null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vattenfall kauft Offshore-Claim in der Nordsee

23.05.2007
Perspektive für langfristige Nutzung der Offshore-Windenergie

Vattenfall Europe hat von der GEO Gesellschaft für Energie und Oekologie die Rechte an dem 600 Quadratkilometer großen Offshore-Claim „Dan Tysk“ in der Nordsee erworben, auf dem Windenergieanlagen mit einer Leistung von insgesamt mindestens 800 MW errichtet werden können.

Mit der in Berlin beurkundeten Transaktion liegen die Anteile an der Gesellschaft Dan Tysk nun zu 100 Prozent bei Vattenfall Europe New Energy, einer Tochtergesellschaft von Vattenfall Europe, die konzernweit für den Ausbau der Erneuerbaren Energien verantwortlich ist.

Mit dem Kauf des Claims geht Vattenfall einen weiteren Schritt in Richtung seines langfristigen Engagements im Bereich der klimafreundlichen Energieerzeugung und der Erneuerbaren Energien.

„Wir erhoffen uns von der Offshore-Windtechnologie eine tragfähige Möglichkeit für die künftige Nutzung der Erneuerbaren Energien und damit einen wichtigen Baustein im Vattenfall-Portfolio. So kann ein wichtiger Beitrag geleistet werden, die ehrgeizigen Klimaschutzziele der EU wie der Bundesregierung zu erreichen“, so Klaus Rauscher, Vorstandsvorsitzender der Vattenfall Europe AG. „Neben unserer Clean Coal-Strategie ist die Nutzung der Erneuerbaren Energien wichtiger Bestandteil dieser Entwicklung.“

Marten Jensen und Franz-Josef Claes, Geschäftsführer der GEO Gesellschaft für Energie und Oekologie zum Vertragsabschluss: „Wenn große Versorgungsunternehmen wie Vattenfall in diesem Umfang in die Windenergie einsteigen, ist dies ein eindeutiges Signal dafür, dass die Entwicklung perspektivisch rasch vorangetrieben werden wird. GEO wird das Projekt über einen Projektentwicklungsvertrag auch nach dem Verkauf der Dan Tysk-Anteile weiter entwickeln und bis zur Baureife begleiten.“

Dan Tysk liegt ca. 70 km nordwestlich vor der Insel Sylt und hat eine Wassertiefe von bis zu 31 Metern. Während einer ersten Pilotphase soll ein ca. 71 Quadratkilometer großes Teilstück bebaut werden.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Gene sind nicht schuld

20.07.2018 | Medizin Gesundheit

Erwiesen: Mücken können tropisches Chikungunya-Virus auch bei niedrigen Temperaturen verbreiten

20.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Staus im Gehirn: FAU-Forscher identifizieren eine Ursache für Parkinson

20.07.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics