Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

17. Mai: Weltweiter Aktionstag gegen Bluthochdruck

16.05.2012
Mehr als 120 Akteure folgen dem Aufruf der Deutschen Hochdruckliga e.V. DHL ® im Kampf gegen Bluthochdruck und beteiligen sich mit mehr als 200 Veranstaltungen deutschlandweit am Welt Hypertonie Tag 2012.

Bluthochdruck ist eine Volkskrankheit. Rund 35 Millionen Deutsche und ca. 1,5 Milliarden Menschen weltweit leiden an Bluthochdruck. Jeder Zweite über 60 Jahre ist davon betroffen. Hochrechnungen zufolge ist knapp die Hälfte aller Todesfälle in Deutschland auf die Folgen von Bluthochdruck zurückzuführen - weltweit etwa sieben Millionen.

„Bluthochdruck spürt man häufig nicht“, so Dr. Joachim Leiblein, Geschäftsführer der Deutschen Hochdruckliga e.V. DHL®. „Lange Zeit verursacht Bluthochdruck keine Beschwerden. Unbehandelt hat Bluthochdruck aber gravierende Folgen, er gilt als wichtigster Risikofaktor für Schlaganfall, Herz- und Gefäßkrankheiten oder Nierenversagen“, fährt Dr. Leiblein fort. Um auf diese Gefahr aufmerksam zu machen, ruft die Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL® gemeinsam mit der World Hypertension League jährlich am 17. Mai zum Welt Hypertonie Tag auf. Ziel des Aktionstages ist es, die Öffentlichkeit für Bluthochdruck und seine Folgen zu sensibilisieren.

„Wir freuen uns, dass mehr als 120 Akteure unserem Aufruf in diesem Jahr bislang gefolgt sind“, so Dr. Leiblein. „Es zeigt, wie wichtig dieses Thema ist.“ Neben Krankenhäusern, Arztpraxen und Apotheken beteiligen sich auch Gesundheitsämter, Betriebe und Selbsthilfegruppen. Sie organisieren deutschlandweit insgesamt mehr als 200 Veranstaltungen wie Vorträge, Blutdruckmess-Aktionen, Arzt-Patienten-Foren und Gesundheitstage. Sogar Prominente wie „Mister Sportschau“ Heribert Faßbender konnten wie z.B. in Leverkusen als Schirmherr für die Veranstaltungen gewonnen werden.

„Bluthochdruck lässt sich gut behandeln“, sagt Dr. Leiblein. „Besser ist es jedoch, Bluthochdruck zu vermeiden.“ Das Motto des Welt Hypertonie Tages 2012 lautet daher „Gesunder Lebensstil – Gesunder Blutdruck“. Denn obwohl wir täglich in der Werbung mit schlanken und gesunden Menschen konfrontiert werden, sieht die Realität anders aus. Aufgrund mangelnder Bewegung und falscher Ernährung steigt die Zahl der Menschen mit Übergewicht stetig, bestimmen Stress und Hektik zunehmend Berufsleben und Alltag. Wie in zahlreichen aktuellen Studien nachgewiesen werden konnte, steigt damit auch der Blutdruck – sogar schon bei Kindern und Jugendlichen.

Kern der Kampagne 2012 sind vier einfache Regeln für eine gesunde Lebensweise, die helfen, Bluthochdruck und seine tödlichen Folgeschäden zu vermeiden:

1. Essen Sie viel Obst und Gemüse, Vollkorn- und Magermilchprodukte, wenig rotes Fleisch, Salz und Zucker. Trinken Sie ausreichend!

2. Bewegen Sie sich täglich mind. 30 Minuten. Besser wäre es, wenn Sie 3x wöchentlich 20-60 Minuten Ausdauersport betreiben.

3. Sorgen Sie mit regelmäßigen Pausen für Momente der Ruhe und Entspannung zur Erholung von Geist und Körper.

4. Nutzen Sie die Vorsorgeuntersuchungen bei Ihrem Arzt und prüfen Sie regelmäßig Ihren Blutdruck.

Weitere Informationen und alle Termine zum Welt Hypertonie Tag 2012 können im Internet auf http://www.hypertonietag.de oder der Tagespresse entnommen werden.

Kontakt:
Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL®
Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention
Dr. Joachim Leiblein (Geschäftsführer)
Berliner Straße 46
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 / 58855-0
Fax: 06221 / 58855-25
info@hochdruckliga.de

Joachim Leiblein | idw
Weitere Informationen:
http://www.hochdruckliga.de
http://www.hypertonietag.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung
12.11.2018 | Universität Witten/Herdecke

nachricht Profilierte Ausblicke auf die Mobilität von morgen
12.11.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Im Focus: Datensicherheit: Aufbruch in die Quantentechnologie

Den Datenverkehr noch schneller und abhörsicher machen: Darauf zielt ein neues Verbundprojekt ab, an dem Physiker der Uni Würzburg beteiligt sind. Das Bundesforschungsministerium fördert das Projekt mit 14,8 Millionen Euro.

Je stärker die Digitalisierung voranschreitet, umso mehr gewinnen Datensicherheit und sichere Kommunikation an Bedeutung. Für diese Ziele ist die...

Im Focus: A Leap Into Quantum Technology

Faster and secure data communication: This is the goal of a new joint project involving physicists from the University of Würzburg. The German Federal Ministry of Education and Research funds the project with 14.8 million euro.

In our digital world data security and secure communication are becoming more and more important. Quantum communication is a promising approach to achieve...

Im Focus: Research icebreaker Polarstern begins the Antarctic season

What does it look like below the ice shelf of the calved massive iceberg A68?

On Saturday, 10 November 2018, the research icebreaker Polarstern will leave its homeport of Bremerhaven, bound for Cape Town, South Africa.

Im Focus: Forschungsschiff Polarstern startet Antarktissaison

Wie sieht es unter dem Schelfeis des abgebrochenen Riesen-Eisbergs A68 aus?

Am Samstag, den 10. November 2018 verlässt das Forschungsschiff Polarstern seinen Heimathafen Bremerhaven Richtung Kapstadt, Südafrika.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

Profilierte Ausblicke auf die Mobilität von morgen

12.11.2018 | Veranstaltungen

Mehrwegbecher-System für Darmstadt: Prototyp-Präsentation am Freitag, 16. November, 11 Uhr

09.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ein magnetisches Gedächtnis für den Computer

12.11.2018 | Energie und Elektrotechnik

Autonomes Parken wird erprobt

12.11.2018 | Informationstechnologie

Multicopter und Satelliten für den Rettungseinsatz

12.11.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics