Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einsatz von Lithium-Ionen Batterien in industriellen Anwendungen wächst

22.01.2013
Umsätze werden sich in den nächsten vier Jahren voraussichtlich vervierfachen; inhärente Vorteile treiben Nutzerzahlen an, wenn die Kosten zunächst auch höher sind

Industrielle Anwendungen stellen ein substantielles und bisher noch ungenutztes Wachstumspotential für Lithium-Ionen Batterien dar.

Der steigende Bedarf an mobilen Werkzeugen, Datenkommunikationseinrichtung sowie Energiespeicheranwendungen für regenerative Energie werden die Nachfrage nach Lithium-Ionen Batterien antreiben.

Laut einer aktuellen Studie von Frost & Sullivan (http://www.powersupplies.frost.com) erwirtschaftete der europäische Markt für Lithium-Ionen Batterien für den industriellen Einsatz im Jahr 2013 Umsätze in Höhe von 748,2 Millionen US-Dollar und wird bis 2017 voraussichtlich auf 1.644,2 Millionen US-Dollar anwachsen. Die Studie untersuchte den Einsatz von Lithium-Ionen Batterien in sechs verschiedenen Anwendungsbereichen: industrielle Werkzeuge, Medizintechnik, Luftfahrt und Verteidigung, Datenerfassung, Energiespeicher sowie Telekom und Datenübertragung.

“Eine hohe Energiedichte, das leichte Gewicht, verbesserte Leistung sowie der Langzeitlebenszyklus sind die Hauptfaktoren, die zum Einsatz von Lithium-Ionen Batterien in der Industrie anregen,” erläutert Frost & Sullivan Energy and Power Supplies Industry Manager, Frau Suba Arunkumar. “Diese der Batterie inhärenten Vorteile untermauern das Interesse an den Batterien, auch wenn deren tatsächlicher Einsatz mit höheren Kosten verbunden ist.”

Die genannten Eigenschaften unterstreichen zudem das Einsatzpotential der Batterien in Energiespeicheranwendungen. Im letzten Jahr sorgten die Back-up-Anwendungen für die Mehrheit der Umsätze. Der Anteil von Energiespeichersystemen im Wohn- und Gemeindebereich wird jedoch voraussichtlich nach 2015 ernorm ansteigen.

“Anreize, um den Einsatz von erneuerbaren Energien anzutreiben, bringen das Marktwachstum voran, indem sie den Bedarf des Eigenverbrauchs der generierten Energie erhöhen,” fügt Frau Arunkumar hinzu. “Dies wird zu einer erhöhten Nachfrage nach Lithium-Ionen Batterien führen.”

Eine der grössten Herausforderungen für die Marktteilnehmer ist jedoch der hohe Ausgangspreis, der eine breitere Einführung bei stationären Anwendungen verhindert.

“Da es sich um geringe Mengen und einen noch relativ neuen Markt handelt, sind Lithium-Ionen Batterien etwas teurer als andere Batterien, wie z.B. auf Basis von Chemikalien wie Bleisäure, Nickel-Cadmium und Nickel-Metallhydrid,” so Frau Arunkumar abschliessend. “Sobald grosse Verkaufsvolumen erreicht werden, ähnlich derer im Consumer-Bereich, wird der Preis der Batterien voraussichtlich fallen und der Einsatz ansteigen.”

Bei Interesse an weiteren Informationen zu Frost & Sullivans aktueller Studie European Lithium-ion Battery Market for Industrial Applications (M8BD), wenden Sie sich bitte an Katja Feick, Corporate Communications, unter (katja.feick@frost.com) mit Ihren vollständigen Kontaktdetails.

Die Studie European Lithium-ion Battery Market for Industrial Applications (M8BD) ist Bestandteil des Growth Partnership Service Programms Power Supplies & Batteries, das außerdem Analysen zu den folgenden Bereichen umfasst: Global Thin-film Battery Market, Chinese Uninterruptible Power Supplies Market, and Global Inverter Market for Renewable Energy Systems. Sämtliche Studien im Subskriptionsservice basieren auf ausführlichen Interviews mit Marktteilnehmern und bieten detaillierte Informationen über Marktchancen und Branchentrends.

Über Frost & Sullivan
Frost & Sullivan ist der globale Partner für Unternehmen, wenn es um Wachstum, Innovation und Marktführung geht. Die Dienstleistungen Growth Partnership Services und Growth Consulting helfen dem Kunden, innovative Wachstumsstrategien zu entwickeln, eine auf Wachstum ausgerichtete Kultur zu etablieren und entsprechende Strategien umzusetzen. Seit 50 Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über einen enormen Bestand an Marktinformationen und unterhält mittlerweile mehr als 40 Niederlassungen auf sechs Kontinenten. Der Kundenstamm von Frost & Sullivan umfasst sowohl Global-1000-Unternehmen als auch aufstrebende Firmen und Kunden aus der Investmentbranche. Weitere Informationen zum Thema Growth Partnerships unter http://www.frost.com.

Kontakt:
Katja Feick
Corporate Communications – Europe
Clemensstr. 9
D – 60487 Frankfurt
Tel.: +49 (0) 69 7703343
E-Mail: katja.feick@frost.com
http://www.frost.com
Twitter: twitter.com/FrostSullivanDe
www.facebook.com/FrostandSullivan

Katja Feick | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.frost.com
http://www.powersupplies.frost.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Körpereigener Wirkstoff stärkt das Herz
13.12.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Klein und vielseitig: Schlüsselorganismen im marinen Stickstoffkreislauf nutzen Cyanat und Harnstoff
10.12.2018 | Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Data use draining your battery? Tiny device to speed up memory while also saving power

The more objects we make "smart," from watches to entire buildings, the greater the need for these devices to store and retrieve massive amounts of data quickly without consuming too much power.

Millions of new memory cells could be part of a computer chip and provide that speed and energy savings, thanks to the discovery of a previously unobserved...

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungen

Pro und Contra in der urologischen Onkologie

14.12.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Rittal heizt ein in Sachen Umweltschutz - Rittal Lackieranlage sorgt für warme Verwaltungsbüros

14.12.2018 | Unternehmensmeldung

Krankheiten entstehen, wenn das Netzwerk von regulatorischen Autoantikörpern aus der Balance gerät

14.12.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics