null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Platzhaltervertrag zwischen KfW und Bund abgeschlossen

22.12.2004


Die KfW hat heute im Rahmen eines weiteren Platzhaltergeschäftes Aktien der Deutsche Telekom AG (Telekom) aus dem Bestand des Bundes erworben. Die Transaktion umfasst insgesamt 3,3 % (rd. 138,3 Millionen Aktien) des Aktienkapitals der Telekom. Die KfW hält damit rund 15,3 % (rd. 641,7 Millionen Aktien) an dem Unternehmen. Der Kaufpreis beträgt rund 1,6 Mrd. EUR.

Wie bei früheren Platzhaltergeschäften erwirbt die KfW die Aktien mit einem deutlichen Abschlag vom aktuellen Marktkurs. Gleichzeitig erhält der Bund einen Besserungsschein, der ihm bei einem Weiterverkauf der Aktien an den Kapitalmarkt den Mehrerlös sichert. Die KfW hatte zuletzt im Dezember 2003 rund 4,7% (rd. 198,9 Millionen Aktien) des Aktienkapitals der Telekom erworben.

KfW, Palmengartenstraße 5-9, 60325 Frankfurt, Abteilung Konzernkommunikation, Tel. 069 7431-4400, Fax: 069 7431-3266, Internet: www.kfw.de

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Intensiv- und Notfallmedizin: „Virtueller DIVI-Kongress ist ein Novum für 6.000 Teilnehmer“

08.07.2020 | Veranstaltungen

Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin

07.07.2020 | Veranstaltungen

Corona-Apps gegen COVID-19: Nationalakademie Leopoldina veranstaltet internationales virtuelles Podiumsgespräch

07.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Löchrige Graphenbänder mit Stickstoff für Elektronik und Quantencomputing

08.07.2020 | Materialwissenschaften

Graphen: Auf den Belag kommt es an

08.07.2020 | Materialwissenschaften

Enzyme als Doppelagenten: Neuer Mechanismus bei der Proteinmodifikation entdeckt

08.07.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics