Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studierende lernen praxisnah: Rückbau einer Treibstoff-Fabrik für Raketen

18.09.2013
Die BTU Cottbus–Senftenberg entwickelt gemeinsam mit der Sibirischen Föderalen Universität (SFU) Krasnojarsk Konversions-, Sanierungs- und Verwertungskonzepte am Beispiel einer Industriebrache

Ehemals industriell und militärisch genutzte Liegenschaften im Gebiet von Krasnojarsk sind Gegenstand einer Untersuchung, an der vier Lehr- und Fachgebiete der BTU Cottbus-Senftenberg und der SFU Krasnojarsk gemeinsam arbeiten. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt ist Träger des Anbahnungsprojektes, welches für eine Laufzeit von 15 Monaten bis Juni 2014 im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) mit 28.000€ gefördert wird.

Unter der Leitung von PD Dr.-Ing. habil. Angelika Mettke, Fachgruppe Bauliches Recycling, Fakultät Umweltwissenschaften und Verfahrenstechnik, geht es um die Vorbereitung einer wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit beider Universitäten in Forschung und Lehre. Ausgehend von den vielfältigen Problem- und Fragestellungen, die im Zuge der Thematik Konversion unter extremen praktischen Randbedingungen an einem Fallbeispiel in Russland zu lösen sind (keine Umweltstandards, fehlende technische und technologische Handlungshilfen, äußerste Witterungsbedingungen etc.), sollen gleichzeitig Voraussetzungen für konkrete gemeinsame Forschungsaufgaben und Studienprogramme geschaffen werden.

Der Wissensstand um die Konversion von Flächen unter Berücksichtigung anerkannter Umweltstandards ist an beiden Universitäten sehr unterschiedlich, insbesondere dann, wenn besondere Risikofaktoren in baulicher Hinsicht und dem Schadstoffpotenzial in ihrer Komplexität zu lösen sind. Vorlesungen an der SFU sollen den wissenschaftlichen Hintergrund belegen und damit die Ausbildung von Fachleuten ermöglichen.

Die Lehre an der BTU und an der SFU bilden die Basis für ein interessantes und zugleich außergewöhnliches Lehr- und Forschungsprojekt: den Rückbau einer Fabrik, die Treibmittel für Raketen hergestellt hat. Viele Jahre nach Stilllegung der Anlage lagern Risikostoffe von besonderer Brisanz auf dem Gelände; leicht zugänglich für Dritte. Hierfür ist ein gemeinsamer Studiengang mit „training on the job“ geplant.

Vier Arbeitsgruppen bearbeiten das komplexe Problem: Die Arbeitsgruppe von Prof. Wolfgang Spyra, Forschungsgruppe FRAME Altlasten, befasst sich insbesondere mit der Sanierung und Revitalisierung militärisch genutzter Liegenschaften und Produktionsbetriebe unter dem Forschungsschwerpunkt „nachhaltiger Umweltschutz auf dem Industriesektor“.

Prof. Eike Albrecht, Lehrstuhl Zivil- und Öffentliches Recht mit Bezügen zum Umwelt- und Europarecht, befasst sich gemeinsam mit dem Juristischen Institut an der SFU mit dem Thema Umweltrecht. Prof. Wolfdietrich Kalusche, Lehrstuhl Planungs- und Bauökonomie, widmet sich der Projektentwicklung unter Zugrundelegung der Lebenszyklusbetrachtung von Immobilien.

Die Arbeitsgruppe von Dr. Angelika Mettke bearbeitet aus ganzheitlicher Sicht Aufgabenstellungen zu energetischen Aufwertungen von Gebäudebeständen, Abbruch/Rückbau von Gebäuden und baulichen Anlagen, zur Wiederverwertung von Bauabfällen und Wiederverwendung von Bauteilen sowie zur Verwertung von industriellen Nebenprodukten.

In die Projektbearbeitung werden sowohl deutsche als auch russische Studierende, Doktoranden und wissenschaftliche Mitarbeiter eingebunden. Im Sommersemester 2014 wird eine Summerschool von Prof. Albrecht und Prof. Kalusche zu diesem Projekt stattfinden. Zuvor werden jedoch russische Kollegen im Dezember 2013 an die BTU Cottbus-Senftenberg kommen.

Weitere Informationen
PD Dr.-Ing. habil. Angelika Mettke, Fachgruppe Bauliches Recycling, Tel.: (0355) 69-2270, E-Mail: mettke@tu-cottbus.de

Johanna Schuppan | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-cottbus.de

Weitere Berichte zu: BTU Cottbus-Senftenberg Konversion Liegenschaften Raketen Recycling SFU Umweltstandard

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Hitzewellen im Meer bedrohen Ökosysteme
16.08.2018 | Universität Bern

nachricht Meeresmüll in entlegensten Regionen
13.08.2018 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics