null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gemeinsam reisen: Senioren der Friedhelm Loh Group wieder auf Tour

17.07.2018

SeniorenClub der Friedhelm Loh Group unternimmt Frühjahrsausflug


Der SeniorenClub der Friedhelm Loh Group war wieder auf Tour: Von der Eifel ging es ins Moseltal und von der Vulkanbrauerei in die zweitkleinste Kreisstadt Deutschlands. Über 160 Senioren waren dabei und fasziniert von Eifler Geheimnissen und Moseler Schiffsmanövern.

Quelle Rittal GmbH & Co. KG

Ein Besuch in der Brauerei, eine Schifffahrt auf der Mosel und jede Menge Denkmäler – viel vor hatten der SeniorenClub der Friedhelm Loh Group bei der diesjährigen Frühjahrsfahrt. Von der Eifel ging es ins Moseltal und von der Vulkanbrauerei in die zweitkleinste Kreisstadt Deutschlands. Über 160 Senioren waren dabei und fasziniert von Eifler Geheimnissen und Moseler Schiffsmanövern.

Wenn die ersten Sonnenstrahlen des Jahres vom Himmel scheinen, wissen die Senioren der Friedhelm Loh Group: Bald ist es wieder soweit. Die gemeinsame Frühjahrsfahrt steht an und führt die Senioren traditionell ins Umland – mal zu Wasser, mal an Land, mal in die Berge, mal ins Tal.

Ziel diesmal: Eifel und Moseltal. Von einer Besichtigung der Abtei Maria Laach ging es nach Mendig in die dunklen Felsenkeller der Vulkanbrauerei. In Cochem, der zweitkleinsten Kreisstadt Deutschlands, stand schließlich „Bonn“ auf dem Programm. Damit war aber keine Stadt gemeint, sondern der Dampfer, der – getauft wie die Stadt – in Cochem auf die Senioren wartete und trotz Schleusenmanöver und Wellengang entspannt durch das Moseltal schipperte.

„Die Fahrten des SeniorenClubs haben Tradition“, so Heidi Bastian, die den SeniorenClub koordiniert und bei der Loh Academy arbeitet, der Weiterbildungseinrichtung der Friedhelm Loh Group: „Die Senioren erleben nicht nur gemeinsam einen spannenden Ausflug, sondern frischen auch alte Kontakte auf. Sie halten sich über die Entwicklungen des Unternehmens auf dem Laufenden und nehmen auch daran teil.“ Deshalb sei auch der zweite Ausflug im Jahr immer einem Werk oder Standort der Friedhelm Loh Group gewidmet.

Weil Gemeinschaft bleibt

„Viele unserer Mitglieder haben lange Jahre oder sogar Jahrzehnte in der Friedhelm Loh Group gearbeitet. Das streift man nicht einfach so ab“, erzählt Jürgen Graf, Vorstandsvorsitzender des SeniorenClubs. Der Club sei 2001 mit dem Ziel gegründet worden, die Mitarbeiter auch über ihr aktives Berufsleben hinaus in das Familienunternehmen einzubinden und das Gemeinschaftsgefühl aufrecht zu erhalten. Neben den gemeinsamen Ausflügen engagieren sich viele Senioren ehrenamtlich.

Während die einen sich beim „Freiwilligentag Mittelhessen“ engagieren, helfen die anderen bei Arbeitseinsätzen und sozialen Projekten der Rittal Foundation tatkräftig mit. Erst kürzlich waren die Senioren mit dabei, den Garten der Haigerer Budenbergschule barrierefrei auszubauen, damit dort auch mit Handikap gepflanzt und gespielt werden kann. Wieder andere bringen sich in der Zusammenarbeit mit Studierenden der Friedhelm Loh Group ein. Neue und erfahrene Fachkräfte kommen so zusammen und lernen voneinander.

Aktuell zählt der SeniorenClub der Friedhelm Loh Group rund 566 Mitglieder, die sich auch nach ihrem Berufsleben weiter austauschen, vernetzen und in Kontakt bleiben. „Der Gedanke des SeniorenClubs funktioniert auch nach fast zwanzig Jahren noch“, sagt Graf: „Dass wir uns gemeinsam für die gute Sache engagieren und vernetzen können, verbindet uns miteinander und mit der Friedhelm Loh Group – über das Berufsleben hinaus.

Friedhelm Loh Group

Die weltweit tätige Friedhelm Loh Group (FLG) erfindet, entwickelt und produziert maßgeschneiderte Produkte und Systemlösungen für Industrie, Wirtschaft und Handel. Die Unternehmen der Friedhelm Loh Group gehören zu den Topadressen in ihren jeweiligen Branchen – als Erfinder und kompetente Produzenten. Sie reichen vom weltweit führenden Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung und IT-Infrastruktur (Rittal) über Europas Nummer 1 bei Softwarelösungen für den Maschinen- und sowie die Industrie Anlagenbau (Eplan, Cideon) bis hin zur durchgängigen Fertigungskompetenz mit den modernen Materialien Stahl, Aluminium und Kunststoff (Stahlo, LKH).

Das Familienunternehmen ist mit 18 Produktionsstätten und 80 internationalen Tochtergesellschaften weltweit präsent. Die inhabergeführte Friedhelm Loh Group beschäftigt 11.500 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von 2,5 Milliarden Euro. Zum zehnten Mal in Folge wurde die Unternehmensgruppe 2018 als Top-Arbeitgeber Deutschland ausgezeichnet. In einer Studie stellten die Zeitschrift Focus Money und die Stiftung Deutschland Test fest, dass die Friedhelm Loh Group 2018 zum dritten Mal in Folge zu den bundesweit besten Ausbildungsbetrieben gehört.

Weitere Informationen unter www.friedhelm-loh-group.com

Unternehmenskommunikation

Regina Wiechens-Schwake
Tel.: 02772/505-2527
E-Mail: wiechens-schwake.r@rittal.de

Dr. Carola Hilbrand
Tel.: 02772/505-2680
E-Mail: hilbrand.c@rittal.de

Rittal GmbH & Co. KG
Auf dem Stützelberg
35745 Herborn

www.rittal.de

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics