Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

16. European Health Forum Gastein-Resiliente und innovative Gesundheitssysteme-2.-4.10.13

05.07.2013
Im Vorfeld des 16. Jahreskongresses, der vom 2. bis 4. Oktober 2013 stattfinden wird, hat das European Health Forum Gastein (EHFG) jetzt das aktualisierte Programm vorgestellt
http://www.ehfg.org/fileadmin/ehfg/Programm/2013/EHFG2013_2nd
_programme_announcement.pdf

In diesem Jahr steht der Kongress unter dem Motto „Resiliente und innovative Gesundheitssysteme“. Das Thema ist von besonderer Aktualität, betont EHFG-Präsident Prof. Helmut Brand (Universität Maastricht): „Gesundheitssysteme widerstandsfähig gegen Krisen zu machen und gleichzeitig Platz und finanzielle Mittel für Innovationen sicherzustellen ist in Zeiten von Wirtschaftskrise, Armut und psychischen Belastungen von enormer Relevanz.

Europas Gesundheitssysteme müssen dringend krisenfest gemacht werden, damit sie auch in Zeiten begrenzter Budgets den aktuellen Anforderungen entsprechen können.“

Prof. Brand, der mit Jahresbeginn die Präsidentschaft dieser führenden gesundheitspolitischen Konferenz in Europa übernommen hat, betont die Bedeutung von Innovation: „Die Europäische Gesundheitspolitik ist Innovationspolitik. In keinem anderen Bereich ziehen die Bürger/-innen mehr direkten Nutzen aus Innovation. Zugleich trifft die Austeritätspolitik vieler Länder die Gesundheitssysteme besonders hart.” Budgetkürzungen und Innovation passen nicht zusammen, so der EHFG-Präsident: „Wir müssen uns fragen, wann der kritische Punkt erreicht ist, an dem Sparprogramme ein Risiko für die Gesundheitsversorgung und die sozialen Sicherungsnetze darstellen.”

Auch heuer werden wieder rund 600 Teilnehmer/-innen aus rund 50 Ländern das European Health Forum für einen umfangreichen Meinungsaustausch nutzen – aus dem EU-Raum ebenso wie auch aus Russland, Taiwan oder den Südosteuropäischen Staaten.

Für das diesjährige Forum werden wieder hochrangige Entscheidungsträger aus aller Welt erwartet, darunter Minister und Staatssekretäre sowie Mitglieder der EU-Kommission. Unter den angekündigten Hauptrednern/-innen sind unter anderem:

- Alois Stöger, diplômé, Minister für Gesundheit, Österreich
Dr. Tonio Borg, EU Kommissar für Gesundheit und Verbraucherpolitik
- Zsuzsanna Jakab, Regionaldirektorin, WHO Europa
- DG Paola Testori Coggi, Generaldirektorin für Gesundheit und Verbraucherangelegenheiten (DG SANCO), Europäische Kommission

- Prof. Uwe E. Reinhardt, Woodrow Wilson School of Public and International Affairs, Princeton University, USA

Unter den Schwerpunkten der Plenardebatten sind in diesem Jahr unter anderem die Folgen des Freihandelsabkommens zwischen Europa und den USA (TAFTA), die Widerstandsfähigkeit von Gesundheitssystemen sowie die Frage, wie sich trotz der schwierigen Rahmenbedingungen Innovationen umsetzen und Investitionen im Gesundheitsbereich finanzieren lassen. Andere Plenarforen sind Themen wie der Rolle von psychischer Gesundheit als Basis einer gesunden Wirtschaft, dem innovativen Bereich mHealth sowie den sogenannten Zivilisationserkrankungen (NCDs) gewidmet.

Workshops werden sich in diesem Jahr unter anderem mit folgenden Themen befassen: Besserer Zugang zur Versorgung, weniger Diskriminierung im Gesundheitssystem; patientenzentrierte Diabetesversorgung; Schizophrenie und soziale Inklusion; State of the Art in der Onkologie; ökonomische Stresstests für die Gesundheitssysteme; sowie Krankenhauskeime – ein unterschätztes Problem.

Weitere Details unter www.ehfg.org.

Das EHFG ist auch auf Facebook (www.facebook.com/pages/European-Health-Forum-Gastein) und Twitter (https://twitter.com/GasteinForum) präsent.

EHFG Pressebüro
Dr. Birgit Kofler
B&K Kommunikationsberatung GmbH
T: +43 1 319 43 78 13
M: +43 676 636 89 30
Skype: bkk_birgit.kofler
presse@ehfg.org

Thea Roth | idw
Weitere Informationen:
http://www.ehfg.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von den Grundlagen bis zur Anwendung - Internationale Elektrochemie-Tagung in Ulm
18.09.2018 | Universität Ulm

nachricht Unbemannte Flugsysteme für die Klimaforschung
18.09.2018 | Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Extrem klein und schnell: Laser zündet heißes Plasma

Feuert man Lichtpulse aus einer extrem starken Laseranlage auf Materialproben, reißt das elektrische Feld des Lichts die Elektronen von den Atomkernen ab. Für Sekundenbruchteile entsteht ein Plasma. Dabei koppeln die Elektronen mit dem Laserlicht und erreichen beinahe Lichtgeschwindigkeit. Beim Herausfliegen aus der Materialprobe ziehen sie die Atomrümpfe (Ionen) hinter sich her. Um diesen komplexen Beschleunigungsprozess experimentell untersuchen zu können, haben Forscher aus dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) eine neuartige Diagnostik für innovative laserbasierte Teilchenbeschleuniger entwickelt. Ihre Ergebnisse erscheinen jetzt in der Fachzeitschrift „Physical Review X“.

„Unser Ziel ist ein ultrakompakter Beschleuniger für die Ionentherapie, also die Krebsbestrahlung mit geladenen Teilchen“, so der Physiker Dr. Thomas Kluge vom...

Im Focus: Bio-Kunststoffe nach Maß

Zusammenarbeit zwischen Chemikern aus Konstanz und Pennsylvania (USA) – gefördert im Programm „Internationale Spitzenforschung“ der Baden-Württemberg-Stiftung

Chemie kann manchmal eine Frage der richtigen Größe sein. Ein Beispiel hierfür sind Bio-Kunststoffe und die pflanzlichen Fettsäuren, aus denen sie hergestellt...

Im Focus: Patented nanostructure for solar cells: Rough optics, smooth surface

Thin-film solar cells made of crystalline silicon are inexpensive and achieve efficiencies of a good 14 percent. However, they could do even better if their shiny surfaces reflected less light. A team led by Prof. Christiane Becker from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) has now patented a sophisticated new solution to this problem.

"It is not enough simply to bring more light into the cell," says Christiane Becker. Such surface structures can even ultimately reduce the efficiency by...

Im Focus: Mit Nano-Lenkraketen Keime töten

Wo Antibiotika versagen, könnten künftig Nano-Lenkraketen helfen, multiresistente Erreger (MRE) zu bekämpfen: Dieser Idee gehen derzeit Wissenschaftler der Universität Duisburg-Essen (UDE) und der Medizinischen Hochschule Hannover nach. Zusammen mit einem führenden US-Experten tüfteln sie an millionstel Millimeter kleinen Lenkraketen, die antimikrobielles Silber zielsicher transportieren, um MRE vor Ort zur Strecke zu bringen.

In deutschen Krankenhäusern führen die MRE jährlich zu tausenden, teils lebensgefährlichen Komplikationen. Denn wer sich zum Beispiel nach einer Implantation...

Im Focus: Schaltung des Stromflusses auf atomarer Skala

Forscher aus Augsburg, Trondheim und Zürich weisen gleichrichtende Eigenschaften von Grenzflächenkontakten im ferroelektrischen Halbleiter nach.

Die Grenzflächen zwischen zwei elektrisch unterschiedlich polarisierten Bereichen im Festkörper werden als ferroelektrische Domänenwände bezeichnet. In der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von den Grundlagen bis zur Anwendung - Internationale Elektrochemie-Tagung in Ulm

18.09.2018 | Veranstaltungen

Unbemannte Flugsysteme für die Klimaforschung

18.09.2018 | Veranstaltungen

Studierende organisieren internationalen Wettbewerb für zukünftige Flugzeuge

17.09.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Auf der InnoTrans 2018 mit innovativen Lösungen für den Güter- und Personenverkehr

18.09.2018 | Messenachrichten

Von den Grundlagen bis zur Anwendung - Internationale Elektrochemie-Tagung in Ulm

18.09.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Extrem klein und schnell: Laser zündet heißes Plasma

18.09.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics