Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Windstärke Zehn für den Klimaschutz / Greenpeace errichtet erstes Windrad in der Nordsee

25.07.2001


Taten statt Warten: Auf hoher See inmitten eines zukünftigen Erdgas-Fördergebietes errichtet Greenpeace heute das erste Offshore-Windrad in der Nordsee. Greenpeace-Aktivisten haben am Vormittag damit begonnen, die 15 Meter hohe Windanlage 23 Seemeilen von der niederländischen Küste entfernt aufzubauen. In wenigen Tagen wollte dort ein Tochterunternehmen des Energiekonzerns Conoco mit Gasbohrungen beginnen, was nun erst einmal unmöglich ist. In dem Seegebiet herrschen Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 Kilometern pro Stunde und damit beste Voraussetzungen für die Stromerzeugung aus Windkraft.

"Auf der Klimakonferenz in Bonn wurde viel geredet. Was das Klima jetzt braucht, sind konkrete Taten", sagt Karsten Smid, Klimaexperte von Greenpeace. "Der Bau von Windkraftanlagen auf hoher See gehört zu den wichtigsten Klimaschutzmaßnahmen überhaupt. Das Erschließen neuer Gas- und Ölfelder hingegen treibt uns weiter in das Klimachaos."

Die Windturbine, die auf einer 30 Meter hohen Plattform installiert wird, hat eine Leistung von 2,5 Kilowatt. Die Plattform wird auf dem Meeresgrund in 27 Metern Tiefe verankert. Mit dem eigenerzeugten Strom versendet die Anlage täglich Informationen per e-mail an Minister und Direktoren von Stromversorgungs-Unternehmen über die Strommenge, die ein Windpark an dieser Stelle aktuell produzieren könnte. Darüber hinaus versorgt die Anlage auch ein eigenes Sicherheitssystem mit Radar, Nebelhorn und Lichtanlage. Das Flaggschiff "MV Greenpeace" liegt während der Installation der Anlage als Sicherheits- und Versorgungsschiff in unmittelbarer Nähe.

Allein in Deutschland könnten bis zum Jahr 2005 rund 12,7 Millionen Tonnen Kohlendioxid allein durch sogenannte Offshore-Windparks eingespart werden. Das wären rund 1,5 Prozent des gesamten Kohlendioxid-Ausstosses der Bundesrepublik.

Smid: "Die Europäische Union hat beim Bonner Poker um das Kyoto-Protokoll eine Vorreiterrolle gespielt. Jetzt kommt es darauf an, Taten folgen zu lassen und konsequent den Ausbau umweltfreundlicher Energieanlagen zu fördern."

Greenpeace Pressestelle | ots
Weitere Informationen:
http://www.greenpeace.de
http://www.greenpeace.de/klima

Weitere Berichte zu: Klimaschutz Nordsee

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Smogbekämpfung fördert Solarstrom
06.12.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Von der Arktis bis zu den Tropen: Forscher präsentieren einmalige Datenbank zur Vegetation der Erde
20.11.2018 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

Von „Frequenzkämmen“ spricht man bei speziellem Laserlicht, das sich optimal für chemische Sensoren eignet. Eine revolutionäre Technik der TU Wien erzeugt dieses Licht nun viel einfacher und robuster als bisher.

Ein gewöhnlicher Laser hat genau eine Farbe. Alle Photonen, die er abstrahlt, haben genau dieselbe Wellenlänge. Es gibt allerdings auch Laser, deren Licht...

Im Focus: Topological material switched off and on for the first time

Key advance for future topological transistors

Over the last decade, there has been much excitement about the discovery, recognised by the Nobel Prize in Physics only two years ago, that there are two types...

Im Focus: Neue Methode verpasst Mikroskop einen Auflösungsschub

Verspiegelte Objektträger ermöglichen jetzt deutlich schärfere Bilder / 20fach bessere Auflösung als ein gewöhnliches Lichtmikroskop - Zwei Forschungsteams der Universität Würzburg haben dem Hochleistungs-Lichtmikroskop einen Auflösungsschub verpasst. Dazu bedampften sie den Glasträger, auf dem das beobachtete Objekt liegt, mit maßgeschneiderten biokompatiblen Nanoschichten, die einen „Spiegeleffekt“ bewirken. Mit dieser einfachen Methode konnten sie die Bildauflösung signifikant erhöhen und einzelne Molekülkomplexe auflösen, die sich mit einem normalen Lichtmikroskop nicht abbilden lassen. Die Studie wurde in der NATURE Zeitschrift „Light: Science and Applications“ veröffentlicht.

Die Schärfe von Lichtmikroskopen ist aus physikalischen Gründen begrenzt: Strukturen, die näher beieinander liegen als 0,2 tausendstel Millimeter, verschwimmen...

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

Fachforum über intelligente Datenanalyse

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

11.12.2018 | Physik Astronomie

Besser Bohren – Neues Nanokomposit stabilisiert Bohrflüssigkeiten

11.12.2018 | Geowissenschaften

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics