Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unternehmensberater lassen die Krise schnell hinter sich

22.02.2011
BDU-Marktstudie "Facts & Figures zum Beratermarkt 2010/2011"

2010 stieg der Umsatz in der Consultingbranche um knapp sieben Prozent - Auch für 2011 ist ein Großteil der Marktteilnehmer optimistisch - BDU-Präsident Antonio Schnieder: "Viele Firmen wollen gezielt Marktanteile hin-zugewinnen"

Die deutschen Unternehmensberater sind nach dem Krisenjahr 2009 schnell wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt und haben 2010 den Branchenumsatz um 6,9 Prozent auf 18,9 Milliarden Euro gesteigert. (2009: 17,6 Milliarden Euro). Das Branchenplus fiel somit fast doppelt so hoch aus wie das Bruttoinlandsprodukt in Höhe von 3,6 Prozent. Auch für das laufende Jahr bleiben die Unternehmensberater optimistisch. Dies sind Ergebnisse der Marktstudie "Facts & Figures zum Beratermarkt 2010/2011", die der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) heute auf seiner Jahrespressekonferenz in Düsseldorf vorgestellt hat. Dreiviertel der Beratungsgesellschaften erwarten 2011 steigende Umsätze. Hieraus ergibt sich für das laufende Jahr eine Wachstumsprognose für den Gesamtmarkt von knapp sieben Prozent. Für die weitere Branchendynamik sollen einerseits die Verarbeitende Industrie und andererseits wachstumsorientierte Projekte sorgen.

"Wichtige Klientenbranchen, wie zum Beispiel die Konsumgüterindustrie, die Chemiebranche oder der Maschinenbau, haben ihre Investitionen 2010 wieder deutlich hochgefahren. Infolge sind die Umsätze in diesen Segmenten zweistellig gewachsen. Vielfach ging es in den Beratungsprojekten aufgrund des überraschend positiven Konjunkturverlaufs in der Wirtschaft darum, den Schalter in den Unternehmen schnell und flexibel von Kostenoptimierung auf Wachstum umzulegen. Dabei wollen viele Firmen gezielt Marktanteile hinzugewinnen", sagte BDU-Präsident Antonio Schnieder in Düsseldorf.

Eine steigende Nachfrage nach Beratungsleistungen verzeichneten die Unternehmensberater ebenfalls aus dem Groß- und Einzelhandel (+ 9,5 Prozent), von den Energie- und Wasserversorgern (+ 8,4 Prozent) sowie aus der Automobilindustrie (+ 7,8 Prozent).

Ausdruck der wieder mehr wachstumsgetriebenen Themen ist der Wunsch der Klienten nach Unterstützung in Strategiefragen. Die wieder schnell gestiegene Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen löste 2010 bei vielen Firmen einen Beratungsbedarf bei den Themen Unternehmensfinanzierung (+ 9,5 %), Marketing/Vertrieb (+ 9,0 %) sowie Innovation (+ 8,6 %) aus. Gleichzeitig ist die Nachfrage nach Human Resources Beratung gestiegen. Mit angepassten Personalstrategien und gezielten Anstrengungen bei der Führungskräfteentwicklung sowie im Talentmanagement reagieren Industrie, Wirtschaft und Verwaltung auf die aktuellen Anforderungen im Arbeitsmarkt.

Positiver Ausblick für 2011

Für 2011 rechnet nur jede zehnte Unternehmensberatung mit sinkenden Umsätzen. Der Großteil (75 %) erwartet wiederum ein Umsatzplus. Besonders zuversichtlich zeigen sich die Consultingunternehmen der Größenklassen 5 bis 45 Millionen Euro sowie 500.000 bis 1 Million Euro Umsatz. Hier gehen jeweils rund 90 Prozent von einem Umsatzplus aus. Die Marktschwergewichte mit mehr als 45 Millionen Euro Umsatz sind mit einem Anteil von 70 Prozent etwas vorsichtiger in ihrer Prognose. Starke Impulse sollen nach Einschätzung der Befragungsteilnehmer im laufenden Geschäftsjahr wieder von den Themen "Unternehmensentwicklung/Innovation", "Unternehmensstrategie" sowie Marketing- und Vertriebsstrategien" ausgehen.

Jeweils 30 Prozent erhoffen sich durch solche Beratungsprojekte sogar ein zweistelliges Plus. Schwerpunkte der Projekte bei den Klienten sehen die Unternehmensberater hierbei unter anderem bei den Themen "Entwicklung neuer Märkte", "Verlagerung von Kompetenzzentren in aufstrebende Wirtschaftsregionen", Innovationsanstrengungen bei Produkten und Prozessen", "Schaffen von mehr Liquidität" und "Aufbau alternativer Finanzierungsmodelle". Nach Einschätzung der Unternehmensberater kommt 2011 eine starke Nachfrage aus den Branchen des Verarbeitenden Gewerbes. So sollen die Umsätze durch die Chemie- und Pharmabranche mit + 8,3 Prozent und den Fahrzeugbau mit + 7,1 Prozent zulegen.

Anforderungen an Unternehmensberater nehmen weiter zu

Parallel wachsen die Anforderungen an die Unternehmensberatungsgesellschaften selbst. So sind 70 Prozent der Top-60-Unternehmensberatungen und 80 Prozent der großen Marktteilnehmer zwischen 10 und 45 Millionen Euro Umsatz der Meinung, dass es in der Branche verstärkt zu Fusionen innerhalb der Gruppe der Top-Management- und IT-Beratungen kommen wird. Jüngst waren geplante Zusammenschlüsse von Booz/A.T. Kearney sowie Deloitte/Roland Berger allerdings gescheitert. Weiterhin gewinnen die Beratungsthemen, bei denen Spezialwissen benötigt wird, aus Sicht der Studienteilnehmer zunehmend an Bedeutung. Gleichzeitig können spezialisierte Consultingfirmen ihre Honorarvorstellungen besser bei den Klienten durchsetzen. Und : "Gute Berater zu finden und zu entwickeln wird zum entscheidenden Erfolgsfaktor für die gesamte Branche. Wer das intelligentere Talentmanagement betreibt, hat im Wettbewerb die Nase vorne", so BDU-Präsident Schnieder.

Hintergrund:

2010 arbeiteten in Deutschland mehr als 87.000 Unternehmensberater (+ 3,2 %) in rund 13.850 Beratungsfirmen (+ 4,4 %). Insgesamt waren 2010 über 117.000 Mitarbeiter in der Consultingbranche in Deutschland beschäftigt. Grundlage der Studie "Facts & Figures zum Beratermarkt 2010/2011" ist eine Marktbefragung des BDU im Dezember 2010/ Januar 2011, an der sich rund 500 Beratungsgesellschaften beteiligt haben.

Befragt wurden ausschließlich Beratungsgesellschaften mit einem substanziellen Umsatzanteil in der klassischen Management- und IT-Beratung.

Klaus Reiners | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.bdu.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie zur tiefen Hirnstimulation bei Parkinson-Erkrankung als Meilenstein der Therapie
29.05.2020 | Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V.

nachricht »Grüner« Wasserstoff oder »grüner« Strom für die Gebäudewärme?
29.05.2020 | Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuartiges Covid-19-Schnelltestverfahren auf Basis innovativer DNA-Polymerasen entwickelt

Eine Forschungskooperation der Universität Konstanz unter Federführung von Professor Dr. Christof Hauck (Fachbereich Biologie) mit Beteiligung des Klinikum Konstanz, eines Konstanzer Diagnostiklabors und des Konstanzer Unternehmens myPOLS Biotec, einer Ausgründung aus der Arbeitsgruppe für Organische Chemie / Zelluläre Chemie der Universität Konstanz, hat ein neuartiges Covid-19-Schnelltestverfahren entwickelt. Dieser Test ermöglicht es, Ergebnisse in der Hälfte der Zeit zu ermitteln – im Vergleich zur klassischen Polymerase-Ketten-Reaktion (PCR).

Die frühe Identifikation von Patienten, die mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert sind, ist zentrale Voraussetzung bei der globalen Bewältigung...

Im Focus: Textilherstellung für Weltraumantennen startet in die Industrialisierungsphase

Im Rahmen des EU-Projekts LEA (Large European Antenna) hat das Fraunhofer-Anwendungszentrum für Textile Faserkeramiken TFK in Münchberg gemeinsam mit den Unternehmen HPS GmbH und Iprotex GmbH & Co. KG ein reflektierendes Metallnetz für Weltraumantennen entwickelt, das ab August 2020 in die Produktion gehen wird.

Beim Stichwort Raumfahrt werden zunächst Assoziationen zu Forschungen auf Mond und Mars sowie zur Beobachtung ferner Galaxien geweckt. Für unseren Alltag sind...

Im Focus: Biotechnologie: Enzym setzt durch Licht neuartige Reaktion in Gang

In lebenden Zellen treiben Enzyme biochemische Stoffwechselprozesse an. Auch in der Biotechnologie sind sie als Katalysatoren gefragt, um zum Beispiel chemische Produkte wie Arzneimittel herzustellen. Forscher haben nun ein Enzym identifiziert, das durch die Beleuchtung mit blauem Licht katalytisch aktiv wird und eine Reaktion in Gang setzt, die in der Enzymatik bisher unbekannt war. Die Studie ist in „Nature Communications“ erschienen.

Enzyme – in jeder lebenden Zelle sind sie die zentralen Antreiber für biochemische Stoffwechselprozesse und machen dort Reaktionen möglich. Genau diese...

Im Focus: Biotechnology: Triggered by light, a novel way to switch on an enzyme

In living cells, enzymes drive biochemical metabolic processes enabling reactions to take place efficiently. It is this very ability which allows them to be used as catalysts in biotechnology, for example to create chemical products such as pharmaceutics. Researchers now identified an enzyme that, when illuminated with blue light, becomes catalytically active and initiates a reaction that was previously unknown in enzymatics. The study was published in "Nature Communications".

Enzymes: they are the central drivers for biochemical metabolic processes in every living cell, enabling reactions to take place efficiently. It is this very...

Im Focus: Innovative Sensornetze aus Satelliten

In Würzburg werden vier Kleinst-Satelliten auf ihren Start vorbereitet. Sie sollen sich in einer Formation bewegen und weltweit erstmals ihre dreidimensionale Anordnung im Orbit selbstständig kontrollieren.

Wenn ein Gegenstand wie der Planet Erde komplett ohne tote Winkel erfasst werden soll, muss man ihn aus verschiedenen Richtungen ansehen und die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Gebäudewärme mit "grünem" Wasserstoff oder "grünem" Strom?

26.05.2020 | Veranstaltungen

Dresden Nexus Conference 2020 - Gleicher Termin, virtuelles Format, Anmeldung geöffnet

19.05.2020 | Veranstaltungen

Urban Transport Conference 2020 in digitaler Form

18.05.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wie sich Nervenzellen zum Abruf einer Erinnerung gezielt reaktivieren lassen

29.05.2020 | Biowissenschaften Chemie

Wald im Wandel

29.05.2020 | Agrar- Forstwissenschaften

Schwarzer Stickstoff: Bayreuther Forscher entdecken neues Hochdruck-Material und lösen ein Rätsel des Periodensystems

29.05.2020 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics