Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Windfarmen stören Vögel nicht

08.06.2005


Risiko für Fauna sehr gering


Gunnar Britse-Nysted Windpark



Wissenschaftler des britischen Environmental Research Institute haben das Risiko für Seevögel durch Windkraftwerke als sehr gering eingestuft. Nach einem Bericht in den Biology Letters ist die Chance, dass Vögel mit den Windkrafträdern kollidieren, weniger als ein Prozent. Vögel umfliegen nämlich die Windräder ganz einfach, berichten die Forscher.

... mehr zu:
»Turbine »Windfarmen »Windrad »Windrädern


Die Untersuchungen fanden unter anderem in einem der größten Offshore-Windparks Dänemarks in Nysted an der Ostsee statt. Im Windpark, der 2003 in Betrieb ging, stehen 72 Turbinen, die 69 Meter hoch sind. Wissenschaftler hatten im Vorfeld davor gewarnt, dass Windturbinen am Land Probleme für nistende Vögel sein könnten. Auf Hoher See jedoch befinden sich zahlreiche Migrationsrouten für Vögel. Wenn diese Strecken durch Turbinen blockiert werden, könnte sich ein wirkliches Problem ergeben, meinten die Forscher. Bereits 1999 hatten die beiden Forscher Mark Desholm und Johnny Kahlert mit der Studie begonnen, in der sie die Auswirkungen von Offshore-Windrädern auf Gänse und Enten untersuchten. In den Untersuchungen mithilfe von Radar, die zwei Mal im Jahr während der Migration stattfanden, konnten die Forscher allerdings feststellen, dass die meisten Vögel den Windrädern geschickt auswichen. Weniger als ein Prozent der Tiere kam den Windrädern nahe.

Für die Umweltschützer haben solche Untersuchungen allerdings große Bedeutung, denn die nachhaltig erzeugte Energie durch Wind sollte auch keine negativen Auswirkungen auf die Umwelt haben. Windkraft ist einigen Umweltschutzgruppen ein Dorn im Auge. Einerseits soll die alternative Energiegewinnung gestärkt werden, andererseits werden vielfach Proteste gegen die Errichtung der großen Windräder in ökologisch unberührten Regionen wach.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.erionline.co.uk
http://www.pubs.royalsoc.ac.uk/biologyletters.shtml

Weitere Berichte zu: Turbine Windfarmen Windrad Windrädern

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Plastik im Fisch
07.11.2018 | Johann Heinrich von Thünen-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei

nachricht Ohne Kunststoff zur Mikroplastik-Jagd: „Rocket“ verbessert Erfassung besonders kleiner Partikel
22.10.2018 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Im Focus: Datensicherheit: Aufbruch in die Quantentechnologie

Den Datenverkehr noch schneller und abhörsicher machen: Darauf zielt ein neues Verbundprojekt ab, an dem Physiker der Uni Würzburg beteiligt sind. Das Bundesforschungsministerium fördert das Projekt mit 14,8 Millionen Euro.

Je stärker die Digitalisierung voranschreitet, umso mehr gewinnen Datensicherheit und sichere Kommunikation an Bedeutung. Für diese Ziele ist die...

Im Focus: A Leap Into Quantum Technology

Faster and secure data communication: This is the goal of a new joint project involving physicists from the University of Würzburg. The German Federal Ministry of Education and Research funds the project with 14.8 million euro.

In our digital world data security and secure communication are becoming more and more important. Quantum communication is a promising approach to achieve...

Im Focus: Research icebreaker Polarstern begins the Antarctic season

What does it look like below the ice shelf of the calved massive iceberg A68?

On Saturday, 10 November 2018, the research icebreaker Polarstern will leave its homeport of Bremerhaven, bound for Cape Town, South Africa.

Im Focus: Forschungsschiff Polarstern startet Antarktissaison

Wie sieht es unter dem Schelfeis des abgebrochenen Riesen-Eisbergs A68 aus?

Am Samstag, den 10. November 2018 verlässt das Forschungsschiff Polarstern seinen Heimathafen Bremerhaven Richtung Kapstadt, Südafrika.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

Profilierte Ausblicke auf die Mobilität von morgen

12.11.2018 | Veranstaltungen

Mehrwegbecher-System für Darmstadt: Prototyp-Präsentation am Freitag, 16. November, 11 Uhr

09.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ein magnetisches Gedächtnis für den Computer

12.11.2018 | Energie und Elektrotechnik

Autonomes Parken wird erprobt

12.11.2018 | Informationstechnologie

Multicopter und Satelliten für den Rettungseinsatz

12.11.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics