Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Trendwende im Verkehrssektor: 2 Prozent weniger Kohlendioxid-Emissionen als im Vorjahr

21.02.2002


Trittin: Klimaschutzziel bis 2005 bleibt erreichbar

Die Klimaschutzpolitik der Bundesregierung trägt inzwischen auch in jenen Bereichen Früchte, die in den 90er Jahren lange die Sorgenkinder des Klimaschutzes waren. So lagen die Kohlendioxidemissionen im Jahr 2000 in den privaten Haushalten um 11,5 Prozent niedriger als 1990. Auch im Verkehrsbereich konnte der Trend erstmals in zwei Folgejahren umgekehrt werden: Im Jahr 2000 nahmen die verkehrsbedingten CO2-Emissionen im Vergleich zum Vorjahr um rund 2 Prozent ab. Zahlen für 2001 liegen zwar noch nicht vor. Da aber der Kraftstoffverbrauch nach vorläufigen Angaben auch im vergangenen Jahr in Folge der ökologischen Steuerreform um rund 2 Prozentpunkte zurückging, ist mit einer Verstetigung dieses positiven Trends zu rechnen. Darauf wies Bundesumweltminister Jürgen Trittin anlässlich der Vorstellung der jüngsten Zahlen zur Entwicklung der CO2-Emissionen in Deutschland hin.

Trittin: "Diese Trends zeigen, dass das deutsche Klimaschutzziel, die Kohlendioxidemissionen bis 2005 um ein Viertel im Vergleich zu 1990 zu senken, weiterhin erreichbar ist. Allerdings bedarf es dazu erheblicher Anstrengungen in allen Bereichen. Wir kommen mit der Umsetzung des anspruchsvollen Klimaschutzprogramms, das wir im Oktober 2000 beschlossen haben, gut voran. Es gibt keinen Grund, sich zurückzulehnen, aber schon gar keinen, in Pessimismus zu verfallen."

Eine Reihe von Maßnahmen wird erst in den kommenden Jahren Wirkung zeigen, darunter das Gesetz zur Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung, die LKW-Maut und die Anfang Februar in Kraft getretene Energieeinsparverordnung. Andere Maßnahmen, wie die ökologische Steuerreform, gilt es weiter zu entwickeln. Auf große Resonanz stößt das Klimaschutzprogramm im Gebäudebestand. Dafür stehen insgesamt rund 1 Milliarde Euro im Zeitraum 2001 bis 2005 im Bundeshaushalt zur Verfügung. Bis zum Beginn dieses Jahres wurden bereits fast 10.000 Kredite für Maßnahmen zur CO2-Minderung in rund 32.000 Wohnungen zugesagt. Auch der Ausbau der erneuerbaren Energien wird zügig vorangebracht. Die Vorbereitungen zur Nutzung des enormen Windkraftpotenzials auf See  sind bereits angelaufen.

Michael Schroeren | BMU-Pressedienst

Weitere Berichte zu: Klimaschutzprogramm Klimaschutzziel Trendwende

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Plastik im Fisch
07.11.2018 | Johann Heinrich von Thünen-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei

nachricht Ohne Kunststoff zur Mikroplastik-Jagd: „Rocket“ verbessert Erfassung besonders kleiner Partikel
22.10.2018 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Emulsionen masschneidern

15.11.2018 | Materialwissenschaften

LTE-V2X-Direktkommunikation für mehr Verkehrssicherheit

15.11.2018 | Informationstechnologie

Daten „fühlen“ mit haptischen Displays

15.11.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics