Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Industrie 4.0

21.08.2012
Wie sieht die Zukunft der Produktionsarbeit aus? Umfrage zur Leitstudie »Industrie 4.0 – Produktionsarbeit der Zukunft«
Der Begriff »Industrie 4.0« beschreibt den vierten grundlegenden Paradigmenwechsel in der Produktion. Nach Mechanisierung, Industrialisierung und Automatisierung stellt der Paradigmenwechsel hin zu verstärkter Vernetzung intelligenter Produktionstechnik durch eingebettete Steuerungen die vierte industrielle Revolution dar. Das Fraunhofer IAO erforscht den Faktor Mensch in der »Industrie 4.0«.

Im sogenannten Internet der Dinge werden reale Produkte oder Produktionsverfahren mit dem Internet verbunden und können dadurch auf völlig neue Weise mit Informationen angereichert und vernetzt werden. »Cyber-Physische-Systeme (CPS)« verbinden zukünftig die virtuelle Cyberwelt mit Objekten in der real-physischen Welt. Das können Maschinen und Anlagen, aber auch Produkte, Behälter oder Werkzeuge sein. Die wirtschaftlichen Vorzüge einer stärkeren Vernetzung sind offenkundig: Der dezentrale Einsatz vernetzter maschineller Intelligenz schafft vielfältige Möglichkeiten zur Steigerung der Produktivität.

Die Möglichkeiten von Industrie 4.0 gehen jedoch weit über die rein technischen Aspekte hinaus. Die Produktionsarbeit wird auch in Zukunft von menschlicher Arbeit geprägt sein – ganz besonders in Deutschland. Konkrete Vorteile bestehen in:

- der Einbindung der relevanten Akteure in Entscheidungsprozesse durch einen konsequenten Transfer von Social Media-Funktionalitäten in die Produktionshallen für kooperative betriebliche Entscheidungen;

- der Entwicklung interaktiver Führungsmethoden, die den neuen Möglichkeiten mobiler Informations- und Kommunikationstechnik Rechnung tragen;

- der Nutzung menschlicher Sinneswahrnehmungen, die in Ergänzung zu technischen Sensoren Informationen aus der Umgebung und dem Umfeld in Entscheidungsprozesse einbeziehen;

- dem »PatchWork«, als neuer Form hochflexibler, zeitlich, räumlich und inhaltlich verteilter Beschäftigung. Bausteine hierfür sind Multi-Job-Verhältnisse, eine sinnvolle Nutzung von Leerlaufzeiten sowie kurze und bedarfsgerechte »Arbeitszeit-Patches«.

Im Rahmen einer Studie zur »Zukunft der Produktionsarbeit« erhebt das Fraunhofer IAO bis Ende September 2012 unter www.produktionsarbeit.de Voraussetzungen, Chancen und Herausforderungen für eine Produktion nach dem Industrie 4.0-Prinzip bei Entscheidern produzierender Unternehmen.
Ansprechpartner:

Tobias Krause, Fraunhofer IAO
Telefon +49 711 970-2063
tobias.krause@iao.fraunhofer.de

Claudia Garád | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.iao.fraunhofer.de
http://www.iao.fraunhofer.de/ua/1009-industrie-40.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Körpereigener Wirkstoff stärkt das Herz
13.12.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Klein und vielseitig: Schlüsselorganismen im marinen Stickstoffkreislauf nutzen Cyanat und Harnstoff
10.12.2018 | Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Im Focus: New Foldable Drone Flies through Narrow Holes in Rescue Missions

A research team from the University of Zurich has developed a new drone that can retract its propeller arms in flight and make itself small to fit through narrow gaps and holes. This is particularly useful when searching for victims of natural disasters.

Inspecting a damaged building after an earthquake or during a fire is exactly the kind of job that human rescuers would like drones to do for them. A flying...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

ICTM Conference 2019 in Aachen: Digitalisierung als Zukunftstrend für den Turbomaschinenbau

12.12.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Baustein in der Bildung von Aragonit entdeckt

13.12.2018 | Geowissenschaften

Längere Akku-Laufzeit: Lithium-Ionen-Batterien auf nächste Leistungsstufe gehoben

13.12.2018 | Energie und Elektrotechnik

Wie beeinflussen Vulkane das Klima?

13.12.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics