Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutschlandweit günstigste Mieten finden Studenten in Leipzig

05.07.2012
Die kürzlich erschienene Mietpreis-Analyse an 166 Universitätsstandorten in Deutschland durch das Online-Portal ImmobilienScout24 belegt: Außerordentlich preiswert wohnen Studenten in Leipzig. Bereits für 5 Euro im Schnitt ist in der Stadt, in der auch Deutschlands älteste betriebswirtschaftliche Hochschule, die HHL Leipzig Graduate School of Management, beheimatet ist, der Quadratmeter kalt zu haben. >> http://news.immobilienscout24.de

Begeistert über die Auswahl an Wohnungen und die Mietpreise in Leipzig zeigt sich MBA-Studentin Inga Brauer: „Es war sehr einfach, hier eine Wohnung zu finden. Gemeinsam mit meinem Freund habe ich eine möblierte Wohnung mit Balkon von annähernd 60 Quadratmetern. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich gut. Wir zahlen zu zweit 450 Euro warm.“ Die Osnabrückerin, die zuvor wesentlich teurer in den Niederlanden gewohnt hat, sagt weiter: „Leipzig ist eine tolle Studentenstadt. Hier gibt es viele Freizeit-, Kultur- und Einkaufsmöglichkeiten. Von der Größe her finde ich die Stadt optimal. Ein idealer Ort, an dem man sich nicht verläuft und trotz des großen kulturellen Angebots konzentriert studieren kann.“

Ob über private oder den kommunalen Vermieter, die Leipziger Wohnungsbaugesellschaft (LWB), studentische Wohnungen und Zimmer sind einfach und günstig in der sächsischen Metropole zu bekommen. Veronika Schliebe von der LWB sagt: „Wir bieten studentischen Wohngemeinschaften Wohnungen mit schnellem Internet in allen Preisklassen an. Die Wohnungen sind je nach Größe unterschiedlich ausgestattet und haben bis zu vier Räume. Die meisten Wohnungen liegen zentrumsnah und sind zu Fuß, per Rad oder Straßenbahn schnell zu erreichen.“

Alexander Kolano, Student im Masterprogramm in Management (M.Sc.) der HHL, hat in einer WG im zentralen Leipziger Waldstraßenviertel gewohnt. Er sagt: „Für das Zimmer habe ich nur 200 Euro gezahlt, das tolle Gründerzeit-Flair dieses Stadtteils inklusive. Da ich das letzte Jahr meines Bachelor-Studiums in einem sehr zweckmäßigen Haus in de USA gewohnt habe, bin ich jetzt natürlich voll und ganz zufrieden. Zudem ist der Wohnungsmarkt hier in Leipzig auch noch sehr viel entspannter.“ Aufgrund Promotionsplänen an der HHL bleibt Kolano noch für die kommenden drei Jahre in Leipzig. „Im Moment suche ich hier nach einer Wohnung. Während ich von meinen Kommilitonen weiß, dass die Wohnungssuche in Städten wie Frankfurt, München oder auch Berlin sehr lästig ist, macht es in Leipzig schlicht und einfach nur Spaß. Man kann hohe Ansprüche an eine Wohnung stellen und trotzdem noch für unter 500 Euro sehr komfortabel wohnen. Selbst in beliebten Stadtteilen wie der Südvorstadt oder dem Musikviertel, hat man schnell etwas Schönes gefunden.“

Die Stadt Leipzig

Natürlich gibt es mehr als zehn Gründe, um als Student in der über 800-jährigen Messe- und Kulturstadt Leipzig zu leben. Die Stadt verändert täglich ihr Gesicht. Restaurierte Handelshäuser und Passagen strahlen ein besonderes Flair aus. Gerade jetzt ist Leipzig spannender und lebendiger als jemals zuvor...

1) Musikstadt Leipzig - kaum eine andere Stadt kann auf eine so große Musiktradition verweisen wie Leipzig. Namen wie Johann Sebastian Bach - der hier von 1723-1750 als Thomaskantor wirkte - und Felix Mendelssohn Bartholdy - dessen Wohn- und Sterbehaus in Leipzig besichtigt werden kann - sind untrennbar mit Leipzig verbunden.

Gewandhausorchester und Gewandhaus zu Leipzig - trägt seit über 250 Jahren zur Pflege und Entwicklung klassischer Musik bei und ist ein Inbegriff für die Stadt.

Thomanerchor - vor 800 Jahren aus der gottesdienstlichen Kunstausübung am ehemaligen Augustiner-Chorherrenstift hervorgegangen. Der berühmteste Thomaskantor war J. S. Bach. Jeden Freitagabend und Samstagnachmittag kann man ihn bei den Kantaten bzw. Motetten in der Thomaskirche hören (außer in Ferienzeiten und bei Gastspielreisen).

Oper Leipzig - besitzt eine über 300jährige Operntradition und wartet mit Kunstereignissen von europäischer Dimension auf.

2) Messestadt - Leipzig feierte 1997 500 Jahre kaiserliches Messeprivileg und gilt als ”Mutter aller Messen”. Mit der Eröffnung des neuen - hochmodernen und architektonisch interessanten - Messegeländes wurde ein Zeichen in Richtung Zukunft gesetzt.

3) Innenstadt - bestens geeignet für einen Bummel ist die überschaubare und fußgängerfreundliche Innenstadt. Innerhalb eines 3,5 km langen Promenadenringes gelegen, lassen sich hier viele Sehenswürdigkeiten erlaufen, wie die eben erst eröffnete „Leipziger Notenspur“ - ein einzigartiges Wegeleitsystem, das 800 Jahre Musikgeschichte erlebbar macht.

4) Hauptbahnhof - einer der größten europäischen Kopfbahnhöfe, der nach seinem Umbau zum modernen Dienstleistungszentrum gleichzeitig auch als einer der schönsten Bahnhöfe gilt.

5) Goethe und Auerbachs Keller - Goethe selbst studierte in Leipzig 1765-1768. Der Auerbachs Keller ist weltbekanntes Lokal durch die Szene ”Auerbachs Keller in Leipzig” in Goethes Nationaldrama ”Faust”.

6) Völkerschlachtdenkmal - monumentaler Bau mit einer Aussichtsplattform in 91 m Höhe. Es wurde zum Gedenken an die Völkerschlacht 1813 errichtet.

7) Altes Rathaus - eines der schönsten Renaissance-Rathäuser in Deutschland.

8) Drallewatsch - im Herzen von Leipzig ist eine originelle Gaststättenmeile entstanden, die mit ihrer Vielfalt ein ”Ausgeherlebnis” von Gaststätte zu Gaststätte, von Kneipe zu Kneipe bietet.

9) Stadt der friedlichen Revolution von 1989 - an den Originalschauplätzen (Nikolaikirche, Augustusplatz, Promenadenring, Museum in der ”Runden Ecke”) kann man sich auf die Spuren der friedlichen Revolution begeben.

10) Auenwald - eine in Europa einmalige Park- und Auenlandschaft zieht sich in einem grünen Gürtel durch die Stadt Leipzig. >> www.leipzig.de

Die HHL Leipzig Graduate School of Management

Die HHL ist eine universitäre Hochschule und zählt zu den führenden internationalen Business Schools. Ziel der ältesten betriebswirtschaftlichen Fakultät im deutschsprachigen Raum ist die Ausbildung leistungsfähiger, verantwortungsbewusster und unternehmerisch denkender Führungspersönlichkeiten. Neben der internationalen Ausrichtung spielt die Verknüpfung von Theorie und Praxis eine herausragende Rolle. Die HHL zeichnet sich aus durch exzellente Forschung, Lehre und Transfer sowie hervorragenden Service für ihre Studierenden.

Volker Stößel | idw
Weitere Informationen:
http://www.hhl.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer April 2019: Arbeitsmarkt bleibt stabil
25.04.2019 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht SGLT2-Hemmer verlangsamen das Fortschreiten der chronischen Nierenkrankheit
15.04.2019 | Deutsche Gesellschaft für Nephrologie e.V. (DGfN)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Diamanten den Eigenschaften zweidimensionaler Magnete auf der Spur

Physikern der Universität Basel ist es erstmals gelungen, die magnetischen Eigenschaften von atomar dünnen Van-der-Waals-Materialien auf der Nanometerskala zu messen. Mittels Diamant-Quantensensoren konnten sie die Stärke von Magnetfeldern an einzelnen Atomlagen aus Chromtriiodid ermitteln. Zudem haben sie eine Erklärung für die ungewöhnlichen magnetischen Eigenschaften des Materials gefunden. Die Zeitschrift «Science» hat die Ergebnisse veröffentlicht.

Der Einsatz von zweidimensionalen Van-der-Waals-Materialien verspricht Innovationen in zahlreichen Bereichen. Wissenschaftler weltweit untersuchen immer neue...

Im Focus: Unprecedented insight into two-dimensional magnets using diamond quantum sensors

For the first time, physicists at the University of Basel have succeeded in measuring the magnetic properties of atomically thin van der Waals materials on the nanoscale. They used diamond quantum sensors to determine the strength of the magnetization of individual atomic layers of the material chromium triiodide. In addition, they found a long-sought explanation for the unusual magnetic properties of the material. The journal Science has published the findings.

The use of atomically thin, two-dimensional van der Waals materials promises innovations in numerous fields in science and technology. Scientists around the...

Im Focus: Volle Fahrt voraus für SmartEEs auf der Automotive Interiors Expo 2019

Flexible, organische und gedruckte Elektronik erobert den Alltag. Die Wachstumsprognosen verheißen wachsende Märkte und Chancen für die Industrie. In Europa beschäftigen sich Top-Einrichtungen und Unternehmen mit der Forschung und Weiterentwicklung dieser Technologien für die Märkte und Anwendungen von Morgen. Der Zugang seitens der KMUs ist dennoch schwer. Das europäische Projekt SmartEEs - Smart Emerging Electronics Servicing arbeitet an der Etablierung eines europäischen Innovationsnetzwerks, das sowohl den Zugang zu Kompetenzen als auch die Unterstützung der Unternehmen bei der Übernahme von Innovationen und das Voranschreiten bis zur Kommerzialisierung unterstützt.

Sie umgibt uns und begleitet uns fast unbewusst durch den Alltag – gedruckte Elektronik. Sie beginnt bei smarten Labels oder RFID-Tags in der Kleidung,...

Im Focus: Full speed ahead for SmartEEs at Automotive Interiors Expo 2019

Flexible, organic and printed electronics conquer everyday life. The forecasts for growth promise increasing markets and opportunities for the industry. In Europe, top institutions and companies are engaged in research and further development of these technologies for tomorrow's markets and applications. However, access by SMEs is difficult. The European project SmartEEs - Smart Emerging Electronics Servicing works on the establishment of a European innovation network, which supports both the access to competences as well as the support of the enterprises with the assumption of innovations and the progress up to the commercialization.

It surrounds us and almost unconsciously accompanies us through everyday life - printed electronics. It starts with smart labels or RFID tags in clothing, we...

Im Focus: Neuer LED-Leuchtstoff spart Energie

Das menschliche Auge ist für Grün besonders empfindlich, für Blau und Rot hingegen weniger. Chemiker um Hubert Huppertz von der Universität Innsbruck haben nun einen neuen roten Leuchtstoff entwickelt, dessen Licht vom Auge gut wahrgenommen wird. Damit lässt sich die Lichtausbeute von weißen LEDs um rund ein Sechstel steigern, was die Energieeffizienz von Beleuchtungssystemen deutlich verbessern kann.

Leuchtdioden oder LEDs können nur Licht einer bestimmten Farbe erzeugen. Mit unterschiedlichen Verfahren zur Farbmischung lässt sich aber auch weißes Licht...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2019 in Berlin: Am 30. Mai 5 km laufen und Gutes tun

26.04.2019 | Veranstaltungen

Wie sieht das Essen der Zukunft aus?

25.04.2019 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz: Lernen von der Natur

17.04.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mit Diamanten den Eigenschaften zweidimensionaler Magnete auf der Spur

26.04.2019 | Physik Astronomie

Multitasking in Perfektion: Nervenzelle arbeitet wie 1400 einzelne Zellen

26.04.2019 | Biowissenschaften Chemie

Neuer Goldstandard bei der Behandlung der Aortenklappenstenose

26.04.2019 | Medizintechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics