Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stress schützt vor Autounfällen

19.05.2010
Anspannung sorgt für mehr Aufmerksamkeit

Leichter Stress führt kaum zu Verkehrsunfällen, sondern macht Autolenker eher sicherer. Das behaupten Forscher vom George Institute im "Journal of Adolescent Health". "Die Ergebnisse zeigen, dass mäßiger Stress junge Fahrer vor Unfällen schützen kann. Es scheint, als ob er für mehr Aufmerksamkeit beim Lenken sorgt", erklärt die australische Studienleiterin Alexandra Martiniuk. Frühere kleinere Erhebungen hatten das Gegenteil behauptet.

Die Daten der aktuellen Forschung stammen aus der bisher größten Untersuchung von jungen Autofahrern. 20.000 Lenker zwischen 17 und 24 Jahren wurden dabei zwei Jahre lang wiederholt befragt, wobei man auch die hinter dem Steuer verbrachte Zeit erhob und Polizeiberichte über Verwicklungen in Unfälle einbezog. Diejenigen, die über moderaten Stress berichteten, fuhren sicherer als Probanden ohne Stress. Doch selbst bei ständig hoher Stressbelastung stieg das Unfallrisiko nicht sonderlich.

Kein Stress ist gefährlich

Eva Breuß-Purtscher vom Berufsverband Österreichischer Psychologen http://www.boep.eu stimmt den Ergebnissen zu. "Leichter Stress aktiviert und erhöht die Aufmerksamkeit. Dieser Zustand bringt viel mehr Sicherheit als monotone, anspruchslose Fahrsituationen wie etwa in einem langen Straßentunnel", so die Verkehrspsychologin im pressetext-Interview. Erst kürzlich haben deutsche Forscher auf das erhöhte Unfallrisiko bei bekannten Strecken hingewiesen (pressetext berichtete: http://pressetext.com/news/100217018/ ).

Doch auch zuviel Stress sei nicht zu empfehlen. "Stress wird negativ, sobald man vor lauter Anforderungen Prioritäten und Vorränge der Fahraufgabe nicht mehr erkennen kann", so Breuß-Purtscher. Zurückgehen könne diese Form von Stressbelastung auf das Zusammenwirken vieler Faktoren. "Neben der Verkehrssituation entscheidet auch die Munterkeit des Lenkers, seine Gesundheit, Lebenssituation und auch die Fahrmotive. Auch Ablenkungen wie Beifahrer oder schreiende Kinder spielen mit", so die Expertin.

Richtige Selbsteinschätzung macht sicher

Wichtig sei somit, das gesunde Mittelmaß zwischen Anspannung und Entspannung zu finden. "In der Verkehrssicherheit geht es aus psychologischer Sicht vor allem um die richtige Selbstwahrnehmung und -einschätzung. Autofahrer sollen sensibel erkennen, wenn sie nicht mehr bei der Sache sind, und entsprechende Handlungen setzen wie etwa einen Gang zurückschalten oder eine Pause einlegen", erklärt Breuß-Purtscher.

Originalstudie unter http://www.cfah.org/hbns/archives/viewSupportDoc.cfm?supportingDocID=914

Johannes Pernsteiner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://thegeorgeinstitute.org
http://www.youngdriverfactbase.com
http://www.cfah.org/hbns/archives/viewSupportDoc.cfm?supportingDocID=914

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klein und vielseitig: Schlüsselorganismen im marinen Stickstoffkreislauf nutzen Cyanat und Harnstoff
10.12.2018 | Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie

nachricht Diabetes Typ 1 - Studien zeigen: Insulinpumpen wirken sich positiv auf Blutzuckerwerte
10.12.2018 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

Von „Frequenzkämmen“ spricht man bei speziellem Laserlicht, das sich optimal für chemische Sensoren eignet. Eine revolutionäre Technik der TU Wien erzeugt dieses Licht nun viel einfacher und robuster als bisher.

Ein gewöhnlicher Laser hat genau eine Farbe. Alle Photonen, die er abstrahlt, haben genau dieselbe Wellenlänge. Es gibt allerdings auch Laser, deren Licht...

Im Focus: Topological material switched off and on for the first time

Key advance for future topological transistors

Over the last decade, there has been much excitement about the discovery, recognised by the Nobel Prize in Physics only two years ago, that there are two types...

Im Focus: Neue Methode verpasst Mikroskop einen Auflösungsschub

Verspiegelte Objektträger ermöglichen jetzt deutlich schärfere Bilder / 20fach bessere Auflösung als ein gewöhnliches Lichtmikroskop - Zwei Forschungsteams der Universität Würzburg haben dem Hochleistungs-Lichtmikroskop einen Auflösungsschub verpasst. Dazu bedampften sie den Glasträger, auf dem das beobachtete Objekt liegt, mit maßgeschneiderten biokompatiblen Nanoschichten, die einen „Spiegeleffekt“ bewirken. Mit dieser einfachen Methode konnten sie die Bildauflösung signifikant erhöhen und einzelne Molekülkomplexe auflösen, die sich mit einem normalen Lichtmikroskop nicht abbilden lassen. Die Studie wurde in der NATURE Zeitschrift „Light: Science and Applications“ veröffentlicht.

Die Schärfe von Lichtmikroskopen ist aus physikalischen Gründen begrenzt: Strukturen, die näher beieinander liegen als 0,2 tausendstel Millimeter, verschwimmen...

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

Fachforum über intelligente Datenanalyse

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

11.12.2018 | Physik Astronomie

Besser Bohren – Neues Nanokomposit stabilisiert Bohrflüssigkeiten

11.12.2018 | Geowissenschaften

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics