Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Initiative EU-Wind präsentiert sich der Öffentlichkeit

17.06.2002



Partner und Vertreter der EU-Kommission unterzeichnen offizielle Deklaration auf WindEnergy 2002


Im Rahmen der "Campaign for Take-Off" (CTO), die den erneuerbaren Energien europaweit zum Durchbruch verhelfen soll, hat sich die EU-Wind Initiative unter Federführung der Plambeck Neue Energien AG formiert. Auf der WindEnergy 2002 Messe in Hamburg vom 18. bis 21. Juni wird eine offizielle Deklaration seitens der Partner und der Vertreter der Europäischen Kommission unterzeichnet und damit die CTO-Partnerschaft formell besiegelt, so ein Bericht des Internationalen Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR).

Die EU-Wind Initiative hat sich formiert, um die Nutzung der Windenergie in Deutschland und als Zugpferd auch europaweit voranzutreiben. Bis Ende 2003 sollen allein in Deutschland 12.000 MW installierter Kapazität erreicht werden - eine Zielgröße, die jene von der Europäischen Union angestrebten europaweiten 10.000 MW bis 2003 bei weitem übertrifft. Die Initiative wird von dem börsennotierten Projektentwickler Plambeck Neue Energien AG angeführt. Herstellerfirmen von Windkraftanlagen, weitere Projektentwickler, Investoren sowie Verbände und Forschungseinrichtungen wollen in Kürze beitreten, um gemeinsam die Leistungsfähigkeit und Vorreiterrolle der gesamten Branche im EU-Kontext zu repräsentieren.


Die "Campaign for Take-Off" ist ein wesentlicher Bestandteil der europäischen Gemeinschaftsstrategie für erneuerbare Energieträger. Sie zielt darauf ab, die Umsetzung bis zum Jahre 2004 zu beschleunigen. Langfristig soll das auf einem breiten Konsens beruhende Ziel von zwölf Prozent Anteil erneuerbarer Energien am europäischen Bruttoinlandsverbrauch im Jahr 2010 erreicht werden. Die Kampagne wird geschätzte Investitionsmittel in Höhe von rund 30 Mrd. Euro erfordern, von denen 75 bis 80 Prozent aus privaten Quellen stammen werden. Der Rest wird im Rahmen staatlicher Programme und Pläne bereitgestellt.

Die nun von der Plambeck Neue Energien AG unterzeichnete "Partnerschaft für erneuerbare Energien" ist entwickelt worden, um ein sichtbares Engagement der Akteure anzuregen und anzuerkennen. Mitglieder der Partnerschaft sollen sich im Rahmen ihrer Zuständigkeiten und Möglichkeiten der Kampagne anschließen und diese bei der Erfüllung ihrer Zielstellungen unterstützen. Die target GmbH aus Hannover ist in die Koordination der europaweiten Kampagne eingebunden und betreut verschiedene EU-Partnerschaften. Weitere Informationen zur "Campaign for Take-Off" sowie Beteiligungsmöglichkeiten unter www.targetgmbh.de/de/proj_cto.html

Sandra Standhartinger | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.plambeck.de
http://www.hamburg-messe.de/wind
http://www.iwr.de

Weitere Berichte zu: Deklaration EU-Wind Projektentwickler WindEnergy

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Smogbekämpfung fördert Solarstrom
06.12.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Von der Arktis bis zu den Tropen: Forscher präsentieren einmalige Datenbank zur Vegetation der Erde
20.11.2018 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Im Focus: Researchers develop method to transfer entire 2D circuits to any smooth surface

What if a sensor sensing a thing could be part of the thing itself? Rice University engineers believe they have a two-dimensional solution to do just that.

Rice engineers led by materials scientists Pulickel Ajayan and Jun Lou have developed a method to make atom-flat sensors that seamlessly integrate with devices...

Im Focus: Drei Komponenten auf einem Chip

Wissenschaftlern der Universität Stuttgart und des Karlsruher Institutes für Technologie (KIT gelingt wichtige Weiterentwicklung auf dem Weg zum Quantencomputer

Quantencomputer sollen bestimmte Rechenprobleme einmal sehr viel schneller lösen können als ein klassischer Computer. Einer der vielversprechendsten Ansätze...

Im Focus: Three components on one chip

Scientists at the University of Stuttgart and the Karlsruhe Institute of Technology (KIT) succeed in important further development on the way to quantum Computers.

Quantum computers one day should be able to solve certain computing problems much faster than a classical computer. One of the most promising approaches is...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Großes Interesse an erster Fachtagung

07.12.2018 | Veranstaltungen

Entwicklung eines Amphibienflugzeugs

04.12.2018 | Veranstaltungen

Neue biologische Verfahren im Trink- und Grundwassermanagement

04.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erstmalig in Deutschland: Erfolgreiche Bestrahlungstherapie lebensbedrohlicher Herzrhythmusstörung

07.12.2018 | Medizintechnik

Nicht zu warm und nicht zu kalt! Seminar „Thermomanagement von Lithium-Ionen-Batterien“ am 02.04.2019 in Aachen

07.12.2018 | Seminare Workshops

Seminar „Magnettechnik - Magnetwerkstoffe“ vom 19. – 20.02.2019 in Essen

07.12.2018 | Seminare Workshops

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics