Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Body-Surface-Potential-Maps by utilizing a standard ECG device

11.09.2012
<strong>Technology</strong><br>

Receiving a standard 12-lead electro-cardiogram (ECG) is a well established method to get information of the heart's electrical activity recorded from electrodes on the body surface. In comparison to standard ECG, Body-Surface-Potential-Mapping (BSPM) is an advanced method providing more extensive and precise diagnostic data. The reason for an improved detection and separation of pathophysiological heart function by BSPM is due to the much larger number of sampling positions of the electrodes attached to the thorax. Hence, spatially and temporally important features may be captured by BSPM but not by the 12-lead-ECG. So far, high cost and complexity have presented widespread use of BSPM in clinical settings.<br><br> Our new method requires only a standard 12-lead ECG device with digital data output providing almost identical results as BSPM. The only real differ-ence is that not all channels are being read out simultaneously, i.e. the map-ping is reconstructed from sequentially obtained ECG-Signals. A specific digital signal processing has been developed to synchronize sequentially recorded ECG signals. The resulting data is thus competitive to the “true” parallel BSPM. </p> <b>Benefits:</b>

<ul> <li>Additional benefit for users of 12-lead-EVG devices</li> <li>Simple and cost-effective method to get additional clinically relevant data</li> <li>The algorithms may easily be added to the software of commercial digital ECG devices<span style="font-size: 10pt; font-family: "TheSansOffice","sans-serif";" lang="EN-GB"> </span></li> </ul> <p><strong>IP Rights</strong><br> German Patent DE 10 336 809 B4; European Patent Application EP 1653851 A1</p> <p><strong>Origin</strong><br> Charité, Campus Benjamin Franklin, Berlin, Germany; Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), Berlin, Germany</p> <b>Find the technology offer and contact details here: <a href="http://www.ipal.de/technologieangebote/03017" target="_blank">http://www.ipal.de/technologieangebote/03017</a></b>

Weitere Informationen: PDF

ipal GmbH
Tel.: +49 (0)30/2125-4820

Ansprechpartner
Dr. Dirk Dantz

info@technologieallianz.de | TechnologieAllianz e.V.
Weitere Informationen:
http://www.technologieallianz.de/angebote.php?sort=sag&id=2642&lang=de
http://www.technologieallianz.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Technologieangebote >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rasende Elektronen unter Kontrolle

16.11.2018 | Physik Astronomie

Übergangsmetallkomplexe: Gemischt geht's besser

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics