Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Regensburger Forscher untersuchen Motivationen von Marathonläufern und IRONMAN-Teilnehmern

17.05.2010
Was bewegt Menschen dazu, an einem Marathon teilzunehmen und die damit verbundenen Strapazen auf sich zu nehmen? Ist es der reine „Adrenalinkick“ oder das erhoffte Gefühl eines bevorstehenden Triumphes, der die Läuferinnen und Läufer bei der Bewältigung einer solchen Herausforderung antreibt?

Diese und ähnliche Fragen stehen im Mittelpunkt eines neuen Forschungsprojekts an der Universität Regensburg, das die Persönlichkeitsstruktur und die Motivation von Marathonläufern in den Blick nehmen wird.

Die Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Petra Jansen und Jennifer Lehmann vom Institut für Sportwissenschaft der Universität Regensburg möchte dabei vor allen Dingen klären, ob größere Unterschiede zwischen Marathonläufern und Teilnehmern an einem IRONMAN-Wettbewerb festzustellen sind.

Hintergrund des neuen Forschungsprojekts ist der Umstand, dass in diesem Jahr neben dem alljährlichen Marathon vom vergangenen Wochenende auch der IRONMAN in der Donaustadt stattfindet. Diese beiden Großveranstaltungen hat das Institut für Sportwissenschaft zum Anlass genommen, die wissenschaftliche Studie über eine Fragebogen-Analyse durchzuführen. Für die Beantwortung der Fragebögen suchen die Regensburger Forscher – in Zusammenarbeit mit den Veranstaltern des Regensburger IRONMAN – derzeit noch Versuchspersonen, die zumindest an einer der beiden Veranstaltungen teilgenommen haben bzw. noch teilnehmen werden.

Die Studie läuft zunächst bis August 2010 bzw. bis zur IRONMAN-Veranstaltung in Regensburg. Nachfolgeprojekte auf der Grundlage der zu erwartenden Ergebnisse sind möglich.

Weiterführende Informationen zum Forschungsprojekt:
Immer mehr Menschen – ob jung oder alt – lassen in ihrer Freizeit den Fernseher oder den Computer ausgeschaltet und greifen zu Nordic-Walking-Stöcken, zu Wanderschuhen oder zum Fahrrad. Vor allem aber der Ausdauersport erlebt einen regelrechten Boom. Viele Sportler belassen es nicht beim regelmäßigen Joggen oder Radfahren. Sie nehmen an den vielerorts stattfindenden Massenveranstaltungen teil, um sich im Wettkampf miteinander zu messen, die persönliche Leistungsgrenze auszuloten oder um einfach mit anderen Gleichgesinnten beisammen zu sein und Kontakte zu knüpfen.

Frühere Untersuchungen weisen darauf hin, dass dabei die allgemeine Gesundheitsorientierung und Fragen der Gewichtsreduktion bedeutende Motive für Ausdauersportler sind. Dies gilt vor allem für Marathonteilnehmer, während die Motive des Zusammenseins mit Gleichgesinnten sowie die psychische Gesundheitsorientierung typische Motive von IRONMAN-Teilnehmern zu sein scheinen. Bemerkenswert ist zudem, dass sowohl bei IRONMAN-Teilnehmern als auch bei Marathonläufern die Motive „Anerkennung“ und „Wettkampf“ nur sehr niedrig angesiedelt sind, wobei das Wettkampfmotiv natürlich bei steigender Leistungsklasse des Sportlers in den Vordergrund tritt.

Die Motivstrukturen von Ausdauersportlern sind aber vermutlich mit der Zeit einer Veränderung unterworfen. So wird beispielsweise das Motiv „Anerkennung“ im Laufe eines Sportlerlebens zunehmend vom Motiv „Sinngebung“ verdrängt. Auch die Bedeutung der angesprochenen allgemeinen Gesundheitsorientierung steigt mit den Jahren an. Gerade diese Veränderungsprozesse stehen im Mittelpunkt der Untersuchungen der Regensburger Wissenschaftler.

Ansprechpartner für Medienvertreter:
Prof. Dr. Petra Jansen
Universität Regensburg
Institut für Sportwissenschaft
Tel.: 0941 943-2518
E-Mail: Petra.Jansen@psk.uni-regensburg.de
oder
Jennifer Lehmann
Universität Regensburg
Institut für Sportwissenschaft
Tel.: 0941 943-5527
E-Mail: Jennifer.Lehmann@psk.uni-regensburg.de

Alexander Schlaak | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-regensburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klein und vielseitig: Schlüsselorganismen im marinen Stickstoffkreislauf nutzen Cyanat und Harnstoff
10.12.2018 | Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie

nachricht Diabetes Typ 1 - Studien zeigen: Insulinpumpen wirken sich positiv auf Blutzuckerwerte
10.12.2018 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Im Focus: New Foldable Drone Flies through Narrow Holes in Rescue Missions

A research team from the University of Zurich has developed a new drone that can retract its propeller arms in flight and make itself small to fit through narrow gaps and holes. This is particularly useful when searching for victims of natural disasters.

Inspecting a damaged building after an earthquake or during a fire is exactly the kind of job that human rescuers would like drones to do for them. A flying...

Im Focus: Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

Von „Frequenzkämmen“ spricht man bei speziellem Laserlicht, das sich optimal für chemische Sensoren eignet. Eine revolutionäre Technik der TU Wien erzeugt dieses Licht nun viel einfacher und robuster als bisher.

Ein gewöhnlicher Laser hat genau eine Farbe. Alle Photonen, die er abstrahlt, haben genau dieselbe Wellenlänge. Es gibt allerdings auch Laser, deren Licht...

Im Focus: Topological material switched off and on for the first time

Key advance for future topological transistors

Over the last decade, there has been much excitement about the discovery, recognised by the Nobel Prize in Physics only two years ago, that there are two types...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

ICTM Conference 2019 in Aachen: Digitalisierung als Zukunftstrend für den Turbomaschinenbau

12.12.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Biofilme generieren ihre Nährstoffversorgung selbst

12.12.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Tanz mit dem Feind

12.12.2018 | Physik Astronomie

Künstliches Perlmutt nach Mass

12.12.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics