Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Start für Meerwasser-Monitoring an Bord der Fähre Kiel - Oslo

04.04.2001


... mehr zu:
»Fährschiff
"Blue Box" als Projekt der Kieler Universität

Meeresforschung auf einem Fährschiff: Das wird ab 4. April Realität,

wenn die "Blue Box" auf der "Kronprins Harald" in Betrieb geht. Auf ihren Fahrten zwischen Oslo und Kiel wird das der Reederei Color Line gehörende Schiff zukünftig Messdaten über das Meerwasser erheben.

Derzeit ist die "Blue Box" mit Sensoren zur Bestimmung der Wassertemperatur, des Salzgehaltes sowie zum Gelösten Sauerstoff ausgestattet. Geräte zur optischen Bestimmung der gelösten Bestandteile sowie zum pH-Wert werden in Kürze nachgerüstet. Auch die Algenbelastung soll künftig messbar sein. Die Passagiere können zukünftig per Monitor die Arbeit der "Blue Box" verfolgen.

Die aufgezeichneten Daten werden dem Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrologie (BSH) zur Verfügung gestellt. In der ersten Phase liest jeweils am Kai in Kiel jemand die Daten aus. In einem zweiten Schritt ist die Übertragung mittels Handy-Modem direkt von Bord aus vorbereitet.

Mit der Installation der "Blue Box" auf der "Kronprins Harald" geht ein Forschungsprojekt ins Teststadium, das die im Bereich der Umweltmesstechnik gestellten Forderungen durch die Entwicklung spezieller Geräte umgesetzt hat. Die "Blue Box" des Zentrums für Angewandte Meereswissenschaften (ZAM) der Universität Kiel ist das erste deutsche Gerät dieser Art im Einsatz auf einem Fährschiff.

Das Projekt wurde durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) über den Projektträger BEO/Außenstelle Warnemünde gefördert. An der Umsetzung waren neben dem ZAM auch das Forschungs- und Technologiezentrum Westküste der Universität Kiel in Büsum sowie das GKSS Forschungszentrum in Geesthacht und die Firma GO Systemelektronik beteiligt.

Mit der "Blue Box" reagiert die Meeresforschung auf einen Vorschlag des EuroGOOS-Sekretariates. Er sieht die Nutzung möglichst vieler der über 850 Fähren, die auf den europäischen Meeren verkehren, für das Meerwasser-Monitoring vor.

Als eine Maßnahme der Agenda 21 der Konferenz der Vereinten Nationen zur Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro 1992 war auf Regierungsebene ein internationales Abkommen vereinbart worden, das auf ein weltweites Meßsystem zur operationellen Beobachtung und Vorhersage der Meeresumwelt (GOOS - Global Ocean Observing System) abzielt.

Kontakt:
Universität Kiel, Zentrum für Angewandte Meereswissenschaften, Dr. Thorsten Knutz,
Tel. 0175/581 00 46, knutz@ZAM.uni-kiel.de

Susanne Schuck | idw

Weitere Berichte zu: Fährschiff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Smogbekämpfung fördert Solarstrom
06.12.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Von der Arktis bis zu den Tropen: Forscher präsentieren einmalige Datenbank zur Vegetation der Erde
20.11.2018 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Im Focus: New Foldable Drone Flies through Narrow Holes in Rescue Missions

A research team from the University of Zurich has developed a new drone that can retract its propeller arms in flight and make itself small to fit through narrow gaps and holes. This is particularly useful when searching for victims of natural disasters.

Inspecting a damaged building after an earthquake or during a fire is exactly the kind of job that human rescuers would like drones to do for them. A flying...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

Show Time für digitale Medizin-Innovationen

13.12.2018 | Veranstaltungen

ICTM Conference 2019 in Aachen: Digitalisierung als Zukunftstrend für den Turbomaschinenbau

12.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

13.12.2018 | Informationstechnologie

Cyber-Schutz für Stromtankstellen

13.12.2018 | Informationstechnologie

Gold-Recycling

13.12.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics