Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gute Vorraussetzungen für den Einsatz von Wasser- und Abwasserdesinfektionssystemen mit UV-Technologie

18.08.2010
In den Oberflächengewässern Europas und Nordamerikas wimmelt es von Mikroorganismen wie Kryptosporidien und Giardien, und effiziente und umweltverträgliche Desinfektionssysteme sind daher von größter Wichtigkeit.

Da UV-Bestrahlung erwiesenermaßen effizient in der Beseitigung derartiger Mikroorganismen ist, wird inzwischen der Einsatz von UV-Desinfektionssystemen in kommunalen Wasseraufbereitungsanlagen gefördert. Dieser Trend, zusammen mit einer kürzlich erfolgten Gesetzesratifizierung, eröffnet UV-Systemen gute Chancen im Markt.

Laut einer Studie der Unternehmensberatung Frost & Sullivan (http://www.environmental.frost.com) brachte es der Markt für UV-Wasser- und Abwasserdesinfektionssystemen im Jahr 2008 auf einen Umsatz von 388,3 Millionen US-Dollar, der bis zum Jahr 2015 auf 629,8 Millionen US-Dollar ansteigen soll.

Viele Großstädte, wie New York, Cincinnati, Washington D.C. und Paris haben in ihren Wasseraufbereitungsanlagen bereits UV-Desinfektionssysteme installiert. Auch die derzeitige europäische Gesetzgebung, wie die Badewasserverordnung und die Trinkwasserverordnung, treiben den Einsatz von UV-Desinfektionssystemen für die Trinkwassereinigung und Abwasseraufbereitung stark voran.

„UV-Desinfektionssysteme sind in den Industriezweigen, die bei Herstellungsprozessen Reinstwasser benötigen, weit verbreitet“, erklärt Research Analyst Karthikeyan Ravikumar von Frost & Sullivan. „Bestimmte Branchensegmente, wie die Pharmaindustrie, die Biowissenschaften und die Halbleiterindustrie, die nicht chemische Desinfektionsmethoden bevorzugen, haben die Nachfrage nach Reinstwasser-Systemen und damit UV-Desinfektionssystemen in die Höhe schnellen lassen.”

Trotz der erheblichen Vorteile der UV-Desinfektionssysteme haben die hohen Kapitalkosten von UV-Technologie im Gegensatz zu den niedrigeren Kosten konventioneller chlorbasierter Desinfektionsmethoden bisher die Durchdringung preissensibler Märkte verhindert. Dieses Kostenungleichgewicht könnte sich jedoch umkehren. Eine Reihe führender Nationen hat kürzlich Verordnungen zur Kontrolle der Mengen von Chlorabwässern von Abwasseranlagen erlassen. Dadurch entstehen zusätzliche Kosten für die Dechlorierung des Abwassers vor der Ableitung, was zu einer beträchtlichen Erhöhung der Gesamtkosten von chlorbasierter Desinfektion geführt hat. Dieser Prozess der Chlorierung und Dechlorierung ist weitaus teurer als das UV-System und macht UV-Technologie dadurch kosteneffizienter.

Optimistische Prognosen für Trends im UV-Markt rechtfertigen sich weiterhin durch die allgemeine Tendenz, bei Industrieanlagen auf Chlordesinfektionssysteme zu verzichten. Aufgrund des Vorhandenseins von Restchemikalien in chlorbasiertem Prozesswasser, die den Herstellungsprozess beeinträchtigen können, suchen Industrieanlagen nach sichereren Alternativen für Desinfektionsmethoden.

„Die steigende Nachfrage nach Trinkwasser und die bedrohende Knappheit haben außerdem weltweit in vielen Regionen zu verstärktem Interesse an Wasseraufbereitung und –wiederverwertung geführt“, bemerkt Ravikumar abschließend. “Da UV-Desinfektion eine wichtige Rolle bei der Wasserwiederverwendung spielt, ist verstärkt mit Investitionen in diesem Markt zu rechnen.“

Bei Interesse an weiteren Informationen zu Frost & Sullivans Studie Global Ultraviolet (UV) Water and Wastewater Disinfection Systems Market wenden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer vollständigen Kontaktdaten an Katja Feick - Corporate Communications (katja.feick@frost.com). Die Informationen werden Ihnen nach Eingang der Kontaktdaten per E-Mail zugesendet.

Die Studie Global Ultraviolet (UV) Water and Wastewater Disinfection Systems Market ist Bestandteil des Growth Partnership Service Programms Environment, das außerdem Analysen zu den folgenden Märkten umfasst: Global Ballast Water Treatment Market, Global Biological Waste to Energy Market, European Batteries Waste Management Market, Analysis of the Rainwater Harvesting Market in Europe and India, Global Desalination Market und Romanian Water & Wastewater Treatment Market. Sämtliche Studien im Subskriptionsservice basieren auf ausführlichen Interviews mit Marktteilnehmern und bieten detaillierte Informationen über Marktchancen und Branchentrends.

Über Frost & Sullivan
Frost & Sullivan ist eine weltweit tätige Unternehmensberatung, die in Partnerschaft mit ihren Kunden innovative Wachstumsstrategien entwickelt. Mit einem Serviceportfolio bestehend aus den Bereichen Growth Partnership Services, Growth Consulting und Corporate Training & Development unterstützt Frost & Sullivan seine Kunden dabei, eine auf Wachstum ausgerichtete Kultur zu etablieren und entsprechende Strategien umzusetzen.
Seit über 45 Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über einen enormen Bestand an Marktinformationen und unterhält mittlerweile 40 Niederlassungen auf sechs Kontinenten. Der Kundenstamm von Frost & Sullivan umfasst sowohl Global-1000-Unternehmen als auch aufstrebende Firmen und Kunden aus der Investmentbranche.

Weitere Informationen zum Thema Growth Partnerships unter http://www.frost.com.

Kontakt:
Katja Feick
Corporate Communications – Europe
Clemensstr. 9
D – 60487 Frankfurt
Tel.: +49 (0) 69 7703343
E-Mail: katja.feick@frost.com
http://www.frost.com
Twitter: twitter.com/frost_sullivan

Katja Feick | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.frost.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Grundlagen der Blockchain-Technologie in der Energiewirtschaft
27.07.2018 | Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V.

nachricht Studie zu Werkstoffprüfung: Schäden in nichtmagnetischem Stahl mit Magnetismus aufspüren
23.07.2018 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics