vertiefend zu entwickeln und gemeinsam Hürden zu überwinden. Sie wird aber auch dem interessierten Bürger, Lehrer und Schüler oder Studenten Einblicke in die unmittelbare Energiezukunft mit Wasserstoff-Anwendungen ermöglichen.“

Weitere Informationen:
Uwe H. Burghardt M.A
EnergieAgentur.NRW
Pressesprecher Innovationen und Netzwerke
Pressesprecher Cluster EnergieWirtschaft „EnergieRegion.NRW“
Haroldstraße 4
40213 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 8 66 42 - 13; Telefax: (02 11) 8 66 42 - 22
mailto:burghardt@energieagentur.nrw.de

Uwe H. Burghardt | EnergieAgentur.NRW
Weitere Informationen:
http://www.energieagentur.nrw.de
http://www.energieimwandel.de
http://www.whec2010.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 13. »AKL – International Laser Technology Congress«: 4.–6. Mai 2022 in Aachen – Lasertechnik Live bereits früher!
02.04.2020 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Europäischer Rheumatologenkongress EULAR 2020 wird zum Online-Kongress
30.03.2020 | Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenimaging: Unsichtbares sichtbar machen

Verschränkte Lichtteilchen lassen sich nutzen, um Bildgebungs- und Messverfahren zu verbessern. Ein Forscherteam am Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena hat eine Quantenimaging-Lösung entwickelt, die in extremen Spektralbereichen und mit weniger Licht genaueste Einblicke in Gewebeproben ermöglichen kann.

Optische Analyseverfahren wie Mikroskopie und Spektroskopie sind in sichtbaren Wellenlängenbereichen schon äußerst effizient. Doch im Infrarot- oder...

Im Focus: Sensationsfund: Spuren eines Regenwaldes in der Westantarktis

90 Millionen Jahre alter Waldboden belegt unerwartet warmes Südpol-Klima in der Kreidezeit

Ein internationales Forscherteam unter Leitung von Geowissenschaftlern des Alfred-Wegener-Institutes, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI)...

Im Focus: A sensational discovery: Traces of rainforests in West Antarctica

90 million-year-old forest soil provides unexpected evidence for exceptionally warm climate near the South Pole in the Cretaceous

An international team of researchers led by geoscientists from the Alfred Wegener Institute, Helmholtz Centre for Polar and Marine Research (AWI) have now...

Im Focus: Blockierung des Eisentransports könnte Tuberkulose stoppen

Tuberkulose-Bakterien brauchen Eisen zum Überleben. Wird der Eisentransport in den Bakterien gestoppt, so kann sich der Tuberkulose-Erreger nicht weiter vermehren. Nun haben Forscher der Universität Zürich die Struktur des Transportproteins ermittelt, das für die Eisenzufuhr zuständig ist. Dies eröffnet Möglichkeiten zur Entwicklung neuer Medikamente.

Einer der verheerendsten Erreger, der sich im Inneren menschlicher Zellen vermehren kann, ist Mycobacterium tuberculosis – der Bazillus, der Tuberkulose...

Im Focus: Blocking the Iron Transport Could Stop Tuberculosis

The bacteria that cause tuberculosis need iron to survive. Researchers at the University of Zurich have now solved the first detailed structure of the transport protein responsible for the iron supply. When the iron transport into the bacteria is inhibited, the pathogen can no longer grow. This opens novel ways to develop targeted tuberculosis drugs.

One of the most devastating pathogens that lives inside human cells is Mycobacterium tuberculosis, the bacillus that causes tuberculosis. According to the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Event News

13th AKL – International Laser Technology Congress: May 4–6, 2022 in Aachen – Laser Technology Live already this year!

02.04.2020 | Event News

“4th Hybrid Materials and Structures 2020” takes place over the internet

26.03.2020 | Event News

Most significant international Learning Analytics conference will take place – fully online

23.03.2020 | Event News

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Latest News

Scientists see energy gap modulations in a cuprate superconductor

02.04.2020 | Physics and Astronomy

AI finds 2D materials in the blink of an eye

02.04.2020 | Information Technology

New 3D cultured cells mimic the progress of NASH

02.04.2020 | Health and Medicine

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics