Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

US-Mais bedroht mexikanische Farmer

16.11.2004


Kampf Hightech-Landwirtschaft gegen konventionellen Anbau



Mexikanische Maisbauern fürchten sich vor der immer größeren Konkurrenz ihrer Kollegen aus den USA. Die Gründe dafür sind mannigfaltig: zum einen erhalten die US-Bauern finanzielle Unterstützung und fahren mit Hightech-Landwirtschaft größere Erträge ein, zum anderen wächst der Druck innerhalb der Freihandelspartner der NAFTA, die vor zehn Jahren zwischen Kanada, den USA und Mexiko gegründet wurde, berichtet der TVE Earth Report.

... mehr zu:
»Mais »NAFTA »Sorten »US-Mais


US-Mais überflutet den mexikanischen Markt und drängt die heimischen mexikanischen Bauern stark ins Eck. Die USA exportieren derzeit jährlich zwischen sechs und acht Mio. Tonnen Mais. Doch fürchten Experten nicht nur die sozialen Probleme, sondern auch die Umweltschäden, die damit einhergehen, denn die mexikanischen Bauern bebauen die Felder in traditioneller und damit umweltfreundlicher Art. "Indigene Bauern stehen jetzt im Konkurrenzkampf mit Farmern, die Landbau zu einem extrem hohen Preis für Umwelt und Natur betreiben", so Exequiel Ezcurra vom mexikanischen National Ecology Institute. Die US-Bauern setzen große Mengen an Pestiziden und Düngemitteln ein, so der Forscher. Dies habe nachteilige Wirkungen auf die Umwelt.

Umgekehrt fürchten sich zahlreiche mexikanische Umweltgruppen auch davor, dass genetisch veränderter Mais von den USA nach Mexiko exportiert werden könnte und dort die traditionellen Sorten verunreinigt. Besonders groß ist die Angst bei Kleinbauern, die seit Jahrhunderten lokal gezogene Sorten anbauen. Die mexikanische Regierung unterstützt die Freihandelszone NAFTA. Die Bauern werfen der Regierung allerdings vor, dass das Versprechen, die NAFTA würde das Leben für alle Mexikaner verbessern, unrichtig sei. Insbesondere die US-Agrarförderungen in der Höhe von 19 Mrd. Dollar jährlich rege die mexikanischen Bauern auf. Sie erhalten nämlich keine staatliche Agrarsubvention. Umgekehrt sieht die NAFTA den Aufschlag von Zöllen für subventionierte Güter vor.

"Ironie ist es allerdings, dass Mexiko in den vergangenen zehn Jahren nichts gegen den Import des US-Mais unternommen hat", meint Luis de la Calle, Generaldirektor für öffentliche Strategien für Mexiko. Die Gründe dafür sieht der Fachmann vor allem darin, dass die Mexikaner Netto-Konsumenten für den US-Mais sind. Problematisch ist auch die Entwicklung, dass in den kommenden Jahren die Landbevölkerung um fünf Prozent zurückgehen werde. Derzeit leben 25 Prozent der Mexikaner in ländlichen Regionen. Die Kritiker fürchten auch, dass mit dem Mais-Import eine Jahrtausende alte Tradition der indigenen Bewohner zu Ende gehen könnte. Nach Angaben von Ezcurra liegen in den traditionell angebauten Maissorten Mexikos nämlich große Chancen für die Zukunft des Maisanbaus überhaupt: denn die Zahl der verschiedenen Sorten ist groß und zur Verbesserung anderer Sorten eignen sich die traditionellen Maistypen optimal. Eine Verunreinigung mit genetisch verändertem Mais hätte schreckliche Auswirkungen auf die Diversität.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.tve.org

Weitere Berichte zu: Mais NAFTA Sorten US-Mais

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Meeresmüll in entlegensten Regionen
13.08.2018 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

nachricht Wie bekommt man das Problem Plastikmüll in den Griff?
03.08.2018 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics