Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesumweltminister Jürgen Trittin präsentiert Ergebnisse der KfW-Umweltförderung 2001

07.02.2002


KfW steigert Umweltfoerderung um 1 Milliarde Euro

Gemeinsam mit Bundesumweltminister Jürgen Trittin präsentierte der KfW-Umweltvorstand Detlef Leinberger am Mittwoch die Fördermaßnahmen der KfW für den nationalen und internationalen Umweltschutz in 2001. Um den drängendsten heutigen Umweltproblemen - allen voran, dem Klimawandel, - zu begegnen, bietet die KfW in allen Geschäftsfeldern Finanzierungsinstrumente für den Umweltschutz an.

Insgesamt hat die KfW im letzten Jahr für den nationalen und internationalen Umwelt- und Klimaschutz Kredite in Höhe von 5,6 Mrd EUR zugesagt - rund 16 Prozent der gesamten Zusagen. "Besonderen Anteil hieran hatte die inländische Investitionsfinanzierung mit ihren Förderschwerpunkten: gewerblicher Umweltschutz, Förderung erneuerbarer Energien, Energieeinsparungen im Gebäudebereich und kommunale Umwelt-Infrastrukturinvestitionen.", sagte Leinberger. "Neben der aktiven Umweltförderung haben wir uns verpflichtet sicherzustellen, dass von den mitfinanzierten Projekten keine nachteiligen Auswirkungen auf die Umwelt ausgehen."

Bei der Investitionsfinanzierung trafen alle Umweltförderprogramme der KfW trotz eines schwierigen wirtschaftlichen Umfeldes auf große Nachfrage, so dass im Jahr 2001 Kredite für Umweltschutzmaßnahmen über insgesamt 4,1 Mrd Euro zugesagt werden konnten - 1 Mrd Euro mehr als im Jahr zuvor.

"Dabei spielt der Klimaschutz eine herausragende und im Jahr 2001 weiter gestärkte Rolle. Insgesamt kommen rund 2,6 Mrd EUR dem Klimaschutz zugute. Die KfW trägt damit substanziell zum nationalen Klimaschutzprogramm bei.", hob Detlef Leinberger hervor. Durch Energieeinsparmaßnahmen, die im Rahmen der Wohnraumprogramme gefördert wurden, habe sich der jährliche CO2-Ausstoß zum Beispiel um 7 Mio t verringert.

Dies sei mehr als ein Fünftel dessen, was im Gebäudebereich einzusparen ist, wenn man das 25 Prozent-CO2-Reduktionsziel der Bundesregierung auf diesen Sektor herunterbreche.

In allen Programmen zur Förderung erneuerbarer Energien verzeichnet die KfW ein starkes Wachstum. Detlef Leinberger führte ein Beispiel an: "Alleine über das 100.000 Dächer-Solarstrom-Programm wurde in den letzten drei Jahren die Installation von gut 30.000 Photovoltaik-Anlagen gefördert. Alle Dächer einer mittleren Kleinstadt ließen sich folglich hiermit ausstatten! Zugleich konnte durch unsere Förderung ein signifikanter Kostenrückgang in der Produktion von Photovoltaikanlagen bewirkt werden."

In 2001 kam die Hälfte des KfW-Zusagevolumens bei der Finanziellen Zusammenarbeit mit den Entwicklungsländern Umweltprojekten und Vorhaben mit signifikanten positiven Umweltwirkungen zugute. Insgesamt flossen rund 700 Mio Euro, vor allem in die Förderbereiche Abwasser- und Abfallentsorgung, Schutz natürlicher Ressourcen, umweltfreundliche Energieversorgung sowie in Umweltschutzinvestitionen kleiner und mittlerer Unternehmen.

"In dem Geschäftsfeld der Export- und Projektfinanzierung finanzieren wir zahlreiche Projekte, die unmittelbar positive Beiträge zur Umweltentlastung leisten. Die Bandbreite unserer letztjährigen Umweltprojekte reicht dabei von Windenergievorhaben im Inland über ein hoch modernes Gas- und Dampf-Kraftwerk in den Vereinigten Arabischen Emiraten bis zu einer Abwasserkläranlage in Zagreb."

Detlef Leinberger schloss seinen Bericht mit einem Blick in die Zukunft: "Wir arbeiten stetig an der Verbesserung der Qualität unserer Umweltförderung und werden auch künftig zu unserer Verantwortung für den Umweltschutz - und insbesondere für den Klimaschutz - stehen!"

Verena Tobeck | ots

Weitere Berichte zu: Klimaschutz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht CO2-Spürnase im All
25.02.2020 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

nachricht Neue Studie zeigt Erfolg der globalen Bemühungen um den Schutz der Mangroven
25.02.2020 | Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Computersimulationen stellen bildlich dar, wie DNA erkannt wird, um Zellen in Stammzellen umzuwandeln

Forscher des Hubrecht-Instituts (KNAW - Niederlande) und des Max-Planck-Instituts in Münster haben entdeckt, wie ein essentielles Protein bei der Umwandlung von normalen adulten humanen Zellen in Stammzellen zur Aktivierung der genomischen DNA beiträgt. Ihre Ergebnisse werden im „Biophysical Journal“ veröffentlicht.

Die Identität einer Zelle wird dadurch bestimmt, ob die DNA zu einem beliebigen Zeitpunkt „gelesen“ oder „nicht gelesen“ wird. Die Signalisierung in der Zelle,...

Im Focus: Bayreuther Hochdruck-Forscher entdecken vielversprechendes Material für Informationstechnologien

Forscher der Universität Bayreuth haben ein ungewöhnliches Material entdeckt: Bei einer Abkühlung auf zwei Grad Celsius ändern sich seine Kristallstruktur und seine elektronischen Eigenschaften abrupt und signifikant. In diesem neuen Zustand lassen sich die Abstände zwischen Eisenatomen mithilfe von Lichtstrahlen gezielt verändern. Daraus ergeben sich hochinteressante Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Informationstechnologien. In der Zeitschrift „Angewandte Chemie – International Edition“ stellen die Wissenschaftler ihre Entdeckung vor. Die neuen Erkenntnisse sind aus einer engen Zusammenarbeit mit Partnereinrichtungen in Augsburg, Dresden, Hamburg und Moskau hervorgegangen.

Bei dem ungewöhnlichen Material handelt es sich um ein Eisenoxid mit der Zusammensetzung Fe₅O₆. In einem Hochdrucklabor des Bayerischen Geoinstituts (BGI),...

Im Focus: Von China an den Südpol: Mit vereinten Kräften dem Rätsel der Neutrinomassen auf der Spur

Studie von Mainzer Physikern zeigt: Experimente der nächsten Generation versprechen Antworten auf eine der aktuellsten Fragen der Neutrinophysik

Eine der spannendsten Herausforderungen der modernen Physik ist die Ordnung oder Hierarchie der Neutrinomassen. Eine aktuelle Studie, an der Physiker des...

Im Focus: High-pressure scientists in Bayreuth discover promising material for information technology

Researchers at the University of Bayreuth have discovered an unusual material: When cooled down to two degrees Celsius, its crystal structure and electronic properties change abruptly and significantly. In this new state, the distances between iron atoms can be tailored with the help of light beams. This opens up intriguing possibilities for application in the field of information technology. The scientists have presented their discovery in the journal "Angewandte Chemie - International Edition". The new findings are the result of close cooperation with partnering facilities in Augsburg, Dresden, Hamburg, and Moscow.

The material is an unusual form of iron oxide with the formula Fe₅O₆. The researchers produced it at a pressure of 15 gigapascals in a high-pressure laboratory...

Im Focus: From China to the South Pole: Joining forces to solve the neutrino mass puzzle

Study by Mainz physicists indicates that the next generation of neutrino experiments may well find the answer to one of the most pressing issues in neutrino physics

Among the most exciting challenges in modern physics is the identification of the neutrino mass ordering. Physicists from the Cluster of Excellence PRISMA+ at...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020

26.02.2020 | Veranstaltungen

Automatisierung im Dienst des Menschen

25.02.2020 | Veranstaltungen

Genomforschung für den Artenschutz - Internationale Fachtagung in Frankfurt

25.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

IGF macht's möglich: Lemgoer Forschungsteam entwickelt neues Verfahren zur Abwehr von Noroviren auf Obst und Gemüse

26.02.2020 | Biowissenschaften Chemie

CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020

26.02.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Wege im Kampf gegen die Parkinson-Krankheit: HZDR-Forscher entwickeln Radiotracer für die Differentialdiagnostik

26.02.2020 | Interdisziplinäre Forschung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics