Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Meeresumweltschutz: Kooperationsvereinbarung für Umweltüberwachung in Nord- und Ostsee

18.01.2008
Am Freitag haben das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) und das Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW) eine Aktualisierung der bereits seit 1993 bestehenden Vereinbarung über die Durchführung meeres-kundlicher Untersuchungen zur Überwachung des Zustands der Meeresumwelt beschlossen.

Die Untersuchungen sind ein Beitrag zum nationalen Bund/Länder-Messprogramm für Nord- und Ostsee und zu international vereinbarten Überwachungsprogrammen. Es gelten die Regeln und Vorgaben der für diese Meeresgebiete maßgeblichen Schutzregime OSPAR und HELCOM, der Eu-ropäischen Gemeinschaft und der IMO.

Wie BSH-Präsident Prof. Dr. Peter Ehlers und der Direktor des IOW Prof. Dr. Bodo v. Bodungen anlässlich der Unter-zeichung der neuen Vereinbarung mitteilten, wird das IOW im Auftrag des BSH insbesondere Aspekte des verstärkten Algenwachstums durch die Zunahme von Nährstoffen (Eutrophierung), der biologischen Vielfalt der Ökosysteme, der Meeresgeologie und der Einschleppung fremder Arten untersuchen. Die Untersuchungen des Wasseraustausches zwischen Nord- und Ostsee sowie die Belastung der Ostsee mit Schadstoffen sind weitere Schwerpunkte.

Ehlers und v. Bodungen begrüßten, dass nun auch biologische Aspekte der Nordsee untersucht würden. Bei der Überwachungsfahrt des BSH im Februar, für die das niederländische Forschungsschiff Pelagia gechartert wurde, werden daher auch erstmals Biologen des IOW mit an Bord sein.

Dr. Barbara Hentzsch | idw
Weitere Informationen:
http://www.bsh.de/de/Das%20BSH/Presse/Aktuelle%20Meldungen/index.jsp

Weitere Berichte zu: BSH IOW Meeresumweltschutz Ostsee

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht „Molekulare Schere“ für den Plastikmüll möglich
12.04.2019 | Universität Greifswald

nachricht E. coli & Co.: Fäkalkeime in Landschaften und Fließgewässern
04.04.2019 | Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Explosion on Jupiter-sized star 10 times more powerful than ever seen on our sun

A stellar flare 10 times more powerful than anything seen on our sun has burst from an ultracool star almost the same size as Jupiter

  • Coolest and smallest star to produce a superflare found
  • Star is a tenth of the radius of our Sun
  • Researchers led by University of Warwick could only see...

Im Focus: Neues „Baustein-Konzept“ für die additive Fertigung

Volkswagenstiftung fördert Wissenschaftler aus dem IPF Dresden bei der Erkundung eines innovativen neuen Ansatzes im 3D-Druck

Im Rahmen Ihrer Initiative „Experiment! - Auf der Suche nach gewagten Forschungsideen“
fördert die VolkswagenStiftung ein Projekt, das von Herrn Dr. Julian...

Im Focus: Vergangenheit trifft Zukunft

autartec®-Haus am Fuß der F60 fertiggestellt

Der Hafen des Bergheider Sees beherbergt seinen ersten Bewohner. Das schwimmende autartec®-Haus – entstanden im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung...

Im Focus: Hybrid-Neuronen-Netzwerke mit 3D-Lithografie möglich

Netzwerken aus wenigen Neuronenzellen können gezielt künstliche dreidimensionale Strukturen vorgegeben werden. Sie werden dafür elektronisch verschaltet. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, Fehler in neuralen Netzwerken besser zu verstehen und technische Anwendungen mit lebenden Zellen gezielter zu steuern. Dies stellt ein Team aus Forschenden aus Greifswald und Hamburg in einer Publikation in der Fachzeitschrift „Advanced Biosystems“ vor.

Eine der zentralen Fragen der Lebenswissenschaften ist, die Funktionsweise des Gehirns zu verstehen. Komplexe Abläufe im Gehirn ermöglichen uns, schnell Muster...

Im Focus: Was geschieht im Körper von ALS-Patienten?

Wissenschaftler der TU Dresden finden Wege, um das Absterben von Nervenzellen zu verringern und erforschen Therapieansätze zur Behandlung von ALS

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems. Nicht selten verläuft ALS nach der Diagnose innerhalb...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

Mobilität im Umbruch – Conference on Future Automotive Technology, 7.-8. Mai 2019, Fürstenfeldbruck

17.04.2019 | Veranstaltungen

Augmented Reality und Softwareentwicklung: 33. Industrie-Tag InformationsTechnologie (IT)²

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Irdischer Schutz für außerirdisches Metall

18.04.2019 | Verfahrenstechnologie

Erster astrophysikalischer Nachweis des Heliumhydrid-Ions

18.04.2019 | Physik Astronomie

Radioteleskop LOFAR blickt tief in den Blitz

18.04.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics